Values Real Estate in den Medien

Finden Sie hier die aktuellsten Pressemitteilungen.

Andreas Rosenberger wird Geschäftsführer der VALUES. Institutional Invest

Andreas Rosenberger (50) erweitert mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der VALUES Institutional Invest GmbH, der KVG der VALUES Real Estate. Er verantwortet dort die Bereiche Business Development/Club Deals, Portfolio Management, Finanzierung und Transaktionen. Im Juni trat Rosenberger als Generalbevollmächtigter in die VALUES Institutional Invest ein. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrungen im Institutionellen …

VALUES. Institutional Invest GmbH Andreas Rosenberger

Andreas Rosenberger (50) erweitert mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der VALUES Institutional Invest GmbH, der KVG der VALUES Real Estate. Er verantwortet dort die Bereiche Business Development/Club Deals, Portfolio Management, Finanzierung und Transaktionen. Im Juni trat Rosenberger als Generalbevollmächtigter in die VALUES Institutional Invest ein. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrungen im Institutionellen Fondsmanagement. Ab 2008 prägte er die Entwicklung der TRIUVA Kapitalverwaltungsgesellschaft in verschiedenen Führungspositionen. Zuletzt war Rosenberger als Head of Investor Relations für das Neukundengeschäft von TRIUVA verantwortlich, bevor die Gesellschaft 2018 von Patrizia AG übernommen wurde.

„Andreas Rosenberger hat in kürzester Zeit wertvolle Impulse für unsere expansive Unternehmensentwicklung geleistet. Seine Berufung in die Geschäftsführung ist der konsequente Schritt für seine bisherige Tätigkeit bei uns“, sagt Dr. Henning Klöppelt, Chief Investment Officer der VALUES Real Estate und Sprecher der Geschäftsführung der Values Institutional Invest GmbH.

„VALUES Real Estate verbindet Dynamik mit hoher Fachexpertise. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir in diesem Jahr einige neue Investment-Geschäftsfelder mit Commitments von institutionellen Investoren und neuen Produkten begründen. An dieser Entwicklung teilzuhaben und diese mitzugestalten, erfüllt mich mit viel Freude“, sagt Andreas Rosenberger, Geschäftsführer der VALUES. Institutional Invest GmbH.

Die seit Anfang des Jahres unter der neuen Marke VALUES Real Estate operativ tätige VALUES Insitutional Invest hat bereits drei Fonds mit den Anlageschwer­punkten Prime Locations, Logistik und Gesundheitsimmobilien initiiert. Mit 700 Millionen Euro Eigenkapitalzusagen im Rücken sind weitere neue Investment-Projekte in Vorbereitung. Mehrere Kaufabschlüsse in insgesamt dreistelliger Millionenhöhe stehen kurz vor dem Closing. Für die Geschäftsführung von VALUES Institutional Invest zeichnen neben Andreas Rosenberger Klaus Hoffmann und Dr. Henning Klöppelt verantwortlich.

weiterlesen

DC Values heißt zukünftig VALUES Real Estate und geht eigene Wege

Der Projektentwickler und Investor DC Values heißt ab sofort VALUES Real Estate und geht eigene Wege. Mit der hauseigenen KVG bietet VALUES Real Estate seinen Kunden zudem sämtliche immobilienwirtschaftliche und fondsspezifische Managementleistungen nun aus einer Hand an. „Die neue Marke unterstreicht die Unabhängigkeit von der Dahler & Company Group. Sie ist das Ergebnis unseres eigenständigen …

