VALUES erwirbt von Peakside ehemaliges Fernmeldeamt in Hamburg-Rotherbaum für Bayerische Versorgungskammer

VALUES Real Estate hat für einen Investmentfonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) das ehemalige Fernmeldeamt in Hamburg-Rotherbaum erworben. Die unter Denkmalschutz stehende Immobilie in der Schlüterstraße 51-53, welche in der Zeit ihrer Entstehung das größte Fernmeldeamt der Welt war, ist für 30 Jahre an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet.

Der Forward Deal mit dem Investmentmanager Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) umfasst die Immobilie mit rund 65.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche. VALUES agiert bei der Transaktion als Investmentmanager für einen BVK-Investmentfonds, der von Universal Investment als AIFM in Luxemburg verwaltet wird. Das Asset Management der Immobilie wird von VALUES übernommen. Peakside wird hierbei auch langfristig weiterhin unterstützen. Das Gebäudeensemble war Teil der Peakside Real Estate Funds II und III (PREF II und PREF III) und wird aktuell im Auftrag von Peakside umfassend umgebaut. Nach Fertigstellung und Erweiterung wird das Objekt von der Universität Hamburg, dem Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW), dem German Institut for Global and Area Studies (GIGA) sowie dem Studierendenwerk Hamburg auf 52.000 Quadratmetern genutzt.
VALUES und Peakside wurden bei der Transaktion von CBRE beraten.

„Der langfristige Mietvertrag mit einem staatlichen Mieter sowie die vorgesehenen ESG-Maßnahmen passen hervorragend zum aktuellen Investmentansatz der BVK. Wir sind davon überzeugt, dass das Objekt stabile und sichere Mieterträge für unsere Anleger generieren wird“, sagt Norman Fackelmann, Bereichsleiter Immobilien der BVK.

Für VALUES Real Estate sagt Managing Partner Dr. Carsten Fischer: „Das Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Universität Hamburg an diesem zentral gelegenen Standort bildet einen wichtigen Meilenstein für die künftige Entwicklung des Bildungs- und Forschungsstandortes in Deutschlands zweitgrößter Metropole. Es ist eine zukunftsweisende Investition in die öffentliche Daseinsvorsorge der Freien und Hansestadt Hamburg. Für die BVK bietet dieses Investment dauerhaft sichere Ausschüttungsrenditen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem Partner Peakside.“

Boris Schran, Managing Partner bei Peakside, fügt hinzu: „Das ehemalige Fernmeldeamt ist ein Leuchtturmprojekt unserer Manage-to-Green-Strategie. Wir erhalten so viel alte Bausubstanz wie möglich und heben die Immobilie mit Blick auf Energieeffizienz und Innengestaltung gleichzeitig auf modernste Standards. Gleichzeitig aktivieren wir neue Flächen durch den Ausbau der Dachgeschosse und Unterkellerungs- und Überdachungsmaßnahmen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, auch mit der lehrenden und forschenden Mieterschaft, in der weiteren Betreuung des Hauses.“

Die Transaktion wurde rechtlich und steuerlich begleitet von Chatham Partners, HauckSchuchardt (Verkäufer), Clifford Chance und Vesthaus (Käufer). Projektmanagement und die Technische Due Diligence wurden erbracht durch Marienburg (Verkäufer) und Drees & Sommer (Käufer). Die Financial Due Diligence wurde seitens Ernst & Young erbracht (Käufer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.