Der Projektentwickler und Investor DC Values heißt ab sofort VALUES Real Estate und geht eigene Wege. Mit der hauseigenen KVG bietet VALUES Real Estate seinen Kunden zudem sämtliche immobilienwirtschaftliche und fondsspezifische Managementleistungen nun aus einer Hand an. „Die neue Marke unterstreicht die Unabhängigkeit von der Dahler & Company Group. Sie ist das Ergebnis unseres eigenständigen dynamischen Wachstumspfades, den wir seit unserer Gründung im Jahr 2010 eingeschlagen haben“, sagt Dr. Carsten Fischer, Geschäftsführender Gesellschafter und Mitgründer der VALUES Real Estate. VALUES Real Estate baut dabei auch weiterhin auf das Commitment seiner Gesellschafter um die Hamburger Unternehmerfamilie John Jahr. „Wir sind inzwischen auch im institutionellen Geschäft stark aufgestellt. Diese strategische Ausrichtung entwickeln wir konsequent weiter, ohne unser traditionelles Projektentwicklungsgeschäft zu vernachlässigen. Unser Fokus liegt auf spezifischen Bestlagen in sämtlichen Risikoklassen mit kurz- bis langfristigem Wertsteigerungspotential. Dafür stehen uns aktuell allein für institutionelle Investments rund 1,1 Milliarden Euro für Ankäufe zur Verfügung“, so Dr. Fischer.

Neben den langjährigen und engen Kundenbeziehungen zu privaten Investoren und Family Offices konnte VALUES Real Estate einige Exklusivmandate im institutionellen Bereich dazugewinnen. Zu ihnen gehören unter anderem die Bayerische Versorgungskammer (BVK), der Konzern Versicherungskammer, Versicherungen und Versorgungswerke sowie mehrere Investoren aus dem Sparkassenverbund.

Als erstes reguliertes Investmentprodukt der Unternehmensgruppe hat VALUES Real Estate mit dem Spezialfonds „VALUES CBD“ ein bundesweit diversifiziertes Geschäftshausportfolio aufgebaut, das über ein Zielvolumen von 1 Milliarde Euro verfügt. Rund die Hälfte davon ist bereits investiert. Standorte sind unter anderem Berlin, Hamburg, Leipzig und Dresden. Dabei handelt es sich um Objekte mit Wertsteigerungspotential im Bereich der Projektentwicklung und Value Add.

Insgesamt liegen VALUES Real Estate freie Eigenkapitalzusagen in Höhe von rund 600 Millionen Euro vor. Mit diesen Mitteln wird unter anderem in drei neue Fondsvehikel investiert, die von spezialisierten Teams betreut werden. Der Fokus der Fonds liegt auf den Segmenten Geschäftshäuser, Logistik, sowie Ärztehäuser und medizinische Versorgungszentren.

Für den „VALUES Prime Locations“, der im Auftrag eines begrenzten Kreises institutioneller Investoren in innerstädtische, mischgenutzte Bestlagen der 1A und 1B-Städte investiert, erwirbt VALUES Real Estate eine erste Immobilie. Dabei handelt es sich um ein Geschäftshaus in Aachen. Das Objekt liegt an der Stiftstraße inmitten der Fußgängerzone. Es verfügt über eine gewerbliche Mietfläche von 8.200 Quadratmetern sowie ein Parkhaus mit 125 Stellplätzen. Die Mietfläche ist vollständig an C&A vermietet. Das Zielvolumen des „VALUES Prime Locations“ liegt bei rund 400 Millionen Euro.

Der „VALUES Health Invest“ verfügt über ein Zielvolumen von 300 Millionen Euro und investiert in zentral gelegene, gemischt genutzte Ärztehäuser und medizinische Versorgungszentren in deutschen Groß- und Mittelstädten. Durch die Übernahme eines auf Logistikimmobilien spezialisierten Teams in die Unternehmensgruppe konnten zudem für das Vehikel „VALUES Logistikimmobilien Fonds“ erste institutionelle Investoren gewonnen werden. Das Zielinvestmentvolumen liegt bei 200 Millionen Euro. Der Spezialfonds fokussiert sich auf Investments im Segment der Logistikimmobilien in Deutschland.

Wie im Falle des Logistikteams wird VALUES Real Estate auch künftig weiteres Know-how zielgerichtet integrieren. „Aus VALUES Real Estate wird eine Unternehmensgruppe mit spezialisierten Investmenteinheiten“, sagt Dr. Fischer und ergänzt: „Wir leben in spannenden Zeiten, die einige Veränderungen mit sich bringen werden. Als Immobilienentwickler, Bestandshalter und Investor schauen wir uns diese Entwicklungen sehr genau an, um sich bietende Chancen zu nutzen.“

weiterlesen

Premier Inn checkt in die Innenstadt Dresdens ein

Das in Dresden bekannte Wohn- und Geschäftshaus in der Prager Straße 8/8a bekommt einen neuen Nutzer: Die britische Hotelmarke Premier Inn wird im Jahr 2022 nach einem umfassenden Umbau seinen Hotelbetrieb aufnehmen und somit seinen zweiten Standort innerhalb der sächsischen Landeshauptstadt eröffnen. Insgesamt wird das Hotel, das sich über das 1. bis zum 5. Obergeschosse …

Das in Dresden bekannte Wohn- und Geschäftshaus in der Prager Straße 8/8a bekommt einen neuen Nutzer: Die britische Hotelmarke Premier Inn wird im Jahr 2022 nach einem umfassenden Umbau seinen Hotelbetrieb aufnehmen und somit seinen zweiten Standort innerhalb der sächsischen Landeshauptstadt eröffnen. Insgesamt wird das Hotel, das sich über das 1. bis zum 5. Obergeschosse erstreckt, künftig auf einer Fläche von 7.300 m² ca. 200 Zimmer bieten. Die Immobile wurde 2018 von der Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values für den offenen Immobilien-Spezialfonds DCV Highstreet Nr. 1 erworben, der auf Geschäftshäuser in spezifischen Bestlagen von Innenstädten spezialisiert ist.

„Die Liegenschaft überzeugt durch seine hervorragende Lage im Dresdner Zentrum und die hohe Flexibilität in der Nutzung. Mit dem Hotelkonzept Premier Inn konnten wir einen international renommierten Hotelbetreiber als Mieter gewinnen. Unser Konzept aus Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie stärkt die Prager Straße als hoch frequentierte belebte Einkaufsmeile.“, sagt Dr. Carsten Fischer, geschäftsführender Gesellschafter von DC Values.

Neben den hochwertigen Gästezimmern wird auch ein exklusiver Bar- und Loungebereich entstehen, der über 250 m² umfassen soll.

„Unser Ziel ist hierbei, vor allem auch die öffentlichen Bereiche weiter mit neuen Konzepten zu beleben und den Dresdnern ebenso etwas zu bieten. Wir freuen uns über die Möglichkeit, ein weiteres Premier Inn in bester Lage zu eröffnen und ebenso unsere Visibilität im deutschen Hotelmarkt weiter zu stärken. Der Standort erfüllt alle Anforderungen, die wir an ein Objekt herantragen. Dresden ist für uns eine hochinteressante Stadt, mit historischer Bedeutung und einer starken wirtschaftlichen Entwicklung“, sagt Dr. Michael Hartung, Development Director und Managing Director der Premier Inn Investments GmbH.

Deal Magazin

weiterlesen
VALUES Real Estate Projekte Immobilen Investment

Versicherungskammer kauft Palais Dôme in Düsseldorf

Der Konzern Versicherungskammer kauft das „Palais Dôme“ in Düsseldorf, eine Gewerbeimmobilie in bester Central-Business-District-Lage. Das markante Bankgebäude in der Breiten Straße 25 wurde in den Jahren 1911/12 (Eckbau) bzw. 1924 (Flügelbauten) fertiggestellt und 2009/10 modernisiert. Alleiniger Mieter der über 19.000 Quadratmeter Fläche ist die Commerzbank AG. Verkäufer ist die New Mark Holding S.à.r.l. in Luxemburg. …

Der Konzern Versicherungskammer kauft das „Palais Dôme“ in Düsseldorf, eine Gewerbeimmobilie in bester Central-Business-District-Lage. Das markante Bankgebäude in der Breiten Straße 25 wurde in den Jahren 1911/12 (Eckbau) bzw. 1924 (Flügelbauten) fertiggestellt und 2009/10 modernisiert. Alleiniger Mieter der über 19.000 Quadratmeter Fläche ist die Commerzbank AG. Verkäufer ist die New Mark Holding S.à.r.l. in Luxemburg. BNP Paribas Real Estate GmbH und CBRE GmbH waren beratend tätig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bernd Wegener, Leiter Immobilienmanagement im Konzern Versicherungskammer: „Das `Palais Dôme´ ergänzt unser Core-Portfolio in Deutschland in idealer Weise: Es handelt sich um eine Landmark-Immobilie in einem der liquiden Investmentzentren Deutschlands. Die Bedeutung der Investition in Immobilien steigt angesichts des andauernden Niedrigzinsumfelds. Für uns als Versicherer ist es wichtig, nachhaltige Renditen zu erzielen.“

Der Kauf wurde in Kooperation mit DC Values Investment Management abgewickelt. Seit 2016 hat sie von der Versicherungskammer das Mandat für Einzelhandelsimmobilien und Geschäftshäuser in den Toplagen deutscher Großstädte, jetzt mit dieser fünften Transaktion auch für Büroimmobilien. Sascha Basic, Geschäftsführer DC Values: „Im Rahmen unseres Individual-Mandats für die Versicherungskammer identifizieren wir Bestandsimmobilien mit bestehendem Cashflow und mittel- bis langfristig realisierbaren Wertsteigerungspotenzialen – so wie jetzt das Palais Dôme an einem der dynamischsten Standorte Deutschlands.“

Neoklassisches Juwel
Die Architekten Carl Moritz und Werner Stahl entwarfen den neoklassischen Bau, der aus zwei Bauteilen besteht. Der ursprüngliche Hauptsitz des Barmer Bankvereins ist heute ein herausragendes Beispiel für die Bankpalais-Architektur des frühen 20. Jahrhunderts. Besonders auffallend sind die Natursteinfassade und die monumentale Glaskuppel des Baudenkmals. Der beeindruckende Haupteingang und die Kundenhalle mit den sich anschließenden Büros und Konferenzräumen unterstreichen den prestigeträchtigen Charakter des Palais Dôme.

Versicherungskammer Bayern

weiterlesen

DC Values kauft das Mädchenkopfhaus in Berlin

Die DC Values GmbH & Co. KG hat ein Schmuckstück im Herzen Berlins, in der Neuen Schönhauser Straße 8, erworben. Das denkmalgeschützte dreigeschossige Haupt- und die zwei Seitengebäude wurden 1763 erbaut. Die markante Fassade mit ihren filigranen Mädchenkopf-Skulpturen in den Fensterstürzen war namensgebend für das Objekt. Die Immobilie hat eine Mietfläche von ca. 1.165 m², …

Die DC Values GmbH & Co. KG hat ein Schmuckstück im Herzen Berlins, in der Neuen Schönhauser Straße 8, erworben. Das denkmalgeschützte dreigeschossige Haupt- und die zwei Seitengebäude wurden 1763 erbaut. Die markante Fassade mit ihren filigranen Mädchenkopf-Skulpturen in den Fensterstürzen war namensgebend für das Objekt. Die Immobilie hat eine Mietfläche von ca. 1.165 m², aufgeteilt in Einzelhandel im Erdgeschoss sowie Büro- und Wohnflächen in den Obergeschossen.

Mieter sind u. a. „Liebeskind“ sowie „Zadig & Voltaire“, daneben verfügt die Immobilie über ca. 640 m² Büroflächen und vier Wohnungen.

Das Mädchenkopfhaus ist neben der in Wurfweite in Realisierung befindlichen Projektentwicklung Rosenthaler Straße 43 – 45 bereits das zweite Investment von DC Values im Berliner Scheunenviertel.

„Mit dem Erwerb des Mädchenkopfhauses freuen wir uns, unser Engagement in Berlin – und insbesondere im Scheunenviertel – langfristig weiter auszubauen. Wir sind überzeugt von der herausragenden Lage und können uns daher sehr gut vorstellen, unser Portfolio um weitere Objekte im diesem spannenden und szenigen Kiez zu erweitern“, erklärt Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values.

JLL hat den Verkäufer im Rahmen eines Exklusivmandates beraten und die Transaktion vermittelt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

DEAL Magazin

weiterlesen

Fertsch! „Suitess“ jetzt noch größer & schicker

Noch mehr Luxus am Neumarkt: Das 5-Sterne-Hotel „Suitess“ hat sich vergrößert. 50 neue Hotelzimmer mit einer Durchschnittsgröße von 30 qm warten gegenüber der Frauenkirche auf verwöhnte Gäste. Die elfmonatigen Umbauarbeiten begannen im Spätsommer 2018. Durch die Erweiterung un rund 2000 qm stieg die Anzahl der Zimmer aus insgesamt 78. Eingangsbereich und Lobby wurden neu gestaltet, …

Noch mehr Luxus am Neumarkt: Das 5-Sterne-Hotel „Suitess“ hat sich vergrößert. 50 neue Hotelzimmer mit einer Durchschnittsgröße von 30 qm warten gegenüber der Frauenkirche auf verwöhnte Gäste.

Die elfmonatigen Umbauarbeiten begannen im Spätsommer 2018. Durch die Erweiterung un rund 2000 qm stieg die Anzahl der Zimmer aus insgesamt 78. Eingangsbereich und Lobby wurden neu gestaltet, die Dachterrasse für eine ganzjährige Nutzung verglast. „In naher Zukunft wird auch der neue Wellnessbereich mit einer Salzgrotte und einem eigenen Barbershop fertiggestellt“, freut sich Hotelgeschäftsführer Roman Gojowy.

Rund ,5 Mio. Euro investierte der Eigentümer, die Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values, in die Immobilie. „Die Belegungsquote von aktuell 96 Prozent bestätigt uns“, so Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values. Dem Unternehmen gehört auch das Wöhrl-Plaza in der Prager Straße. Das Hotel „Suitess“ (44 Mitarbeiter) wird von der „Drescher Incoming & Tourismus GmbH“ betrieben.

Dresdner Morgenpost

weiterlesen

DC Values saniert und erweitert Luxushotel an der Frauenkirche

Der Ausbau des Fünf-Sterne-Superior „Hotel Suitess“ gegenüber der Dresdner Frauenkirche ist abgeschlossen und bietet den Gästen 50 neue Hotelzimmer mit einer durchschnittlichen Größe von 30 m². Das Objekt „An der Frauenkirche 13“, in dem sich das Hotel befindet, wurde im Jahr 2017 von der Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values GmbH & Co. KG in einem …

Der Ausbau des Fünf-Sterne-Superior „Hotel Suitess“ gegenüber der Dresdner Frauenkirche ist abgeschlossen und bietet den Gästen 50 neue Hotelzimmer mit einer durchschnittlichen Größe von 30 m².

Das Objekt „An der Frauenkirche 13“, in dem sich das Hotel befindet, wurde im Jahr 2017 von der Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values GmbH & Co. KG in einem Joint Venture mit einem von der Family Office Bank Marcard, Stein & Co vertretenen Investor erworben. Im Frühjahr 2018 wurde mit den Planungen und im Spätsommer mit den Bauarbeiten begonnen. Durch die Erweiterung um rund 2.000 m² Fläche verfügt das „Hotel Suitess“ nun über 78 Zimmer. Insgesamt wurden rund 4,5 Mio. Euro in die umfangreichen Umbauarbeiten investiert, die neben dem Ausbau auch eine hochwertige Neugestaltung des Eingangsbereichs und der Hotellobby umfassten. Um die Dachterrasse ganzjährig für die Gäste zu öffnen, umfassten die Umbaumaßnahmen ebenfalls eine Glaskonstruktion, die die Fläche vollständig überdacht.

„Durch den Ausbau des „Hotel Suitess“ konnten wir die langfristige Vermietung des Objektes und somit auch den Wert der Immobilie nachhaltig steigern. Zudem stärken wir die Attraktivität der Innenstadt und fördern den Wirtschaftsstandort Dresden sowie die Unternehmen vor Ort. Die Belegungsquote von aktuell 96 Prozent bestätigt uns in unseren Planungen. Und so freuen wir uns, im Sommer dieses Jahres die elf-monatigen Umbauarbeiten erfolgreich abgeschlossen zu haben“, sagt Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values. Neben dem Wöhrl-Plaza (Prager Straße) handelt es sich um das zweite Objekt des Unternehmens in der sächsischen Landeshauptstadt.

Das Hotel zählt heute 44 Mitarbeiter und wird betrieben von der DRESCHER Incoming & Tourismus GmbH. „Wir sind sehr stolz auf die hochwertigen Erneuerungen in unserem Haus und folgen unserem Anspruch, unseren Gästen den größten Komfort in einer exklusiven Umgebung zu bieten. Neben den zusätzlichen Hotelzimmern gibt es auch in naher Zukunft weitere Neuerungen, wie etwa den fast fertigen neuen Wellnessbereich mit einer Salzgrotte und eigenem Barber-Shop“, sagt Roman Gojowy, Geschäftsführer der DRESCHER Incoming & Tourismus GmbH.

United News Network

weiterlesen

Konrad-Koch-Investor hat weitere Immobilie in der City gekauft

Der Konrad-Koch-Quartier-Investor DC Values GmbH & Co. KG hat ein Geschäftshaus in der Braunschweiger Fußgängerzone am Ringerbrunnen, in Ecklage zum Konrad-Koch-Quartier (ehemals City Point), erworben. Das berichtet die DC Values GmbH & Co. KG in einer Pressemitteilung. Die gemischt genutzte Immobilie am Sack 24, die im Jahr 1960 erbaut und teilweise in 2017 modernisiert wurde, …

Der Konrad-Koch-Quartier-Investor DC Values GmbH & Co. KG hat ein Geschäftshaus in der Braunschweiger Fußgängerzone am Ringerbrunnen, in Ecklage zum Konrad-Koch-Quartier (ehemals City Point), erworben. Das berichtet die DC Values GmbH & Co. KG in einer Pressemitteilung.

Die gemischt genutzte Immobilie am Sack 24, die im Jahr 1960 erbaut und teilweise in 2017 modernisiert wurde, verfügt insgesamt über rund 1.540 Quadratmeter Mietfläche. Davon entfällt mit über 600 Quadratmetern fast die Hälfte auf Gastronomieangebote. Mieter sind unter anderem die Braunschweiger Institution „Café Zeit“ sowie Dean & David. Daneben verfügt die Immobilie über 500 Quadratmeter Büroflächen, Praxen und eine Wohnung.

„Die Immobilie passt hervorragend zu unserer Strategie, in die spezifischen Bestlagen deutscher Großstädte zu investieren. Mit dem unlängst von DC Values repositionierten Konrad-Koch-Quartier in der unmittelbaren Nachbarschaft haben wir bereits erfolgreich am Standort Braunschweig investiert. Wir freuen uns daher umso mehr, unser langfristiges Engagement in Braunschweig zu erweitern“, erklärt Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values.

Besitzerwechsel folgte am 1. September 2019
Vermittelt wurde die Liegenschaft durch HannoverReal GmbH & Co. KG aus Hannover. Verkäufer des Objektes ist ein ausländischer Investor. Der Besitzübergang an die neuen Eigentümer erfolgte zum 1. September 2019.

weiterlesen

DC Values kauft in Berlin-Neukölln

Im Joint Venture mit einem institutionellen Investor hat DC Values, Hamburg, ein Geschäftshaus an der Karl-Marx-Allee 84, im aufstrebenden Neuköllner Norden, erworben. Das Gebäude verfügt über 3.700 qm Mietfläche mit Handelsflächen, Büros, Praxen, Schulungsräumen und einer Wohnung. Vermittelt wurde die gemischt genutzte Immobilie von G.H.E.H. Real Estate. Verkauft wurde die Immobilie, die Anfang Mai dieses …

Im Joint Venture mit einem institutionellen Investor hat DC Values, Hamburg, ein Geschäftshaus an der Karl-Marx-Allee 84, im aufstrebenden Neuköllner Norden, erworben. Das Gebäude verfügt über 3.700 qm Mietfläche mit Handelsflächen, Büros, Praxen, Schulungsräumen und einer Wohnung. Vermittelt wurde die gemischt genutzte Immobilie von G.H.E.H. Real Estate. Verkauft wurde die Immobilie, die Anfang Mai dieses Jahres in den Besitz der neuen Eigentümer überging, von einer privaten Investorengemeinschaft.

Immobilien Zeitung

weiterlesen

DC Values erwirbt über Spezial-AIF für den Konzern Versicherungskammer drei Karstadt-Immobilien in Berlin

Für den Konzern Versicherungskammer hat DC Values Investment Management, Hamburg, über einen Spezial-AIF drei an Karstadt vermietete Immobilien in Berlin erworben. Nachdem DC Values bereits ein Individual-Mandat des Konzerns Versicherungskammer zum Aufbau eines Einzelhandel-Portfolios (Highstreet Retail) wahrnimmt, wird DC Values nach Eigentumsübergang als Advisor das Assetmanagement der Immobilien übernehmen. Die Kontora Kapitalverwaltungs GmbH, Hamburg, wird …

Für den Konzern Versicherungskammer hat DC Values Investment Management, Hamburg, über einen Spezial-AIF drei an Karstadt vermietete Immobilien in Berlin erworben.

Nachdem DC Values bereits ein Individual-Mandat des Konzerns Versicherungskammer zum Aufbau eines Einzelhandel-Portfolios (Highstreet Retail) wahrnimmt, wird DC Values nach Eigentumsübergang als Advisor das Assetmanagement der Immobilien übernehmen. Die Kontora Kapitalverwaltungs GmbH, Hamburg, wird hierbei als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft tätig.

Die insgesamt knapp 80.000 qm große Mietfläche inklusive rund 950 Stellplätzen verteilt sich auf die Objekte in den Stadtteilen Wedding (Müllerstraße), Tempelhof (Tempelhofer Damm) und Spandau (Carl-Schurz-Straße). Der Warenhauskonzern Karstadt hat die Objekte langfristig angemietet. Die Wirtschaftskanzlei GSK Stockmann + Kollegen hat die Transaktion auf der Käuferseite begleitet. Der Verkäufer wurde von der Anwaltssozietät Hengeler Müller und vom international agierenden Immobilien-Dienstleistungsunternehmen Savills beraten. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

„Dieses Einzelhandels-Portfolio in Berlin ergänzt auch aufgrund seiner Entwicklungspotenziale unser Deutschland-Portfolio ideal“, sagt Bernd Wegener, Head of Real Estate beim Konzern Versicherungskammer.

„Wir freuen uns, dass wir für den Konzern Versicherungskammer drei so prominente Immobilien in Berliner Top-Stadtteillagen erwerben konnten. Der Mieter Karstadt ist ein wichtiger und etablierter Akteur in diesen spannenden Mikrolagen Berlins“, erklärt Dr. Carsten Fischer, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von DC Values.
Versicherungskammer Bayern
weiterlesen

Pressekontakt

Zu allen Fragen rund um das Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Anfragen von Medienvertretern wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner: