PRESSEMITTEILUNGEN VON VALUES REAL ESTATE

Finden Sie hier chronologisch alle Pressemitteilungen.

VALUES vermietet 630 Quadratmeter im Rheinischen Palais in Düsseldorf

VALUES Real Estate hat rund 630 Quadratmeter an das Beratungsunternehmen salesfive GmbH im Rheinischen Palais, Breite Straße 27, in Düsseldorf vermietet. Die salesfive GmbH, eine der führenden Salesforce Beratungen im DACH-Markt, zieht innerhalb Düsseldorfs voraussichtlich zum 1. Januar 2023 in das repräsentative Gebäude im Central Business District um. Eigentümer des Rheinischen Palais ist der Konzern …

VALUES Real Estate hat rund 630 Quadratmeter an das Beratungsunternehmen salesfive GmbH im Rheinischen Palais, Breite Straße 27, in Düsseldorf vermietet. Die salesfive GmbH, eine der führenden Salesforce Beratungen im DACH-Markt, zieht innerhalb Düsseldorfs voraussichtlich zum 1. Januar 2023 in das repräsentative Gebäude im Central Business District um. Eigentümer des Rheinischen Palais ist der Konzern Versicherungskammer, größter öffentlicher Versicherer Deutschlands.
Savills war bei der Vermietung vermittelnd und beratend für den Mieter tätig.

„Unternehmen suchen im ´war for talents´ nach zentral gelegenen Standorten in einem hochwertigen urbanen Umfeld, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Arbeitsplätze bieten zu können. Der aktuelle Vermietungserfolg bestätigt unsere Ankaufsstrategie, nach der wir für unsere Investoren Trophys bzw. hochwertige Objekte in den spezifischen Bestlagen sichern“, sagt Bogac Kesikbiyk, Head of Asset Management der VALUES Prime Locations.

Das Rheinische Palais ist Bestandteil eines Immobilienportfolios im Wert von über 300 Millionen Euro, das VALUES seit 2017 für die Versicherungskammer aufgebaut hat. Schwerpunkt sind Immobilien in den Top-7-Städten aus den Bereichen Büro und Einzelhandel.

 

weiterlesen

VALUES erwirbt von Peakside ehemaliges Fernmeldeamt in Hamburg-Rotherbaum für Bayerische Versorgungskammer

VALUES Real Estate hat für einen Investmentfonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) das ehemalige Fernmeldeamt in Hamburg-Rotherbaum erworben. Die unter Denkmalschutz stehende Immobilie in der Schlüterstraße 51-53, welche in der Zeit ihrer Entstehung das größte Fernmeldeamt der Welt war, ist für 30 Jahre an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet. Der Forward Deal mit dem Investmentmanager …

VALUES Real Estate hat für einen Investmentfonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) das ehemalige Fernmeldeamt in Hamburg-Rotherbaum erworben. Die unter Denkmalschutz stehende Immobilie in der Schlüterstraße 51-53, welche in der Zeit ihrer Entstehung das größte Fernmeldeamt der Welt war, ist für 30 Jahre an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet.

Der Forward Deal mit dem Investmentmanager Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) umfasst die Immobilie mit rund 65.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche. VALUES agiert bei der Transaktion als Investmentmanager für einen BVK-Investmentfonds, der von Universal Investment als AIFM in Luxemburg verwaltet wird. Das Asset Management der Immobilie wird von VALUES übernommen. Peakside wird hierbei auch langfristig weiterhin unterstützen. Das Gebäudeensemble war Teil der Peakside Real Estate Funds II und III (PREF II und PREF III) und wird aktuell im Auftrag von Peakside umfassend umgebaut. Nach Fertigstellung und Erweiterung wird das Objekt von der Universität Hamburg, dem Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW), dem German Institut for Global and Area Studies (GIGA) sowie dem Studierendenwerk Hamburg auf 52.000 Quadratmetern genutzt.
VALUES und Peakside wurden bei der Transaktion von CBRE beraten.

„Der langfristige Mietvertrag mit einem staatlichen Mieter sowie die vorgesehenen ESG-Maßnahmen passen hervorragend zum aktuellen Investmentansatz der BVK. Wir sind davon überzeugt, dass das Objekt stabile und sichere Mieterträge für unsere Anleger generieren wird“, sagt Norman Fackelmann, Bereichsleiter Immobilien der BVK.

Für VALUES Real Estate sagt Managing Partner Dr. Carsten Fischer: „Das Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Universität Hamburg an diesem zentral gelegenen Standort bildet einen wichtigen Meilenstein für die künftige Entwicklung des Bildungs- und Forschungsstandortes in Deutschlands zweitgrößter Metropole. Es ist eine zukunftsweisende Investition in die öffentliche Daseinsvorsorge der Freien und Hansestadt Hamburg. Für die BVK bietet dieses Investment dauerhaft sichere Ausschüttungsrenditen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem Partner Peakside.“

Boris Schran, Managing Partner bei Peakside, fügt hinzu: „Das ehemalige Fernmeldeamt ist ein Leuchtturmprojekt unserer Manage-to-Green-Strategie. Wir erhalten so viel alte Bausubstanz wie möglich und heben die Immobilie mit Blick auf Energieeffizienz und Innengestaltung gleichzeitig auf modernste Standards. Gleichzeitig aktivieren wir neue Flächen durch den Ausbau der Dachgeschosse und Unterkellerungs- und Überdachungsmaßnahmen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, auch mit der lehrenden und forschenden Mieterschaft, in der weiteren Betreuung des Hauses.“

Die Transaktion wurde rechtlich und steuerlich begleitet von Chatham Partners, HauckSchuchardt (Verkäufer), Clifford Chance und Vesthaus (Käufer). Projektmanagement und die Technische Due Diligence wurden erbracht durch Marienburg (Verkäufer) und Drees & Sommer (Käufer). Die Financial Due Diligence wurde seitens Ernst & Young erbracht (Käufer).

weiterlesen

Richtfest am Joachim-Erwin-Platz setzt Meilenstein für Düsseldorfs Innenstadt

Die Neugestaltung des Areals um den Kö-Bogen in der Düsseldorfer Innenstadt geht mit dem Richtfest des neuen Hotel- und Einzelhandelsgebäudes JEP1 auf die Zielgerade. Nach dem Abriss des alten Gebäudes an der Schadowstraße im vergangenen Mai entsteht hier bis Herbst 2023 ein achtstöckiger Neubau samt begrünter Dachfläche und bepflanzter Innenhoffassade. Mit hochwertiger Architektur und einer …

Die Neugestaltung des Areals um den Kö-Bogen in der Düsseldorfer Innenstadt geht mit dem Richtfest des neuen Hotel- und Einzelhandelsgebäudes JEP1 auf die Zielgerade. Nach dem Abriss des alten Gebäudes an der Schadowstraße im vergangenen Mai entsteht hier bis Herbst 2023 ein achtstöckiger Neubau samt begrünter Dachfläche und bepflanzter Innenhoffassade. Mit hochwertiger Architektur und einer öffentlich zugänglichen Dachterrasse inklusive Panoramablick über die Stadt wird das JEP1 ein neuer Anziehungspunkt für die Rheinmetropole.

Beim Richtfest erhielten die über 100 Gäste erste Einblicke in den Rohbau am Joachim-Erwin-Platz. Das JEP1 ist mit Gesamtkosten im mittleren zweistelligen Millionenbereich eines der größten Projekte im Immobilienportfolio der ALH Gruppe.

In der Hochphase des Ausbaus arbeitet ein rund 150-köpfiges Bau-Team an dem Gebäude mit 10.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Darüber hinaus sind etwa 60 Planungsspezialisten an dem Neubau beteiligt, der von VALUES Real Estate entwickelt und vom weltweit renommierten Architekturbüro ingenhoven associates konzipiert wird. Erste namhafte Mieter sind Motel One und Douglas. Die Hotelgruppe wird 70 Prozent der Gebäudefläche nutzen.

Anspruchsvolles Architekturkonzept

„Das JEP1 ist so konzipiert, dass es sich ganz gezielt in die neu gestaltete Innenstadt eingliedert“, so Martin Reuter, Geschäftsführer von ingenhoven associates. „Die geschwungene Fassade passt sich harmonisch an die Höhen der Nachbarbebauung an. Die runden Formen öffnen darüber hinaus neue Sichtachsen zum Düsseldorfer Schauspielhaus. Der Neubau folgt unseren supergreen®-Grundsätzen – einem ganzheitlichen System an Erkenntnissen und Ansprüchen an zukunftsgerechtes Bauen und nachhaltige Architektur.“ Nach der Fertigstellung des Kö-Bogen II von ingenhoven associates im Jahr 2020 bildet das JEP1 das letzte Mosaik für den Umbau des Areals.

Ein besonderes Merkmal des JEP1 wird die Doppelfassade sein, die zusätzlich den Energieverbrauch optimiert: Nach außen ist eine vor Temperatureinflüssen schützende Glasfassade mit knapp 4.000 Quadratmetern Fläche sichtbar; nach innen gerichtet ist eine Holzfassade mit über 1.500 Quadratmetern. Darüber hinaus unterstützt die Begrünung der Dachflächen und der Innenhoffassade das städtische Mikroklima und verbessert die Energiebilanz des Gebäudes im Betrieb.

Hoher Mehrwert für die Landeshauptstadt

„Mit dem Neubau stärken wir die hoch frequentierte Schadowstraße als eine der bedeutendsten Einkaufsstraßen Deutschlands. Erstklassige Einzelhandelsmarken und das frische Konzept von Motel One laden Einheimische und Reisende aus der ganzen Welt zum Verweilen und Shoppen ein. Düsseldorf hat ein neues Highlight“, sagte Dr. Thorsten Bischoff, Geschäftsführer von Projektentwickler VALUES Real Estate. „Stadt, Eigentümer, Planungsteam und Entwickler haben dieses eindrucksvolle Ergebnis durch eine sehr gute Kooperationsbereitschaft möglich gemacht. Es wird städtebaulich höchsten Ansprüchen gerecht“, ergänzte er.

Im Vordergrund steht für alle Beteiligten das Vertrauen in den Standort Düsseldorf als wirtschaftliche und touristische Metropole Nordrhein-Westfalens. „Das JEP1 ist eine langfristige, sichere Kapitalanlage für unsere Versicherungsnehmer und Kunden“, erklärte der Düsseldorfer Kundenservice-Leiter Dr. Julian Zienicke als Vertreter der ALH Gruppe. Dieses Vertrauen unterstreichen auch die überdurchschnittlich langfristigen Mietverträge mit Motel One und Douglas.

Düsseldorfs Baudezernentin Cornelia Zuschke sieht in dem Projekt eine große Bereicherung für die Landeshauptstadt: „Das neue Gebäude vervollständigt als Visavis den neu gestalteten Kö-Bogen um ein weiteres attraktives Bauwerk. Der hier entstandene Städtebau und öffentliche Raum ist neben seinen attraktiven Nutzungen ein Anziehungspunkt für viele Menschen, die die spannende City mit ihren interessanten Zeugnissen verschiedener Zeithorizonte als etwas Einmaliges genießen.“

 

Abgebildet (v.l.n.r.):

Martin Reuter (Geschäftsführer ingenhoven associates, Düsseldorf), Dr. Julian Zienicke (Leiter Kundenservice Düsseldorf, ALH Gruppe), Ariane Künster (Amtsleiterin Liegenschaftsamt Stadt Düsseldorf), Udo Kickstein (Polier), Cornelia Zuschke (Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf), Dr. Thorsten Bischoff (Geschäftsführer Projektentwicklung VALUES. Real Estate

© ALH Gruppe / Henk Film & Fotografie, Düsseldorf.

weiterlesen

Philipp Meindl wird Head of Human Resources bei VALUES

VALUES Real Estate wird mit Philipp Meindl (35) das Personalmanagement bereichsübergreifend harmonisieren und weiterentwickeln. Der studierte Personalmanager übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli 2022 die neu geschaffene Position des Head of Human Resources. Zu seinen Aufgaben gehört es, gleiche Standards über alle Geschäftsbereiche von VALUES Real Estate hinweg zu etablieren und so das Personalmanagement weiter …

VALUES Real Estate wird mit Philipp Meindl (35) das Personalmanagement bereichsübergreifend harmonisieren und weiterentwickeln. Der studierte Personalmanager übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli 2022 die neu geschaffene Position des Head of Human Resources. Zu seinen Aufgaben gehört es, gleiche Standards über alle Geschäftsbereiche von VALUES Real Estate hinweg zu etablieren und so das Personalmanagement weiter zu professio­na­lisieren.

Philipp Meindl verfügt über acht Jahre Berufserfahrung im Personal­management, davon mehrere Jahre in der Immobilienbranche. Zu VALUES Real Estate führten ihn Stationen als HR Business Partner bzw. HR Manager bei alstria Office REIT-AG und zuletzt bei der Immobilien­sparte von Union Investment. Seinen Berufseinstieg nahm Philipp Meindl im Jahr 2014 bei der Personalberatung von Rundstedt. Ihm folgte in den Jahren 2016 bis 2019 ein Engagement als Consultant bei Ernst & Young im Bereich People Advisory Services. Philipp Meindl hat sein Betriebswirtschafts­studium mit dem Master of Arts und der Spezialisierung auf Human Resources Management an der Universität Hamburg abgeschlossen.

„Mit inzwischen über 100 Mitarbeitern und der Etablierung des institutionellen Geschäfts haben wir eine Größe erreicht, die ein übergreifendes Personal­management erforderlich macht. Ich freue mich, mit Philipp Meindl einen Profi für
VALUES gewonnen zu haben, der unseren nächsten Entwicklungsschritt im Bereich Human Resources gestalten wird“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO VALUES Real Estate. „VALUES Real Estate gibt mir eine spannende Möglichkeit, mein Know-how in einem aufstrebenden Unternehmen mit einer offenen Unternehmenskultur aktiv einbringen zu können. Über das mir entgegengebrachte Vertrauen bin ich sehr dankbar und freue mich auf die Aufgabe“, sagt Philipp Meindl.

VALUES Real Estate hat insgesamt zwölf institutionelle Fonds mit den Anlage­schwer­punkten CBD, Prime Locations, Logistik, Health und soziale Infrastruktur initiiert. Das Unternehmen verantwortet ein AuM von 4 Mrd. Euro

weiterlesen

VALUES verstärkt mit Bastian Mlecko Retailexpertise

VALUES Real Estate stärkt mit Bastian Mlecko (38) seine Einzelhandels­kompetenz. Der Retailspezialist übernimmt mit Wirkung zum 1. Juni 2022 die neu geschaffene Position des Head of Retail Investment. Aus dieser Funktion heraus soll er seine facettenreiche Retailexpertise bei VALUES Real Estate einbringen. Bastian Mlecko verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in dieser Assetklasse. In …

VALUES Real Estate stärkt mit Bastian Mlecko (38) seine Einzelhandels­kompetenz. Der Retailspezialist übernimmt mit Wirkung zum 1. Juni 2022 die neu geschaffene Position des Head of Retail Investment. Aus dieser Funktion heraus soll er seine facettenreiche Retailexpertise bei VALUES Real Estate einbringen. Bastian Mlecko verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in dieser Assetklasse. In seiner letzten Position zeichnete Mlecko bei Redevco sechs Jahre als Transaction Director für An- und Verkäufe in der DACH-Region und Osteuropa verantwortlich und begleitete in dieser Zeit über 50 Transaktionen in diesem Marktsegment. Zuvor arbeitete er rund sechs Jahre im Retail Investment bei JLL und war dort für die Vermittlung von Geschäftshäusern und Fachmarkt­zentren zuständig. Der gelernte Immobilien- und studierte Diplom-Kaufmann begann seine Laufbahn bei der mfi Management für Immobilien AG (heute Unibail-Rodamco-Westfield). Eine weitere Station war der Einzelhandelsspezialist Kemper’s, der im Jahr 2008 von JLL übernommen wurde. Mlecko verfügt über besondere Expertise im Bereich innerstädtische Top-Lagen, die mit der Investment-Strategie von VALUES korrespondiert.

„Kompetenz in den jeweiligen Assetklassen ist entscheidend für den langfristigen Erfolg. Für unsere Ambitionen, lebensfähige, mischgenutzte Strukturen für attraktive Innenstädte zu schaffen, benötigen wir Spezialisten wie Bastian Mlecko. Ich bin froh, mit Bastian einen sehr erfahrenen und renom­mierten Experten für VALUES gewonnen zu haben“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO der VALUES-Gruppe. „Insbesondere über das Prime-Locations-Mandat investiert VALUES weiterhin in diese Assetklasse und setzt in Zeiten des Umbruchs der Innenstädte auf neue Ideen. In diesem innovativen Klima möchte ich mich mit meiner Expertise einbringen und den Retailbereich bei VALUES weiterentwickeln“, sagt Bastian Mlecko.

VALUES Real Estate hat insgesamt zwölf institutionelle Fonds mit den Anlage­schwer­punkten CBD, Prime Locations, Logistik, Health und soziale Infrastruktur initiiert. Im vergangenen Jahr investierte VALUES Real Estate in einer Größenordnung von ca. 1,3 Milliarden Euro.

weiterlesen

VALUES Real Estate vermietet in Hamburg über 10.000 Quadratmeter

VALUES Real Estate vermietet in Hamburg über 10.000 Quadratmetern an zwei Mieter. 7.600 Quadratmeter davon gehen langfristig an die Jebsen & Jessen Hamburg Gruppe. Das internationale Distributions- und Dienstleistungsunternehmen wird die Büroimmobilie am Rödingsmarkt 16 als Single-Tenant im Oktober 2024 für zehn Jahre übernehmen. Das zehngeschossige Gebäude befindet sich direkt am Alsterfleet zwischen der Hamburger …

VALUES Real Estate vermietet in Hamburg über 10.000 Quadratmetern an zwei Mieter. 7.600 Quadratmeter davon gehen langfristig an die Jebsen & Jessen Hamburg Gruppe. Das internationale Distributions- und Dienstleistungsunternehmen wird die Büroimmobilie am Rödingsmarkt 16 als Single-Tenant im Oktober 2024 für zehn Jahre übernehmen. Das zehngeschossige Gebäude befindet sich direkt am Alsterfleet zwischen der Hamburger Innenstadt und der Speicherstadt. Die Jebsen & Jessen Hamburg Gruppe folgt nach dem geplanten Umbau auf den jetzigen Interimsmieter, die Reederei Hamburg Süd. Der Reederer wird die Fläche Ende 2023 verlassen. VALUES Real Estate hatte das im Jahr 2011 errichtete Bürogebäude am 1. Januar 2021 gekauft. Das 2011 fertiggestellte Gebäude mit seinen großzügigen Dach­terrassen und der kassettenartigen Fassadenstruktur ist Teil des institutionellen Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD“. Vermittelnd tätig bei der Vermietung war Engel & Völkers Commercial, Hamburg.

Außerdem mietet Nexperia Germany 3.200 Quadratmeter Bürofläche im Multimedia Centre Rotherbaum zum 1. August 2022 für acht Jahre an. Der internationale Halbleiterhersteller zieht damit in eine zentralere Lage innerhalb von Hamburg um. Ankermieter im Multimedia Centre Rotherbaum ist Ernst & Young. Das dreiteilige und sechsgeschossige Multi-Tenant-Objekt verfügt über eine Mietfläche von rund 29.000 Quadratmeter. Eigentümer ist eine von VALUES Real Estate gemangte Investment KG, die im Rahmen eines Club-Deals von der unternehmenseigenen KVG verwaltet wird.

„Unternehmen suchen im ´war for talents´ nach zentral gelegenen Standorten in einem hochwertigen urbanen Umfeld, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Arbeitsplätze bieten zu können. Diese Nachfrage wird sich mit den Erfordernissen des ´Well-Beings´ im Rahmen der ESG-Strategien vor allem von großen Corporates weiter verstärken. Wir können mit unserer Ankaufsstrategie, Trophys bzw. hochwertige Objekte in den spezifischen Bestlagen zu sichern, solche Bedürfnisse optimal bedienen“, sagt Bogac Kesikbiyik, Head of Asset Management der VALUES Prime Locations GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate.

 

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Liegenschaftskarree Kiel

VALUES Real Estate hat das Liegenschaftskarree Kiel für seinen Fonds VALUES Public Sector erworben. Dabei handelt es sich um ein 15.900 Quadratmeter Mietfläche umfassendes Büro­ensemble, welches vollständig und langfristig vom Land Schleswig-Holstein für dessen Liegenschaftsverwaltung angemietet ist. Der Mietvertrag schließt 175 Stellplätze mit ein, der Kieler Hauptbahnhof ist nur 900 Meter entfernt. Das Closing erfolgte …

VALUES Real Estate hat das Liegenschaftskarree Kiel für seinen Fonds VALUES Public Sector erworben. Dabei handelt es sich um ein 15.900 Quadratmeter Mietfläche umfassendes Büro­ensemble, welches vollständig und langfristig vom Land Schleswig-Holstein für dessen Liegenschaftsverwaltung angemietet ist. Der Mietvertrag schließt 175 Stellplätze mit ein, der Kieler Hauptbahnhof ist nur 900 Meter entfernt. Das Closing erfolgte zum 01. Juni 2022. Verkäufer der in der Altstadt der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt gelegenen Immobilie ist die Investa Real Estate.

„Das Liegenschaftskarree liegt inmitten der Altstadt von Kiel. Als Arbeitgeber bietet das Land Schleswig-Holstein hier moderne Büroarbeitsplätze in einem sehr attraktiven Umfeld mit Einkaufsmöglichkeiten und viel Gastronomie“, sagt Thilo Wagner, Managing Director für den Geschäftsbereich Health & Social Infrastructure, und ergänzt: „Für unseren Fonds VALUES Public Sector konnten wir mit dem Land Schleswig-Holstein einen bonitätsstarken und langfristig orientierten Mieter gewinnen“.

Aufgrund der hohen Nachfrage insbesondere im Sparkassen- und Genossen­schaftsbankensektor konnte VALUES Real Estate den Fonds inzwischen auf ein geplantes Fondsvolumen von rund 500 Millionen Euro ausweiten. „Wir haben inzwischen über 30 Investoren gewinnen können. Die Kombination aus Investition mit sozialem Impact und sicheren Mietzahlungen durch die Mietklientel öffentliche Mieter überzeugt die institutionellen Investoren“, sagt Wagner.

Rechtlich und steuerlich wurde der Käufer durch Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet. Die ESG- und Technik-Due-Diligence erfolgte durch Cushman & Wakefield.

 

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Psychiatrisches Centrum in Glücksstadt  

VALUES Real Estate hat für seinen neu aufgelegten Gesundheitsimmobilienfonds VALUES Health Invest II das Zentrum für psychiatrische Langzeitpflege Glückstadt in Schleswig-Holstein nordwestlich von Hamburg erworben. Es ist das erste Objekt für den als Artikel-8-Fonds klassifi­zierten Spezial-AIF. Mieterin und Betreiberin des Single-Tenant-Objektes ist die Vitanas Gruppe. Sie verfügt in Deutschland über 44 Kliniken unterschiedlicher Fach­expertise vorrangig …

VALUES Real Estate hat für seinen neu aufgelegten Gesundheitsimmobilienfonds VALUES Health Invest II das Zentrum für psychiatrische Langzeitpflege Glückstadt in Schleswig-Holstein nordwestlich von Hamburg erworben. Es ist das erste Objekt für den als Artikel-8-Fonds klassifi­zierten Spezial-AIF. Mieterin und Betreiberin des Single-Tenant-Objektes ist die Vitanas Gruppe. Sie verfügt in Deutschland über 44 Kliniken unterschiedlicher Fach­expertise vorrangig im Bereich Pflege. Bei dem Objekt in Glücksstadt handelt es sich um ein etablierten Fachpflegezentrum zur psychiatrischen Langzeit­betreuung. Die Einrichtung hat auf einer Fläche von über 15.000 Quadratmetern eine Kapazität von zukünftig 215 Betten. Dazu gehörig ist ein 69.000 Quadrat­meter großes Grundstück.

Verkäuferin der Immobilie ist ein von Oaktree gemanagter Fonds. Das Closing für die Transaktion erfolgte zum 01. Juni 2022. Das Objekt ist zu 100 Prozent vermietet, die WALT liegt bei 25 Jahren. Das 1933 errichtete Gebäude wurde 2006 durch einen Neubau erweitert und im Jahr 2010 modernisiert. Der bestehende Altbau wird aktuell durch den Mieter kernsaniert.

„Beim angekauften Objekt handelt es sich um ein hochspezialisiertes Zentrum, das von einem auf diesem Gebiet etablierten Anbieter betrieben wird. Es erfüllt eine wichtige Aufgabe, die in dieser Region kaum austauschbar ist. Die Konjunkturunabhängigkeit sowie die zu erwartenden langfristig stabilen Cash-Flows machen das Psychiatrische Centrum Glücksstadt zu einem hoch attraktiven Investment, welches zur Strategie unseres zweiten Gesundheitsimmobilienfonds optimal passt“, sagt Georg Ritgen, Head of Transaction Health bei VALUES Real Estate.

Den Kauf hat CBRE vermittelt. Rechtlich und steuerlich wurde der Käufer durch GvW Graf von Westphalen begleitet. Die ESG- und Technik-Due-Diligence erfolgte durch Kroll REAG.

Der als Artikel-8-Fonds klassifizierte Spezial-AIF VALUES Heath Invest II fokussiert sich zum einen auf die Breite sowohl ambulanter als auch stationärer gesundheitswirtschaftlicher Immobilien. Dazu gehören vorrangig hybride Wohn- und Pflegekonzepte genauso wie Immobilien für Betreutes Wohnen und Ärztehäuser aber auch ausgewählte stationäre Gesundheitsimmobilien wie stationäre Pflegeheime oder Rehakliniken. Hinzu kommt zum anderen der Blick auf Immobilien gesundheitswirtschaftlicher Nutzungen, etwa Büros von medizinischen Unternehmen oder Krankenkassen sowie Bildungseinrichtungen, medizinisch ausgerichteter Einzelhandel und der Bereich Life Science. Der Fonds verfügt über eine Investment-Pipeline von rund 80 Millionen Euro. Zwei weitere Objekte sind bereits gesigned.

Das Zielvolumen des VALUES Health Invest II liegt bei insgesamt 350 Millionen Euro. Bereits im Herbst 2020 hat VALUES den VALUES Health Invest I aufgelegt, der sich anders als sein aktueller Nachfolger ausschließlich auf ambulante Ärzte­häuser und Medizinische Versorgungszentren fokussiert. Dieser Fonds hat bereits zehn Objekte erworben und verfügt derzeit über Investmentmittel in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro.

weiterlesen

VALUES Real Estate legt neuen Gesundheitsimmobilienfonds nach Artikel 8 auf

VALUES Real Estate legt mit dem VALUES Health Invest II den zweiten Fonds aus dem Bereich Gesundheitsimmobilien auf. Der als Artikel-8-Fonds klassifizierte Spezial-AIF VALUES Health Invest II fokussiert sich zum einen auf die Breite sowohl ambulanter als auch stationärer gesundheits­wirtschaftlicher Immobilien. Dazu gehören vorrangig hybride Wohn- und Pflegekonzepte genauso wie Immobilien für Betreutes Wohnen und …

VALUES Real Estate legt mit dem VALUES Health Invest II den zweiten Fonds aus dem Bereich Gesundheitsimmobilien auf. Der als Artikel-8-Fonds klassifizierte Spezial-AIF VALUES Health Invest II fokussiert sich zum einen auf die Breite sowohl ambulanter als auch stationärer gesundheits­wirtschaftlicher Immobilien. Dazu gehören vorrangig hybride Wohn- und Pflegekonzepte genauso wie Immobilien für Betreutes Wohnen und Ärztehäuser aber auch ausgewählte stationäre Gesundheitsimmobilien wie Pflegeheime oder Rehakliniken. Hinzu kommt zum anderen der Blick auf Immobilien gesund­heits­wirtschaftlicher Nutzungen, etwa Büros von medizinischen Unternehmen oder Krankenkassen sowie Bildungseinrichtungen, medizinisch ausgerichteter Einzelhandel, Labore und der Bereich Life Science.

Der Fonds verfügt über eine Investment-Pipeline von rund 80 Millionen Euro. Er konnte bereits drei Objekte erwerben, von denen das erste Anfang Juni geclosed wurde. Hierbei handelt es sich um das Zentrum für psychiatrische Langzeitpflege Glückstadt, nordwestlich von Hamburg. Das Zielvolumen des VALUES Health Invest II liegt bei insgesamt 350 Millionen Euro.

„Der Gesundheitssektor in Deutschland weist seit Jahren ein überdurchschnitt­liches Wachstum und folglich einen steigenden Anteil an der Bruttowertschöpfung in Deutschland auf. Eine alternde Bevölkerung und die steigende Lebenserwar­tung wird diesen Trend weiter verstärken. Zudem spüren wir eine enorme Nach­frage nach Gesundheitsimmobilien im institutionellen Bereich, vor allem im Sparkassen- und Bankensektor. Zwei wesentliche Gründe dafür sind die Konjunkturunabhängigkeit des Gesundheitswesens und die zu erwartenden stabilen Cash-Flows aus in der Regel langfristigen und wertgesicherten Mietverträgen“, sagt Thilo Wagner, Managing Director für den Bereich Health und Social Infrastructure bei VALUES Real Estate.

Georg Ritgen, Head of Transaction Health bei VALUES Real Estate, ergänzt: „Einerseits erzeugen politische Entscheidungen, die die Ausgabeseite des Gesundheitssystems begrenzen, den Konsolidierungsdruck. Sie zwingen die gesundheitswirtschaftlichen Akteure unterschiedlicher Disziplinen zunehmend zu Synergien durch Kooperation. Andererseits sehen wir eine stetig steigende Nachfrage nach mehr und besseren gesundheitlichen Dienstleistungen in Deutschland. Mit unserer Fondsstrategie antizipieren wir diese beiden Trends. Damit wollen wir uns als konstruktiver Partner des Gesundheitswesens einbringen, indem wir die Kooperation zwischen der Gesundheitswirtschaft und der Immobilienwirtschaft weiter stärken.“

Bereits im Herbst 2020 hat VALUES den VALUES Health Invest I aufgelegt, der sich anders als sein aktueller Nachfolger ausschließlich auf ambulante Ärzte­häuser und Medizinische Versorgungszentren fokussiert. Dieser Fonds hat bereits zehn Objekte erworben und verfügt derzeit über Investmentmittel in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro.

 

weiterlesen

VALUES Daycare Invest sammelt zwei weitere Kitas ein

VALUES Real Estate hat offmarket zwei weitere Kitas für den VALUES Daycare Invest erworben. Dabei handelt es sich um die Kindertagesstätte „Schneckenpost“ in Frankfurt-Niederrad, Renn­bahnstraße 36, und eine Kita in Ludwigshafen, Wattstraße 125/Maudacher Str. 75. Für beide Transaktionen erfolgte mittlerweile das Closing. Der im April 2021 aufgelegte institutionelle Fonds verfügt somit bereits über insgesamt 17 …

VALUES Real Estate hat offmarket zwei weitere Kitas für den VALUES Daycare Invest erworben. Dabei handelt es sich um die Kindertagesstätte „Schneckenpost“ in Frankfurt-Niederrad, Renn­bahnstraße 36, und eine Kita in Ludwigshafen, Wattstraße 125/Maudacher Str. 75. Für beide Transaktionen erfolgte mittlerweile das Closing. Der im April 2021 aufgelegte institutionelle Fonds verfügt somit bereits über insgesamt 17 Kitas. Er kauft bundesweit Kindertagesstätten an.

Der Gebäudekomplex in Ludwigshafen hat eine Mietfläche von rund 1.600 Quadratmeter und ein Grundstück von knapp 4.500 Quadratmeter. Er beherbergt neben der Kita noch vier Gewerbeeinheiten und ist zu 100 Prozent vermietet. Die am Rande eines Wohngebiets gelegene Kita wird in öffentlicher Träger­schaft durch die „Ökumenische Fördergemeinschaft Ludwigshafen“ betrieben.

Die Kindertagesstätte „Schnecken­post“ verfügt über eine Mietfläche von rund 700 Quadratmeter und ein Grundstück von über 600 Quadratmeter. Hauptmieter der Immobilie ist die Kita. Hinzu kommen eine orthopädische Praxis und eine Wohnung. Der Standort liegt in einem Wohngebiet, das über mehrere Grundschulen und Kindergärten verfügt. Das Objekt ist vollständig vermietet. Träger der Kita ist die BVZ GmbH, die als großer freier und unab­hängiger Träger über 150 Kitas im Frankfurter Raum betreibt.

„Kitas sind ein Wachstumsmarkt. Die Kinderbetreuung besitzt einen hohen gesellschaftlichen und familien­politischen Stellenwert und gewinnt an Bedeutung. Eine stetig steigende Nachfrage nach Kindertages­ein­richtungen durch die zunehmende Erwerbstätigkeit beider Eltern trifft auf ein knappes Angebot“, sagt Thilo Wagner, Managing Director für den Bereich Health & Social Infrastructure bei VALUES Real Estate, und ergänzt: „Für unsere Investoren stellen Kitas zudem ein auf ESG-Impact ausgerichtetes Investment mit langfristig stabilen Cash-Flows dar“.

Rechtlich wurde VALUES in Frankfurt durch die RAUE PartmbB begleitet, steuerlich durch Ernst & Young. Die technische Due Dilligence übernahm REC Partners GmbH. In Ludwigshafen berieten Heuking Kühn Lüer Wojtek rechtlich und Cushman&Wakefield technisch.

Das Zielvolumen des VALUES Daycare Invest liegt bei insgesamt 150 Millionen Euro. Der VALUES Daycare Invest mit dem Risikoprofil Core hat Standorte in urbanen Ober- und Mittelzentren der jeweiligen spezifischen Bestlagen im Fokus. Als Mikrostandorte werden insbesondere mischgenutzte Wohnquartiere, die auch Nahversorgung bieten und über eine gute ÖPNV-Anbindung verfügen, bevorzugt.

 

weiterlesen

Public-Sector-Fonds: VALUES Real Estate erwirbt Jobcenter Hilden

VALUES Real Estate hat offmarket das Bürogebäude mit dem Jobcenter Hilden als Hauptmieter für seinen Fonds VALUES Public Sector erworben. Dabei handelt es sich um ein 7.000 Quadratmeter Mietfläche umfassendes Bürogebäude, das in den vergangenen Jahren für das Jobcenter revitalisiert und mit einem innovativen Flächenkonzept versehen wurde. Es verfügt über mehr als 120 Stellplätze. Die …

VALUES Real Estate hat offmarket das Bürogebäude mit dem Jobcenter Hilden als Hauptmieter für seinen Fonds VALUES Public Sector erworben. Dabei handelt es sich um ein 7.000 Quadratmeter Mietfläche umfassendes Bürogebäude, das in den vergangenen Jahren für das Jobcenter revitalisiert und mit einem innovativen Flächenkonzept versehen wurde. Es verfügt über mehr als 120 Stellplätze. Die WALT beträgt elf Jahre. Das Closing erfolgte zum 13. Mai 2022. Verkäufer der Immobilie ist Auric Investment, ein Gemeinschaftsunternehmen von VIA Grund und Signum Asset Management. Hilden gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und ist somit fester Bestandteil der Metropolregion der nordrein-westfälischen Landeshauptstadt.

„Das Jobcenter liegt in einer starken Wachstumsregion und sehr zentral in der Innenstadt von Hilden. Seine Mikrolage ist insbesondere für den Hauptmieter nur schwer replizierbar“, sagt Thilo Wagner, Managing Director für den Geschäftsbereich Health & Social Infrastructure. Aufgrund der hohen Nachfrage insbesondere im Sparkassen- und Genossenschaftsbanken­sektor konnte VALUES Real Estate den Fonds inzwischen auf ein geplantes Fondsvolumen von rund 500 Millionen Euro ausweiten. „Wir haben inzwischen über 30 Investoren gewinnen können. Die Kombination aus Investition mit sozialem Impact und sicheren Mietzahlungen durch die Mietklientel öffentliche Mieter überzeugt die institutionellen Investoren“, ergänzt Wagner.

Den Kauf hat Rheinwert Immobilienconsulting GmbH aus Düsseldorf vermittelt. Beim Ankauf des Objektes wurde VALUES Real Estate rechtlich von Raue PartmbB, Berlin und steuerlich von Ernst & Young, Frankfurt beraten. Die Umwelt- und Technik-Due-Diligence erfolgte durch Cushman & Wakefield.

 

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Logistik-Ensemble in Neu-Ulm

Die VALUES Real Estate hat für ihren VALUES Logistikimmobilien Fonds ein Logistik-Immobilien-Ensemble in Neu-Ulm erworben. Dabei handelt es sich um die über 3.500 Quadratmeter große und gerade fertiggestellte Cross-Dock-Immobilie für die DHL und die über 23.000 Quadratmeter umfassende Logistikhalle direkt auf dem neben liegendem Grundstück. Die Bestandsimmobilie wird von mpsmobile genutzt. Das Ensemble der beide …

Die VALUES Real Estate hat für ihren VALUES Logistikimmobilien Fonds ein Logistik-Immobilien-Ensemble in Neu-Ulm erworben. Dabei handelt es sich um die über 3.500 Quadratmeter große und gerade fertiggestellte Cross-Dock-Immobilie für die DHL und die über 23.000 Quadratmeter umfassende Logistikhalle direkt auf dem neben liegendem Grundstück. Die Bestandsimmobilie wird von mpsmobile genutzt. Das Ensemble der beide zu 100 Prozent vermieteten Single-Tenant-Immobilien befindet sich in der Dornierstraße 16 bzw. Albrecht-Berblinger-Straße 8. Das Closing erfolgte zum 14. April 2022. Die WAULT beträgt bei beiden Objekten über 15 Jahre.

„Bei diesem Core/Core Plus-Objekt für unseren Logistikimmobilienfonds handelt es sich um ein attraktives Investment. Die sehr gute Lage bietet sowohl kurze Wege zur Innenstadt von Neu-Ulm, als auch zum überregionalen Autobahnnetz über die A8. Lange Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern unterstützen die Ausschüttungsrenditen im Fonds“, sagt Sonja Ebeling, Managing Partnerin, VALUES Industrial GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe.

VALUES Real Estate wurde beim Kauf technisch von TA Europe und zum Thema ESG von der TAUW GmbH begleitet. Die rechtliche Due Diligence im Auftrag des Käufers erfolgte durch McDermott Will & Emery.Der VALUES Logistikimmobilien Fonds ist ein offener Spezial-AIF. Er richtet sich an deutsche professionelle und semi-professionelle Anleger. Das angestrebte Fondsvolumen beträgt über 500 Millionen Euro. Sein Risikoprofil ist Core/Core Plus. Die Fondsstrategie sieht vor, ein Immobilienportfolio aus Logistik- und Light-Industrial-Objekten in spezifischen Bestlagen von A- und B-Standorten an logistischen Verkehrsknotenpunkten in Regionen mit ausgeprägtem Industriecluster in Deutschland zu erwerben.

 

weiterlesen

Neuer Head of Investment: VALUES verstärkt mit Thomas Otto Akquise- und Transaktionskompetenz  

Thomas Otto (41) ist mit Wirkung zum 1. April 2022 als neuer Head of Investment bei VALUES Real Estate eingestiegen. Aus dieser Funktion heraus soll er seine facettenreiche Akquise- und Transaktionskompetenz für VALUES Real Estate geschäftsüber­greifend einbringen und weiter stärken. Thomas Otto verfügt über rund 15 Jahre Erfahrung im Immobilien­investment­geschäft und blickt auf über 3 …

Thomas Otto (41) ist mit Wirkung zum 1. April 2022 als neuer Head of Investment bei VALUES Real Estate eingestiegen. Aus dieser Funktion heraus soll er seine facettenreiche Akquise- und Transaktionskompetenz für VALUES Real Estate geschäftsüber­greifend einbringen und weiter stärken. Thomas Otto verfügt über rund 15 Jahre Erfahrung im Immobilien­investment­geschäft und blickt auf über 3 Milliarden Euro Transaktionsvolumen zurück. In seiner letzten Position zeichnete er als Prokurist der PATRIZIA Deutschland GmbH schwerpunktmäßig für den Ankauf von Sozial- und Gesundheitsimmobilien. Darüber hinaus war er ebenso für bundesweite Transaktionen im Bereich Büroimmobilien und Geschäftshäuser tätig. Zuvor arbeitete er rund sieben Jahre im Bereich Asset-, Fonds- und Investmentmanagement für CORPUS SIREO Luxemburg (heute Swiss Life Asset Managers).

„Auch unter den derzeit nicht einfachen Rahmenbedingungen wollen wir unser inzwischen nach Assetklassen stark diversifiziertes Geschäft weiterentwickeln. Für unsere Ambitionen brauchen wir Spezialisten wie Thomas Otto. Ich bin froh, einen sehr erfahrenen und renom­mierten Manager für VALUES gewonnen zu haben“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO der VALUES-Gruppe. „Mich überzeugen sowohl die Innovationskraft und die breit angelegte Kompetenz des Hauses. Ich freue mich, hier meine unternehmerische Mentalität mit voller Kraft einbringen zu können“, sagt Thomas Otto.

VALUES Real Estate hat insgesamt elf institutionelle Fonds mit den Anlage­schwer­punkten CBD, Prime Locations, Logistik, Health und soziale Infrastruktur initiiert. Im vergangenen Jahr investierte VALUES Real Estate in einer Größenordnung von ca. 1,3 Milliarden Euro.

weiterlesen

VALUES eröffnet Niederlassung in Düsseldorf

VALUES Real Estate hat zum 01. April 2022 eine neue Niederlassung in Düsseldorf eröffnet. Im Laufe des Jahres 2023 plant VALUES mit bis zu zehn Beschäftigten am neuen Standort. Dabei wird VALUES den eigenen Full-Service-Ansatz mit dem Investment-Management, dem Property Management, der Projektentwicklung und der hauseigenen KVG auch vor Ort abdecken. Bereits im Februar ist …

VALUES Real Estate hat zum 01. April 2022 eine neue Niederlassung in Düsseldorf eröffnet. Im Laufe des Jahres 2023 plant VALUES mit bis zu zehn Beschäftigten am neuen Standort. Dabei wird VALUES den eigenen Full-Service-Ansatz mit dem Investment-Management, dem Property Management, der Projektentwicklung und der hauseigenen KVG auch vor Ort abdecken. Bereits im Februar ist VALUES mit der in Düsseldorf verorteten MI Invest eine Partnerschaft eingegangen, um die Aktivitäten auf dem Düsseldorfer Immobilienmarkt zu verstärken.

„Wir sind seit 2010 mit verschiedenen Projekten auf dem Düsseldorfer Immobilien­markt aktiv. Mit der neuen Niederlassung werden wir in diesem wichtigen deutschen Teilmarkt der Top-7-Städte künftig die sich bietenden Chancen noch besser wahrnehmen können“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO und Gründer der VALUES Real Estate Gruppe. VALUES entwickelt derzeit die Hotel- und Handelsimmobilie am Joachim-Erwin-Platz im Herzen von Düsseldorf für die Alte Leipziger Versicherung. Zudem managt VALUES das Rheinische Palais und das Palais Dôme. Beide Immobilien hat VALUES in den Jahren 2020 bzw. 2019 für den Konzern Versicherungskammer erworben. Zuletzt kamen für andere Investoren weitere Investments aus den Bereichen Health und öffentliche Infrastruktur hinzu, darunter ein Ärztehaus und zwei Kitas.

Mit Düsseldorf öffnet VALUES Real Estate neben Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und Grünwald/München die fünfte Niederlassung. Das Unternehmen managt 4 Milliarden Euro Assets under Management. Bei VALUES sind rund 100 Mitarbei­terinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Gesundheitszentrum-Neubau in Düsseldorf

Die VALUES Real Estate hat das in Düsseldorf-Gerresheim, Gräulinger Straße 120a, gelegene „Medicum“ erworben. Verkäufer ist die Janßen Grundstücksgesellschaft mbH. Der Neubau wurde Ende 2021 fertiggestellt und ist direkt an das Sana-Klinikum vor Ort angebunden. Sanaplant, den Standort zu einem Medizincampus weiter auszubauen. Dasmedizinische Zentrum verfügt über rund 4.000 Quadrat­meter Mietfläche und15 Außenstellplätze und ist …

Die VALUES Real Estate hat das in Düsseldorf-Gerresheim, Gräulinger Straße 120a, gelegene „Medicum“ erworben. Verkäufer ist die Janßen Grundstücksgesellschaft mbH. Der Neubau wurde Ende 2021 fertiggestellt und ist direkt an das Sana-Klinikum vor Ort angebunden. Sanaplant, den Standort zu einem Medizincampus weiter auszubauen. Dasmedizinische Zentrum verfügt über rund 4.000 Quadrat­meter Mietfläche und15 Außenstellplätze und ist mit einer WALT von 20 Jahren langfristigvollvermietet. Das Closing erfolgte zum 1. April 2022.

„Das Medicum ist ein qualitativ hochwertiges und langfristig vermietetes medizinisches Zentrum an einem historisch etablierten Gesundheits­standort. Seine Rolle als Ergänzung für das Sana-Krankenhaus im Bereich Pflege von Wachkoma- und Nachsorgepatienten ist konkurrenzlos. Deshalb passt das Objekt sehr gut in das bestehende Portfolio unseres VALUES Health Invest“, sagt Thilo Wagner, Managing Director des Bereichs Health & Social Infrastructure bei VALUES Real Estate.

Die Globe Transaction Advisory Services GmbH, ein verbundenes Unternehmen des GT Group Family Office, hat den Ankauf für VALUES initiiert. Rechtlich wurde VALUES von der auf das Immobilienwirtschaftsrecht spezialisierten Kanzlei-Boutique BK&K., München, und steuerrechtlich von Momentum Rechtsanwälte beraten. Die Verkäuferin wurde rechtlich von der Bremer Kanzlei GHB begleitet.

Der Fonds VALUES Health Invest mit dem Risikoprofil Core/Core Plus investiert im Auftrag institutioneller Investoren in Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Aufgrund der hohen Nachfrage von Investoren konnte sein Zielvolumen ausgeweitet werden. Mit dem „Medicum“ hat er bereits das achte Objekt erworben. Der Fonds verfügt derzeit über weitere Investmentmittel in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro.

weiterlesen

Richtfest in Dresden: VALUES Real Estate transformiert ehemalige Wöhrl Plaza  

Richtfest an der Prager Straße 8/8a in Dresden: Der Projektentwickler VALUES Real Estate ließ am Dienstag die Richtkrone am Neubau der ehemaligen Wöhrl Plaza im Beisein von Dresdens Baubürgermeister Stephan Kühn (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) aufstellen. Das rund 10.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche umfassende ehemalige Kaufhaus wird zu einem mischgenutzten Objekt transformiert. Während das Erdgeschoss und die drei …

Richtfest an der Prager Straße 8/8a in Dresden: Der Projektentwickler VALUES Real Estate ließ am Dienstag die Richtkrone am Neubau der ehemaligen Wöhrl Plaza im Beisein von Dresdens Baubürgermeister Stephan Kühn (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) aufstellen. Das rund 10.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche umfassende ehemalige Kaufhaus wird zu einem mischgenutzten Objekt transformiert. Während das Erdgeschoss und die drei Untergeschosse des ursprüng­lichen Gebäudes bestehen bleiben, errichtet VALUES die fünf Obergeschosse neu. Hier wird künftig die Premium-Economy-Hotelkette Premier Inn einziehen. Anfang 2023 übergibt VALUES die entsprechenden Flächen an den britischen Hotelbetreiber, welcher 200 Doppelzimmer plant. Im Erdgeschoss ist eine hochwertige Parfümerie der neuesten Generation von DOUGLAS und das Burgerkonzept fiveguys vorgesehen. Im ersten Untergeschoss konzipiert VALUES derzeit Nahversorgung und Freizeitnutzung. Komplettiert wird das Gebäude von 155 unterirdischen Stellplätzen in der hauseigenen Tiefgarage mit Anlieferungszone.

Die Fertigstellung des kompletten Gebäudes ist für Anfang 2023 geplant. „Wir beleben mit unserem neuen Mischnutzungskonzept die historische Flaniermeile Dresdens. Die in die Jahre gekommen Monostruktur transformieren wir in eine nachhaltige, zukunftsfähige, urbane Immobilie. Dabei verfolgen wir dieselben Interessen wie die Stadt Dresden, die in jeder Phase ein sehr konstruktiver und professioneller Partner ist“, sagt Dr. Thorsten Bischoff, Geschäftsführer des Projektent­wicklungsgeschäft der VALUES Real Estate-Gruppe.

Der Entwurf stammt vom Dresdener Architekturbüro Stellwerk. VALUES sieht weitere Maßnahmen zur Verbesserung der ökologischen Bilanz des neuen Gebäudes vor. Dr. Bischoff: „Wir planen die Installation von Solarpanelen auf dem Dach. Den darüber hinaus benötigten Strom werden wir aus erneuerbaren Energiequellen beziehen. Mit künftigen Mietern streben wir zudem Green-Lease-Vereinbarungen an, damit wir den Anteil der grünen Energie und die Energieeffizienz deutlich erhöhen beziehungsweise verbessern können.“

weiterlesen

VALUES Projektentwicklung überführt „Rosi“ in Berlin in den VALUES-BVK-Fonds  

Der Projektentwickler und Investor VALUES Real Estate überführt seinen erst jüngst fertig gestellten Neubau in der Rosenthaler Straße 43-45 in Berlin in den für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) aufgelegten BVK-VALUES-Immobilien­fonds-CBD. VALUES Real Estate wird das dreiteilige, siebengeschossige Objekt mit rund 10.000 Quadratmetern Mietfläche weiterhin managen. Das Closing erfolgte zum 11. März 2022. Herzstück des Projektes …

Der Projektentwickler und Investor VALUES Real Estate überführt seinen erst jüngst fertig gestellten Neubau in der Rosenthaler Straße 43-45 in Berlin in den für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) aufgelegten BVK-VALUES-Immobilien­fonds-CBD. VALUES Real Estate wird das dreiteilige, siebengeschossige Objekt mit rund 10.000 Quadratmetern Mietfläche weiterhin managen. Das Closing erfolgte zum 11. März 2022.

Herzstück des Projektes ist der Apple-Store, der Anfang Dezember direkt gegenüber der berühmten Hackeschen Höfe eröffnet hat. Der hochwertige Handelsmix wird durch einen H&M Home Flagship-Store und einen VODAFONE Shop ergänzt, die beide im Frühjahr eröffnen werden. In dem mischgenutzten Ensemble übernehmen EDEKA und ROSSMANN auf fast 2.000 Quadrat­metern die wichtige Nahversorgungsfunktion. In den Obergeschossen bietet der internationale Co-Working-Betreiber WeWork Unternehmen und Membern rund 500 moderne Arbeitsplätze mit hoch­leistungsfähigem Internet an. In den oberen Etagen runden 45 hochwertige Mietwohnungen den diversifizierten Mietermix im urbanen Gebäudeensemble ab. Die ersten Mieter sind bereits eingezogen.

„Diese Immobilie ist für uns von besonderer Bedeutung. Wir haben sie im Kontext der gewachsenen historischen Umgebung verantwortungsvoll entwickelt und dabei insbesondere ESG-Kriterien und einen hohen architektonischen Anspruch berücksichtigt. Die Rosi kann mit der Stadt altern, weil sie einen nachhaltig konzeptionierten Wert für Berlin und damit auch für unseren Investor darstellt“, sagt Dr. Thorsten Bischoff, Geschäftsführer für das Projektentwicklungsgeschäft bei VALUES Real Estate.

Der Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD“ ist ein Individualmandat von VALUES Real Estate für die BVK. Er investiert in innerstädtische Bestlagen der 25 besten Mittel- und Oberzentren mit einem Anlagerisiko Core/Core Plus. VALUES wurde bei dieser Transaktion beraten von McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP, SHS Audit Wiesbaden, DOCTORES Völschau Steuerberater und Cushman & Wakefield Project & Development Services.

weiterlesen

VALUES Real Estate kauft BREEAM-zertifiziertes Geschäftshaus in Heidelberger Innenstadt

VALUES Real Estate hat offmarket das Geschäfts­haus in Heidelberg, Hauptstraße 67-69, erworben. Das nach dem BREEAM-Standard mit dem Score „sehr gut“ zertifizierte Green-Building befindet sich in Heidelbergs zentraler Fußgängerzone. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 4.500 Quadratmeter, die langfristig an C&A vermietet ist. Die Mietkonditionen wurden erst jüngst an die neue Situation der Corona-Pandemie …

VALUES Real Estate hat offmarket das Geschäfts­haus in Heidelberg, Hauptstraße 67-69, erworben. Das nach dem BREEAM-Standard mit dem Score „sehr gut“ zertifizierte Green-Building befindet sich in Heidelbergs zentraler Fußgängerzone. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 4.500 Quadratmeter, die langfristig an C&A vermietet ist. Die Mietkonditionen wurden erst jüngst an die neue Situation der Corona-Pandemie angepasst. VALUES bringt das Objekt in den Institutionellen Fonds „VALUES Prime Locations“ ein. Das Closing erfolgte zum 1. Februar 2022.

„Heidelberg zählt zu den deutschlandweit und international touristischen Anziehungsmagneten. Die Region zeichnet sich durch kontinuierlichen Zuzug aus. Diese beiden Faktoren sowie die gute Drittverwendungsfähigkeit dieses flächen­effizienten und zertifizierten Green-Building haben uns beim Ankauf überzeugt. Das Objekt ergänzt das Portfolio unseres Prime-Locations-Fonds auf optimale Weise“, sagt Sascha Basic, Managing Director der VALUES Prime Locations GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate.

Der Fonds „VALUES Prime Locations“ investiert im Auftrag eines begrenzten Kreises institutioneller Investoren in innerstädtische Bestlagen der 1A- und 1B-Städte mit einem Anlagerisiko Core Plus. Sein Zielvolumen liegt bei über 400 Millionen Euro. VALUES Real Estate standen GSK Stockmann (Legal/Tax) und CBRE (Tech) beratend zur Seite.

weiterlesen

Universität und Home United: Erste Ankermieter für das Osnabrücker „Ding“ im früheren Galeria Kaufhof

Der Fahrplan steht! Bis 2024 zieht neues Leben ein in der früheren Galeria Kaufhof-Immobilie an der Wittekindstraße mit Blick zum Neumarkt im Herzen Osnabrücks. Nach dem Ankauf durch die beiden Hamburger Unternehmen IMVEST Projektentwicklung und VALUES Real Estate können die Joint-Venture-Partner zwei Jahre vor der geplanten Neueröffnung erste Ankermieter präsentieren: Die Universität Osnabrück und die …

Der Fahrplan steht! Bis 2024 zieht neues Leben ein in der früheren Galeria Kaufhof-Immobilie an der Wittekindstraße mit Blick zum Neumarkt im Herzen Osnabrücks. Nach dem Ankauf durch die beiden Hamburger Unternehmen IMVEST Projektentwicklung und VALUES Real Estate können die Joint-Venture-Partner zwei Jahre vor der geplanten Neueröffnung erste Ankermieter präsentieren: Die Universität Osnabrück und die Home United Management haben langfristig unterschrieben und ziehen in das markante Objekt ein.

Die Universität Osnabrück genießt über die Grenzen von Niedersachsen hinaus den Ruf einer innovativen, voranschreitenden  Hochschule mit derzeit knapp 14.000 Studierenden. In der 3400 Quadratmeter großen Anmietung der Universität mitten in der City soll künftig in den Fachbereichen „Kunst/Kunstpädagogik” und „Textiles Gestalten” gelehrt werden.

Die Home United Management, die unter einem Dach mit der IMVEST Projektentwicklung sitzt, hat 4700 Quadratmeter angemietet. Auf dieser Fläche wird das „Osnabrücker Ding“ umgesetzt, ein Cross Community Space nach Vorbild des „Hamburger Ding“, das bereits 2019 direkt an der Reeperbahn eröffnete, mit seinem einmaligen Mix an Angeboten großes Aufsehen erregt und im Vorjahr mit dem renommierten internationalen Kreativ-Award BrandEx in der Kategorie „Best Brand Architecture“ ausgezeichnet wurde.

„Die Bedürfnisse der Menschen haben sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Die Innenstädte müssen sich dem Trend zum Online-Shopping stellen und neue urbane Erlebnisräume schaffen. Der erfolgreiche Umbau unserer Städte ist eine der wesentlichen Aufgaben, die wir als Spezialist für innerstädtische Geschäftshäuser und Quartiere sehen. In Osnabrück werden wir – wie an anderen Standorten auch – diesen spannenden Weg gemeinsam mit IMVEST gehen und uns mit unserer Expertise für innerstädtische Lagen einbringen“, sagt Dr. Thorsten Bischoff, Geschäftsführer VALUES Real Estate.

Bei der Transformation der Immobilie setzen VALUES Real Estate und IMVEST auf eine ökologisch verträgliche Umgestaltung und einen nachhaltigen Betrieb in der Zukunft. „Die graue Energie des Gebäudes wird genutzt. Das heißt, alle tragenden Gebäudeteile des ehemaligen Kaufhofs bleiben bestehen. Außerdem verfolgen wir ein Versorgungskonzept auf Basis regenerativer Energien”, erklärt VALUES-Geschäftsführer Dr. Thorsten Bischoff.

„Wir steigern mit dem Einzug in das Osnabrücker Ding die Sichtbarkeit unserer zwei Fachgebiete Kunst/Kunstpädagogik und Textiles Gestalten in zentraler Lage der Stadt Osnabrück. Von dem gemischten Nutzungskonzept versprechen wir uns einen absoluten Mehrwert”, so Prof. Dr. Susanne Menzel-Riedl, Präsidentin der Universität Osnabrück.

„Mit dem ‚Ding‘-Konzept vereinen wir ganz unterschiedliche Inhalte in einer Immobilie und ziehen somit Menschen an, die ihre Interessen mit anderen teilen können. Ein wesentlicher Bestandteil ist Co-Working, wir ermöglichen Firmen, Start-ups oder Einzelkämpfern flexibles Arbeiten mit herausragender Infrastruktur. Das ‚Ding‘ hebt  sich aber deutlich von gängigen Co-Working-Anbietern ab. Neben den Büros stehen Event-, Meeting-, Fitness- sowie Esport- und Gaming-Flächen zur Verfügung“, so Matthias Linnenbrügger, Unternehmenssprecher der Home United Management.

Die Universität Osnabrück und das „Osnabrücker Ding“ stehen als erste Mieter im etwa 20.000 Quadratmeter großen Gebäude fest. Weitere werden in den kommenden Monaten folgen, wie IMVEST-Geschäftsführer Jens-Michael Janssen versichert: „Unser Ziel ist es, das Angebot so bunt und vielfältig wie möglich zu gestalten. Fest steht, dass auch Einzelhandel, Pop-up-Stores und Gastronomie ihren attraktiven Platz finden werden. Wir können noch wenige Flächen in diesen Bereichen anbieten und freuen uns auf die Kontaktaufnahme.“

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt „Prager Spitze“ in Dresden

VALUES Real Estate hat offmarket die „Prager Spitze“ in Dresden erworben. Das markante, sechs­geschossige Büro- und Geschäftshaus befindet sich in direkter Nähe zum Dresdner Hauptbahnhof am Beginn der Prager Straße, der wichtigsten Einkaufsstraße in der sächsischen Landeshauptstadt. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 16.000 Quadrat­metern und einen diversifizierten Mieterbestand. Die „Prager Spitze“ wurde 2006 …

VALUES Real Estate hat offmarket die „Prager Spitze“ in Dresden erworben. Das markante, sechs­geschossige Büro- und Geschäftshaus befindet sich in direkter Nähe zum Dresdner Hauptbahnhof am Beginn der Prager Straße, der wichtigsten Einkaufsstraße in der sächsischen Landeshauptstadt. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 16.000 Quadrat­metern und einen diversifizierten Mieterbestand. Die „Prager Spitze“ wurde 2006 errichtet und besitzt eine rund 130 Meter lange Front zur frequenzstarken Prager Straße. Das moderne Gebäude bringt VALUES in den Institutionellen Fonds „VALUES Prime Locations“ ein. Das Closing erfolgte zum 1. Februar 2022.

„Die Prager Straße in Dresden gehört zu den 1A-Lagen der Elbmetropole, die als sächsische Landeshauptstadt nicht nur kultureller Anziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt ist. Dresden bildet darüber hinaus das wirtschaftliche Zentrum des Silicon Saxony mit einem einzigartigen Hightech-Ökosystem. Die Stadt profitiert seit Jahren vom Zuzug kaufkräftiger Klientel. Die erstklassige Lage, die gute Gebäudequalität und die günstigen soziodemo­grafischen Faktoren machen das moderne Bürogebäude sehr wertstabil. Es passt somit optimal in unseren Prime-Locations-Fonds. Die Prager Spitze hat zudem zusätzliche Optimierungs­potenziale, die wir in den kommenden Jahren nutzen werden“, sagt Sascha Basic, Managing Director der VALUES Prime Locations GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate.

Der Fonds „VALUES Prime Locations“ investiert im Auftrag eines begrenzten Kreises institutioneller Investoren in innerstädtische Bestlagen der 1A- und 1B-Städte mit einem Anlagerisiko Core Plus. Sein Zielvolumen liegt bei über 400 Millionen Euro. Vermittelt hat die Transaktion Fabrice & Weinroth, Berlin. VALUES Real Estate standen Ashurst Frankfurt (Legal/Tax) und Cushman&Wakefield (Tech) und auf Verkäuferseite Merz & Lauf Dresden (Recht) sowie WP Reichert (Tax) beratend zur Seite.

weiterlesen

VALUES plant 2022 erneut mit Investments in Höhe von 1,3 Milliarden Euro  

Nach Transaktionen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro im vergangenen Jahr peilt VALUES Real Estate ein Investmentgeschäft in ähnlicher Größenordnung für dieses Jahr an. VALUES setzt dabei wieder auf Wachstumsimpulse durch neue Produkte. So befindet sich der zweite Fonds im Segment Gesundheitsimmobilien bereits im Pre-Marketing. Er fokussiert sich auf betreutes Wohnen, Rehabilitationseinrichtungen und weitere ambulante …

Nach Transaktionen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro im vergangenen Jahr peilt VALUES Real Estate ein Investmentgeschäft in ähnlicher Größenordnung für dieses Jahr an. VALUES setzt dabei wieder auf Wachstumsimpulse durch neue Produkte. So befindet sich der zweite Fonds im Segment Gesundheitsimmobilien bereits im Pre-Marketing. Er fokussiert sich auf betreutes Wohnen, Rehabilitationseinrichtungen und weitere ambulante Nutzungsarten. Erste Objekte sind bereits optioniert und Investmentmittelzusagen liegen vorbehaltlich der Genehmigung dieses als Artikel-8-Fonds konzipierten Anlageproduktes bereits vor. Weitere Themenfonds sind in Planung. Zudem baut das Unternehmen derzeit Im Bereich Wohnen ein bundesweites Eigen-Portfolio auf. Im Fokus sind hierbei Projektentwicklungen und Neubauobjekte in urbanen Wachstumsräumen.

„Ungeachtet dieses geplanten Wachstums wollen wir unser Qualitäts­versprechen weiterhin erfüllen. Die angekauften Objekte müssen genauso wie die länger im Bestand befindlichen Immobilien professionell gemanaged werden. Wir setzen hier einerseits auf den weiteren Ausbau unseres Fachpersonals, insbesondere im Asset- und Fondsmanagement, andererseits auf Effizienz­ge­winne, die wir aus der konsequenten Digitalisierung der Geschäftsprozesse ziehen werden“, sagt Dr. Carsten Fischer, Geschäfts­führender Gesellschafter und Mitgründer der VALUES Real Estate. Dabei betont er den Vorzug des Full-Service-Ansatzes von VALUES: „Wir haben mit unserem eigenen Asset- und Property­management, dem Projekt­entwicklungsgeschäft und unserer KVG die absolute Datenautonomie ohne externe Schnittstellen. Diese relativ starke Alleinstellung werden wir für uns und zum Wohle unserer institutionellen Kunden einsetzen“. Die digitale Daten­autonomie rüste VALUES außerdem, um die Herausforderung der ESG-konformen Immobilien bzw. Investments zu meistern. „Wir implementieren ESG derzeit in unsere internen Geschäftsprozesse.“

Rund 700 Millionen Euro der 2021 getätigten Investments entfielen auf den neu geschaffenen Geschäftsbereich Health & Social Infrastructure, mit dem die Auflage von drei Fonds einhergingen: Der VALUES Daycare Invest ist der größte Fonds am Markt, der ausschließlich in Kitas investiert. Er konnte mit dem initialen Portfolio im vergangenen Jahr 15 Kitas übernehmen. Der VALUES Health Invest fokussiert sich ausschließlich auf die ambulante Gesundheitsversorgung. Er investiert in Ärztehäuser und Medizinische Gesundheitszentren und kaufte im vergangenen Jahr sechs Objekte. Der Fonds verfügt noch über Invest­mentmittel von über 300 Millionen Euro. Der dritte im Bunde des neuen Geschäftsbereichs ist der Fonds VALUES Public Sector. Er investiert in Büroimmobilien mit öffentlichen Mietern – von Ministerien bis Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Zusammen mit der Projektentwicklung Jobcenter Berlin in der Landsberger Allee kaufte VALUES im vergangenen Jahr neun Objekte für rund 500 Millionen Euro mit öffentlichen Mietern. Die Geschicke des neue Geschäftsfeldes Health & Social Infrastructure verantwortet Thilo Wagner, der im Sommer des vergangenen Jahres von Nuveen gekommen war.

Zusammen mit Sascha Basic zeichnet Wagner auch für die Ankäufe der Sparte VALUES Prime Locations verantwortlich. Diese kauft für spezifische Themenfonds und Individualmandate in innerstädtischen Bestlagen. Zusammen mit einigen Clubdeals wie etwa die Zehlendorfer Welle oder das Multimediacenter Rotherbaum in Hamburg belief sich das Investitionsvolumen in diesem Bereich auf rund 500 Millionen Euro im vergangenen Jahr.

Das Team um Logistikspezialistin Sonja Ebeling konnte für den VALUES Logistikimmobilienfonds mit der Ausrichtung auf Logistik/Light Industrial mehrere Objekte für mehr als 100 Millionen Euro im vergangenen Jahr erwerben. Zwei weitere Objekte stehen kurz vor Closing. Die Eigenkapitalzusagen belaufen sich inzwischen auf über 275 Millionen Euro, mehr als ursprünglich für den Fonds geplant. Unter anderem deshalb geht das Logistikteam schon in die Konzeption eines zweiten Fonds mit einem etwas anderen Themenschwerpunkt.

Insgesamt verzeichnet VALUES Real Estate inzwischen 3,2 Milliarden Euro Assets under Management (AuM).

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Colosseum

Der Projektentwickler VALUES Real Estate hat das Gebäudeen­sem­ble in der Schönhauser Allee 123/Gleimstraße 30, 32, 33 und 35 mit dem historischen Kinosaal „Colosseum“ im Berliner Bezirk Pankow in Prenzlauer Berg erworben. Nach erfolgreichen Verhandlungen mit den Erben der Filmproduzenten­legende Artur Brauner teilen nun beide Parteien mit, dass der Kaufvertrag für das Objekt unterzeichnet wurde. Die …

Der Projektentwickler VALUES Real Estate hat das Gebäudeen­sem­ble in der Schönhauser Allee 123/Gleimstraße 30, 32, 33 und 35 mit dem historischen Kinosaal „Colosseum“ im Berliner Bezirk Pankow in Prenzlauer Berg erworben. Nach erfolgreichen Verhandlungen mit den Erben der Filmproduzenten­legende Artur Brauner teilen nun beide Parteien mit, dass der Kaufvertrag für das Objekt unterzeichnet wurde. Die Erbengemeinschaft hat sich einstimmig für das Angebot der VALUES entschieden. Das Berliner Projekt­entwicklungsteam von VALUES Real Estate plant den Erhalt und Betrieb des historischen Kinosaals aus den 1920er Jahren mit einer diversifizierten kulturellen Mischnutzung.

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen der Erbengemeinschaft Brauner in unser Team und unser Nutzungskonzept. Wir werden in den kommenden Monaten das Areal als einen Standort für die Kreativ- und Kulturbranche weiter konzipieren“, sagt Dr. Thorsten Bischoff, der als Geschäftsführer das gesamte Projektentwicklungsgeschäft der VALUES vom Berliner Standort aus verantwortet. „Wir möchten diesem traditionellen Kulturstandort wieder Leben einhauchen, ihm nach Fertigstellung als langfristig orientierter Eigentümer verbunden bleiben und uns hier auch mit eigenem Engagement einbringen. Wir schaffen einen lebenswerten neuen urbanen Raum an diesem Ort, indem wir wichtige gesellschaftliche Themen mit Innovationen aus verschiedenen kreativen Bereichen zusammenbringen werden“, so Dr. Bischoff.

Geplant sei, die klassische Kinonutzung abseits der Welt der Blockbuster weiterzuentwickeln. „Wir sind in sehr guten Gesprächen mit am Colosseum interessierten zivilgesellschaftlichen Akteuren wie etwa dem Human Rights Film Festival Berlin und dem Jüdischen Filmfestival Berlin-Brandenburg“. Ebenso könne sich die gamesweekberlin ein Engagement an diesem Standort vorstellen. „Das sind nur einige Beispiele, mit denen wir in diesem frühen Stadium unserer Konzeption zeigen, in welche Richtung wir denken. Wir stehen aber erst am Beginn unserer Überlegungen. Wir werden die kommenden Monate intensiv nutzen, um ein schlüssiges, das heißt, am Ende auch wirtschaftlich tragfähiges und nachhaltiges Konzept vorzustellen“, sagt Dr. Bischoff. Klar ist jedoch für VALUES: „Bei all diesen konzeptionellen Überlegungen berücksichtigen wir mit der nötigen Sensibilität für das Umfeld die Historie und die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger dieses lebendigen und kreativen Stadtareals“, so Dr. Bischoff.

Ein zentrales Ziel der VALUES-Projektentwicklung ist es, den historischen Kinosaal und das Atrium schnellstmöglich wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dr. Bischoff: „Dabei spielt das Nutzungskonzept für einen neuen Kino- und Kulturbetrieb als Identifikationspunkt im historischen Saal und eine entsprechend kulturelle Zwischen­nutzung bis zur Bauphase eine besondere Rolle für uns“.

Das von VALUES Real Estate erworbene Gelände wurde 1894 als Wagenhalle der Großen Berliner Straßenbahn, zunächst mit Pferdebetrieb, später als Busbahnhof, genutzt. Im September 1924 eröffnete das erste Filmtheater an diesem Ort im Bereich der Schönhauser Allee 123. Während des Krieges war das Areal Lazarett. Nach Kriegsende diente es als Wärmehalle sowie als Übergangs-Spielstätte des Metropol-Theaters und Varieté. Nach einem Umbau öffnete das historische Kino am 2. Mai 1957 erneut und diente auch als beliebtes Premierenkino der DDR. Nach der Wende 1989 wurde das staatliche Kino durch die Treuhandanstalt privatisiert und 1992 von dem Berliner Filmproduzent Artur Brauner zusammen mit den alten Gebäuden des Busdepots auf dem Nachbargrundstück erworben. Im Zuge einer grundlegenden Sanierung des historischen Kinosaales Colosseum in den Jahren 1996–97 eröffnete Artur Brauner einen neu errichteten Multiplex-Kino-Komplex mit zehn Sälen auf dem Gelände der alten Wagenhallen. Der Umsatz des Kinos Colosseum brach jedoch um die Hälfte ein, als nur drei Jahre später in der benachbarten Kulturbrauerei ebenfalls ein Multiplexkino mit acht Sälen eröffnet wurde. Diese Konkurrenzsituation trug wesentlich zum wirtschaftlichen Ende des Kinobetriebes im Mai 2020 bei.

weiterlesen

VALUES Real Estate und MI Invest beschließen Joint-Venture

Die VALUES Real Estate Holding GmbH, mit Sitz in Hamburg, hat zum 01.01.2022 Geschäftsanteile an der MI Invest GmbH, mit Sitz in Düsseldorf, erworben. Verkäufer ist der Gründer und Geschäftsführer der MI Invest GmbH, Moritz Ingenhoven. Die Parteien beabsichtigen eine langfristige Zusammenarbeit in den Bereichen Asset Management und Projektentwicklung. Die MI Invest handelt hierbei eigenständig …

Die VALUES Real Estate Holding GmbH, mit Sitz in Hamburg, hat zum 01.01.2022 Geschäftsanteile an der MI Invest GmbH, mit Sitz in Düsseldorf, erworben. Verkäufer ist der Gründer und Geschäftsführer der MI Invest GmbH, Moritz Ingenhoven. Die Parteien beabsichtigen eine langfristige Zusammenarbeit in den Bereichen Asset Management und Projektentwicklung. Die MI Invest handelt hierbei eigenständig innerhalb der VALUES Real Estate- Unternehmensgruppe.

„Es freut mich sehr, dass VALUES die Entwicklung der MI Invest begleitet und unterstützt. Die professionelle Fonds- und Asset-Management-Plattform der VALUES und der Zugang zu institutionellen Investoren erschließt uns neue Chancen“, sagt Moritz Ingenhoven, Geschäftsführender Gesellschafter der MI Invest GmbH.

„Wir sind bereits seit 2010 mit verschiedenen Projekten auf dem Düsseldorfer Immobilienmarkt aktiv. Mit der vor Ort verwurzelten MI Invest können wir unsere Präsenz in Düsseldorf weiter ausbauen und die sich bietenden Chancen künftig noch besser wahrnehmen“, sagt Nicky Georg Kisitzky, CFO der VALUES Real Estate Gruppe. VALUES entwickelt derzeit die Hotel- und Handelsimmobilie am Joachim-Erwin-Platz im Herzen von Düsseldorf für eine deutsche Versicherung. Zudem managt VALUES das Rheinische Palais und das Palais Dôme. Beide Immobilien erwarb VALUES in den Jahren 2021 bzw. 2019 im Auftrag eines großen deutschen Investors.

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Ärztezentrum „Centrovital“ in Witten

Die VALUES Real Estate hat das zentral gelegene „Centrovital“ in Witten-Annen erworben. Das in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofs gelegene Ensemble besteht aus zwei Gebäuden, die in den Jahren 2007 bzw. 2010 errichtet wurden. Das medizinische Zentrum verfügt über rund 5.000 Quadrat­meter Mietfläche und 98 Außenstellplätze. Unter den 13 verschiedenen Ärzten sowie einer Apotheke, einem Sanitätshaus …

Die VALUES Real Estate hat das zentral gelegene „Centrovital“ in Witten-Annen erworben. Das in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofs gelegene Ensemble besteht aus zwei Gebäuden, die in den Jahren 2007 bzw. 2010 errichtet wurden. Das medizinische Zentrum verfügt über rund 5.000 Quadrat­meter Mietfläche und 98 Außenstellplätze. Unter den 13 verschiedenen Ärzten sowie einer Apotheke, einem Sanitätshaus und einem Hörgeräte­akustiker stellt die Radiologie den Ankermieter vor Ort. Die Hackenberg & Co. GmbH, Frankfurt, und Daniel Gewerbe­immobilien, Witten, waren bei dieser Transaktion beratend tätig. Das Closing erfolgte zum 31. Dezember 2021.

„Das Centrovital ist ein gut diversifiziertes und etabliertes medizinisches Zentrum mit hohen Synergieeffekten. Es stellt die zentrale, ambulante medizinische Versorgung im Stadtteil Witten-Annen dar. Zudem zeichnet sich die Mieterschaft durch jahrelange Standorttreue aus. Aufgrund dieser Rahmenbedingungen passt das Ärztehaus sehr gut in das bestehende Portfolio unseres VALUES Health Invest“, sagt Thilo Wagner, Managing Director des Bereichs Health & Social Infrastructure bei VALUES Real Estate.

Der Fonds VALUES Health Invest mit dem Risikoprofil Core/Core Plus investiert im Auftrag institutioneller Investoren in Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Aufgrund der hohen Nachfrage von Investoren konnte sein Zielvolumen ausgeweitet werden. Mit dem Ärztehaus Witten hat er bereits das siebte Objekt erworben. Der Fonds verfügt derzeit über weitere Investmentmittel in Höhe von mehr als 350 Millionen Euro.

weiterlesen

Portfolio-Ankauf für Public-Sector-Fonds: VALUES Real Estate kauft vier Immobilien für über 150 Millionen Euro  

VALUES Real Estate hat offmarket vier weitere Objekte für seinen Fonds VALUES Public Sector erworben. Dabei handelt es sich zum einen um die beiden Thüringischen Landesministerien für Inneres und Kommunikation sowie für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft in Erfurt. Des Weiteren gehören zum angekauften Portfolio das Bürgeramt in Leipzig-Gohlis und das Stadthaus der Landeshauptstadt des …

VALUES Real Estate hat offmarket vier weitere Objekte für seinen Fonds VALUES Public Sector erworben. Dabei handelt es sich zum einen um die beiden Thüringischen Landesministerien für Inneres und Kommunikation sowie für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft in Erfurt. Des Weiteren gehören zum angekauften Portfolio das Bürgeramt in Leipzig-Gohlis und das Stadthaus der Landeshauptstadt des Landes Mecklenburg-Vorpommerns, Schwerin. Das Ankaufsvolumen der vier Objekte lag bei mehr als 150 Millionen Euro. Verkäuferin ist die SN Beteiligungen Holding AG aus der Schweiz. Das Closing erfolgte zum 31. Dezember 2021. Während es sich beim Landesinnenminis­terium in Erfurt zumindest in einem Teilbereich um einen denkmalgeschützten, sanierten Altbau aus dem Jahr 1900 handelt, wurden die anderen drei Objekte nach der Wiedervereinigung erbaut. Das Portfolio umfasst insgesamt mehr als 56.000 Quadratmeter Miet- und über 33.000 Quadratmeter Grundstücks­fläche. Hinzu kommen mehr als 800 Stellplätze.

„Unser Fonds mit Fokussierung auf öffentliche Mieter trifft einen Nerv. Wir haben innerhalb von sechs Monaten 180 Millionen Euro von über 20 Finanzinstituten aus dem Sparkassen- und Genossenschaftssektor eingesammelt. Deshalb konnten wir in kurzer Zeit acht Objekte ankaufen“, sagt Thilo Wagner, Managing Director für den Geschäftsbereich Health & Social Infrastructure. „Ein neuntes Objekt ist schon in der Pipeline, so dass wir unseren Fonds auch weiter ausbauen werden. Wir denken ferner bereits über neue Produktideen mit öffentlich-rechtlichen Mietern nach“, so Wagner weiter.

Beim Ankauf der Objekte wurde VALUES Real Estate rechtlich und steuerlich von P+P Poellath & Partners Rechtsanwälte und Steuerberater beraten. Die Umwelt- und Technik-Due Diligence erfolgte durch Cushman & Wakefield.

Die Lage der Objekte im Einzelnen:

Das Thüringische Landesministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft befindet sich in der Max-Reger-Straße 4-8 im Erfurter Stadtteil Daberstedt. Der Stadtteil zeichnet sich durch aufgelockerte Wohnbebauung mit mehreren Verwaltungsbauten aus. Der Thüringer Landtag liegt nur 800 Meter entfernt. Das Ministerium verfügt über 11.600 Quadratmeter Mietfläche.

Das Thüringische Landesministerium für Inneres und Kommunikation befindet sich in der Steigerstr. 24 im Erfurter Stadtteil Löbervorstadt am Rande des Steigerwaldes. Der Stadtteil zeichnet sich durch eine bürgerliche Wohnstruktur mit gehobenem Mietniveau aus. Hier haben auch weitere Landesministerien ihren Sitz. Außerdem befindet sich der Thüringer Landtag in der Löbervorstadt. Das Ministerium verfügt über 16.700 Quadratmeter Mietfläche.

Das Stadthaus Schwerin ist Am Packhof 2-6 im Stadtteil Paulsstadt direkt neben der Altstadt gelegen. Es stellt das zentrale Behördenzentrum in der Landes­hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns dar. Die Fußgängerzone ist fußläufig erreichbar. Das Rathaus liegt 500 Meter vom Objekt entfernt. Das Stadthaus verfügt über 17.200 Quadratmeter Mietfläche.

Das Bürgeramt in Leipzig-Gohlis befindet sich in der Elsbethstraße 19-25. Sowohl Gohlis als auch die Stadt Leipzig insgesamt zeichnen sich durch ein stark wachsende Bevölkerungsdynamik aus. Zum Leipziger Hauptbahnhof gelangt man mit der S-Bahn in zehn Minuten. Das Bürgeramt verfügt über eine Mietfläche von 6.700 Quadratmeter.

weiterlesen

VALUES Real Estate kauft modernes Bürogebäude in Hamburg für die Bayerische Versorgungskammer

VALUES Real Estate hat offmarket das moderne Bürogebäude, Johannisbollwerk 6-8, in der Hamburger Innenstadt erworben. Das acht­geschossige Gebäude befindet sich direkt am Hamburger Hafen in der Nähe der Speicherstadt. Es verfügt über eine Mietfläche von mehr als 6.100 Quadratmeter und 13 Stellplätze. Das Objekt ist zu über 95 Prozent an einen Single-Tenant im Bereich Büro …

VALUES Real Estate hat offmarket das moderne Bürogebäude, Johannisbollwerk 6-8, in der Hamburger Innenstadt erworben. Das acht­geschossige Gebäude befindet sich direkt am Hamburger Hafen in der Nähe der Speicherstadt. Es verfügt über eine Mietfläche von mehr als 6.100 Quadratmeter und 13 Stellplätze. Das Objekt ist zu über 95 Prozent an einen Single-Tenant im Bereich Büro vermietet. Hinzu kommen zwei kleinere Mietflächen für Einzelhandel und Gastronomie. Das Objekt ist vollständig vermietet. Das vom renommierten Architekturbüro BRT Bothe Richter Teherani entworfene und 2013 modernisierte Bürogebäude verfügt über großzügige Dach­terrassen und einen Panoramablick auf die Elbphilharmonie und den Hamburger Hafen. Es wurde in den für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) verwalteten Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD“ eingebracht. Das Closing erfolgte zum 31. Dezember 2021.

„Die hervorragende Lage zwischen Hafen und Innenstadt, der moderne Zustand des Gebäudes sowie die urbane Dynamik von Deutschlands zweitgrößter Metropole machen dieses Objekt zu einem hervorragenden Investment“, sagt Sascha Basic, Managing Director der VALUES Prime Locations, einer Tochter­gesellschaft der VALUES Real Estate-Unternehmens­gruppe.

Norman Fackelmann Bereichsleiter Immobilien, der Bayerischen Versorgungskammer (BVK): „Wir freuen uns, ein weiteres, attraktives Investment in Hamburg gesichert zu haben. Das Bürogebäude passt aufgrund seiner hervorragenden Lagequalität optimal zu unserer langfristig angelegten Immobilienstrategie und wird verlässliche Erträge für unsere Anleger erwirtschaften.“

Der Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD“ ist ein Individualmandat von VALUES Real Estate für die BVK. Er investiert in innerstädtische Bestlagen der 25 besten Mittel- und Oberzentren mit einem Anlagerisiko Core/Core Plus. Mayer Brown hat VALUES rechtlich und steuerlich beraten. Cushman & Wakefield hat die technische Due Diligence übernommen. Der Verkäufer wurde von PwC Legal rechtlich sowie von PwC Wirtschaftsprüfungsgesellschaft steuerlich und im Bereich Advisory beraten.

 

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Logistik-Neubauprojekt mit DGNB-Gold-Standard in Porta Westfalica

Die VALUES Real Estate hat für ihren VALUES Logistikimmobilien Fonds die gerade fertiggestellte Logistikhalle in Porta Westfalica übernommen. Erworben hat die VALUES Real Estate das ca. 31.700 Quadratmeter große Objekt im Rahmen einer Forward- Funding-Konstruktion bereits im November 2020 von der FIEGE-Gruppe, die das Projekt gemeinsam mit und für die Grohe AG realisiert hat. Grohe, …

Die VALUES Real Estate hat für ihren VALUES
Logistikimmobilien Fonds die gerade fertiggestellte Logistikhalle in Porta Westfalica übernommen. Erworben hat die VALUES Real Estate das ca. 31.700 Quadratmeter große Objekt im Rahmen einer Forward- Funding-Konstruktion bereits im November 2020 von der FIEGE-Gruppe, die das Projekt gemeinsam mit und für die Grohe AG realisiert hat. Grohe, die weltweit bekannte Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen, stärkt damit seinen Produktionsstandort in Porta Westfalica und kann auch mittelfristig weiter am Standort wachsen. Das Objekt wird die Zertifizierung nach dem Goldstandard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten und mit einem Photovoltaik-Dach sowie einer Zisterne für Regenwasser ausgestattet werden.

„Wir freuen uns über den Ankauf eines weiteren Core Objekts für unseren Logistikimmobilienfonds, das sich hervorragend in unsere Fondsstrategie einfügt. Die jahrzehntelange Verortung des Mieters Grohe in Porta Westfalica und die fachliche Kompetenz der FIEGE-Gruppe als Operator und Entwickler im Logistik­bereich hat uns in der Planung und Realisierung des Projekts überzeugt“, sagt Sonja Ebeling, Geschäftsführerin der
VALUES Industrial GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe. VALUES Real Estate wurde beim Kauf technisch von ES EnviroSustain GmbH, Berlin, begleitet, die die VALUES Gruppe auch bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeits­ziele berät. Die rechtliche Due Diligence im Auftrag des Käufers erfolgte durch Ashurst, Frankfurt.

Der VALUES Logistikimmobilien Fonds ist ein offener Spezial-AIF. Er richtet sich an deutsche professionelle und semi-professionelle Anleger. Das angestrebte Fondsvolumen beträgt 400 Millionen Euro. Sein Risikoprofil ist Core/Core Plus. Die Fondsstrategie sieht vor, ein Immobilienportfolio aus Logistik- und Light-Industrial-Objekten in spezifischen Bestlagen von A- und B-Standorten an logistischen Verkehrsknotenpunkten in Regionen mit ausgeprägtem Industriecluster in Deutschland zu erwerben.

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Ärztehaus in Essen

Siebter Zugang im ersten Jahr: Die VALUES Real Estate hat mit dem Ärztehaus in Essen-Altenessen das siebte Objekt für ihren institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Beim 1990 erbauten Ärztehaus handelt es sich um ein markantes Eckgebäude mit hoher Visibilität direkt neben dem zentral gelegenen ECE-Center. Es verfügt über rund 2.000 Quadratmeter Mietfläche und 26 …

Siebter Zugang im ersten Jahr: Die VALUES Real Estate hat mit dem Ärztehaus in Essen-Altenessen das siebte Objekt für ihren institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Beim 1990 erbauten Ärztehaus handelt es sich um ein markantes Eckgebäude mit hoher Visibilität direkt neben dem zentral gelegenen ECE-Center. Es verfügt über rund 2.000 Quadratmeter Mietfläche und 26 Tief­garagenstellplätze. Hauptmieter ist eine Augenklinik. Daneben bieten ein Zahnarzt, eine Krankengymnastik und eine Chirurgische Praxis ihre Gesundheitsdienstleistungen an. Ein Optiker und ein Florist runden den Mietermix ab. Als Makler war die RALPHHAGEDORN GmbH & Co. KG, Essen, tätig.

„Das Ärztehaus in Altenessen ist seit Jahrzehnten am Markt etabliert. Die meisten Mieter sind dem Standort von Beginn an treu. Zudem überzeugt die Mikrolage mit einer hohen Bevölkerungsdichte und einer sehr guten Verkehrsanbindung. Daher passt das Ärztehaus sehr gut in das bestehende Portfolio unseres VALUES Health Invest“, sagt Thilo Wagner, Managing Director des Bereichs Health & Social Infrastructure bei VALUES Real Estate.

Der Fonds VALUES Health Invest mit dem Risikoprofil Core/Core Plus investiert im Auftrag institutioneller Investoren in Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Aufgrund der hohen Nachfrage von Investoren konnte sein Zielvolumen ausgeweitet werden. Der Ende 2020 aufgelegte Fonds verfügt derzeit über weitere Investmentmittel in Höhe von mehr als 350 Millionen Euro.

weiterlesen

Candid-Tor: Öffentlichkeit wird beteiligt

Die Stadtgestaltungskommission hat sich am Dienstag der vergangenen Woche virtuell über den neuen Entwurf für das Ärzte- und Bürohaus am Candidplatz beraten. Unter dem Namen Candid-Tor soll in Untergiesing ein 64 Meter hohes Gebäude entstehen. Dort, wo Candidstraße, Candidplatz / Pilgersheimer Straße und Schönstraße zusammentreffen. Der Candidplatz ist heute geprägt von Gebäuden mit dunklen Fassaden. …

Die Stadtgestaltungskommission hat sich am Dienstag der vergangenen Woche virtuell über den neuen Entwurf für das Ärzte- und Bürohaus am Candidplatz beraten. Unter dem Namen Candid-Tor soll in Untergiesing ein 64 Meter hohes Gebäude entstehen. Dort, wo Candidstraße, Candidplatz / Pilgersheimer Straße und Schönstraße zusammentreffen. Der Candidplatz ist heute geprägt von Gebäuden mit dunklen Fassaden. Dominant ist an dem Standort außerdem die Brückenkonstruktion des Mittleren Rings. Der Entwurf stammt aus der Feder von MVRDV aus Rotterdam. Auftraggeber sind die Projektentwickler VALUES. Real Estate mit der Niederlassung in Grünberg und ehret + klein aus Starnberg. Die umfassenden Planungen laufen bereits seit über einem Jahr. Im September 2020 startete eine städtebauliche Mehrfachbeauftragung, bei der sich MVRDV gegen drei weitere international renommierte Architekturbüros durchsetzen konnte.

Das Team um Jacob van Rijs entwarf für den Candidplatz ein Gebäude, das aus aufeinandergetürmten, versetzt angeordneten Würfeln besteht. Für den bisher eher unattraktiven Ort soll so ein lokaler Identifikationspunkt geschaffen werden. 70 Prozent des heutigen Komplexes sollen erhalten werden. Nur die drei Gebäude, die sich direkt Richtung Candidplatz orientieren, sollen für das Candid-Tor weichen. Neben Büroräumen und Praxen sind zudem Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und ein Fitnessstudio vorgesehen. Zu den geplanten sozialen Einrichtungen zählen eine Kindertagesstätte sowie ein Senioren- und Kulturzentrum. Über den Dächern Münchens soll außerdem eine öffentliche Dachterrasse entstehen.

Das Freiraumkonzept sieht vor, die Verbindung des Areals mit dem Stadtviertel zu stärken und sowohl die Qualitäten des ruhigen, grünen Innenhofs zu intensivieren als auch neue Aktivitätszonen zu schaffen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dabei spielt auch die Aufwertung des städtischen Grundstücks unter der Mittleren Ring-Brücke eine große Rolle. Die Gestaltung des Freiraums hat das Münchner Büro Keller Damm Kollegen entwickelt.

Die Stadtgestaltungskommission würdigte die bereits sehr umfassende und qualitätsvolle Vorbereitung durch den Bauherren und lobte vor allem den Mut, an dieser Stelle etwas Neues zu wagen. „Solche schwierigen Orte ergeben Möglichkeiten für radikal Neues“, „ein Wahnsinns-Landmark an einem absoluten Unort“, „originelle und kreative Lösung des Problems“, „vom verlorenen Ort zum belebten Quartiersmittelpunk“, „wir brauchen Mut, um sowas anzugehen“ sind einige der Kommentare aus dem Expertengremium.

Stadtbauräten Elisabeth Merk fasst zusammen: „So ein Initialprojekt hat gefehlt. Ich finde, die bis dahin geleistete Arbeit sollte wirklich gewürdigt werden. In der Stadtgestaltungskommission hatte ich den Eindruck, dass es grundsätzlich eine Befürwortung gibt, an so einem Ort mal etwas Neues und Anderes zu wagen.“

Um sicherzustellen, dass die Bedarfe der Nachbarschaft und der Wunsch nach öffentlicher Zugänglichkeit ausreichend berücksichtigt werden sowie die optimale Ausgestaltung des Gebäudes gefunden wird, gibt die Stadtgestaltungskommission dem Investor den Auftrag, die Öffentlichkeit am Projekt zu beteiligen und den Bezirksausschuss einzubinden. Ein gemeinsames Workshopverfahren mit der Stadt soll zudem das Gesamtgebiet am Candidplatz, zusammen mit dem städtischen Grundstück südlich der Candidstraße, betrachten. Anschließend soll das Candid-Tor erneut in der Stadtgestaltungskommission vorgestellt werden.

Der erste Aufschlag des Candid-Tors regte die Diskussion verschiedener Sichtweisen im Gremium an. Dennoch sind Investoren und Architekten mit dem Feedback zufrieden. Architekt Jacob van Rijs vom Büro MVRDV resümiert nach der Sitzung: „Die Reaktion der Stadtgestaltungskommission ist für uns nachvollziehbar. Wir freuen uns, zusammen mit dem Bauherrn unsere Planungen bis zur Wiedervorlage im nächsten Sommer weiterzuentwickeln.“

Michael Ehret, Geschäftsführer von ehret + klein: „Wir nehmen uns die Empfehlungen des Expertengremiums sehr zu Herzen. Die Einbindung des Bezirksausschusses und unserer Nachbarn wäre ohnehin der nächste Schritt gewesen. Dass wir gemeinsam mit der Stadt über die Nutzung des Grundstücks südlich der Candidstraße nachdenken und unser Projekt dementsprechend anpassen können, macht aus unserer Sicht extrem viel Sinn.“

 

weiterlesen

Apple als letztes Puzzle: VALUES schließt Projekt „Rosi“ in Berlin ab  

Der Projektentwickler VALUES Real Estate schließt den Neubau an der Rosenthaler Straße 43-45 erfolgreich ab. Entstanden ist ein dreiteiliges, siebengeschossiges Gebäudeensemble auf 15.000 qm Bruttogrundfläche. Während der Bauzeit war der Name des Mieters in der Rosenthaler Straße 44 das für lange Zeit wohl am besten gehütetste Geheimnis der Hauptstadt. Spätestens jedoch mit der Installation der …

Der Projektentwickler VALUES Real Estate schließt den Neubau an der Rosenthaler Straße 43-45 erfolgreich ab. Entstanden ist ein dreiteiliges, siebengeschossiges Gebäudeensemble auf 15.000 qm Bruttogrundfläche. Während der Bauzeit war der Name des Mieters in der Rosenthaler Straße 44 das für lange Zeit wohl am besten gehütetste Geheimnis der Hauptstadt. Spätestens jedoch mit der Installation der schwarzen Box vor einigen Wochen lüfteten Blogger es bereits in Insider-Foren. Am Donnerstag eröffnete Apple nun endlich seinen zweiten Mega-Store in Berlin.

„Die Entwicklung der Stores, Büros und Wohnungen war für VALUES eine besondere Herausforderung an Perfektion und Qualität. Mit der Gestaltung unserer Immobilie ist es uns vor allem gelungen, den formulierten Markenansprüchen unserer wertigen Endconsumer-Marken zu entsprechen. VALUES freut sich, im Herzen Berlins solch ein Highlight erschaffen zu haben, sagt Dr. Thorsten Bischoff, Geschäftsführer der VALUES Real Estate, der das Projektentwicklungsgeschäft der VALUES-Gruppe verantwortet.

Alle gewerblichen Flächen im neu entwickelten Quartier Rosenthaler Straße 43-45 in Berlin-Mitte sind vermietet. Auf fast 2000 Quadratmetern übernehmen EDEKA und ROSSMANN die wichtige Nahversorgungsfunktion im Stadtquartier, die ihre Läden bereits im August eröffnet haben. Mitte November übergab VALUES Real Estate an den VODAFONE-Shop die neue Verkaufsfläche. Ergänzt wird der hochwertige Handelsmix durch H&M Home, der im nächsten Jahr einen großen Flagship Store auf 800 Quadratmetern Fläche eröffnen wird.

In den Obergeschossen bietet der internationale Co-Working-Betreiber WeWork Unternehmen und Membern rund 500 moderne Arbeitsplätze mit hoch­leistungsfähigem Internet an. In den oberen Etagen runden 45 hochwertige Mietwohnungen das urbane Gebäudeensemble ab. Die ersten Mieter sind bereits eingezogen. Die Wohnungen bleiben genauso wie das gesamte Objekt in den Händen von VALUES, die das Ensemble mit seinen rund 10.000 Quadratmetern Mietfläche auch zukünftig managen wird.

„Unser Anspruch ist es, urbane Räume zu gestalten, die auch abends lebendig bleiben. Architektonisch nehmen wir die Bebauung des Hackeschen Marktes sowie insbesondere die historischen Gebäude in der Rosenthaler Straße sehr sensibel auf und führen sie zu einem harmonischen Gesamtensemble fort. Uns war wichtig, hochwertige Architektur zu schaffen, der unmittelbaren Nachbarschaft eine gute Nahversorgung sowie ein attraktives Handelsangebot für die Berliner und deren Gäste zu bieten. Wir haben einen Wohlfühlort zum Leben, Arbeiten und Einkaufen kreiert und werden ein weiterer Mosaikstein in der Einzigartigkeit des Hackeschen Marktes sein“, sagt Dr. Thorsten Bischoff.

Das dreiteilige Gebäudeensemble ist nach Entwürfen von TCHOBAN VOSS Architekten entstanden. „Nachhaltig bauen heißt für mich, wertig zu bauen. Wir haben im Herzen Berlins ein Ensemble geschaffen, dass mit der Stadt altern wird. Es ist Architektur, die auch in vielen Jahren noch Bestand hat“, sagt Sergei Tchoban, Gesellschafter und Gründer von TCHOBAN VOSS Architekten.

Den einfachen Funktionsbau aus dem 1990er Jahren, in dem ein Restaurant, Nahversorgung sowie ein Seniorenheim untergebracht waren, ersetzen VALUES und TCHOBAN VOSS nun durch ein dreiteiliges und in sich unterschiedliches Ensemble, das sich an der kleinteiligen Parzellierung  der historischen Berliner Innenstadt orientiert. „Wir werten das Stadtbild und das Innenstadtleben mit diesem mischgenutzten Quartier auf“, sagt Tchoban.

Durch ihre unterschiedlichen Straßenfassaden wirken die drei Gebäudeeinheiten des Ensembles einerseits als Solitaire jeweils für sich. Sie passen sich andererseits architektonisch den zum Teil denkmalgeschützten Altbaufassaden sowie den Neubaufassaden der angrenzenden Gebäude an. So erhielt Haus Nr. 43 eine vertikal orientierte, durch Stützen und halbrunde Lisenen gegliederte Natursteinfassade. Diese besticht durch grauen Kohlplatter Muschelkalk mit rostbrauner Marmorierung aus der Nähe von Kirchheim in Baden-Württemberg. Aus hellem, horizontal bebändertem Naturstein aus Portugal in Mocca cream zeigt sich die Fassade von Haus Nr. 44, ebenfalls vertikal strukturiert, diesmal aber rein durch Stützen. Haus Nr. 45 hebt sich mit seiner Fassade aus hellem Janinhoff-Vollklinker aus Münster von den anderen beiden Häusern ab. Dabei nimmt es historisierend Bezug zur Fassadengestaltung des angrenzenden Altbaus der denkmalgeschützten Roten Apotheke.

Die hofseitig orientierten Fassaden gestaltete TCHOBAN VOSS der Berliner Bautradition folgend zurückhaltender. Zur Aufnahme von Regenwasser und als Lebensgrundlage für unterschiedlichster Insekten und Vögel sind alle Dächer inklusive der Müllbereiche begrünt und eine Zisterne zur Wiederverwendung des Wassers installiert. „Wir leisten somit einen wertvollen Beitrag zum Stadtklima und der Biodiversität“, sagt Dr. Bischoff.

Im begrünten Innenhof befinden sich ein Kinderspielplatz mit einer Fläche von rund 200 Quadratmetern. Sämtliche Materialien sind hochwertig ausgewählt, wie beispielsweise der Kortenstahl der Einfassung der Müllbereiche. Das Mobilitätskonzept stellt auf die hervorragende ÖPNV-Anbindung des Hackeschen Marktes sowie auf die Nutzung von Fahrrädern ab. Im Hof und im Objekt werden den Mietern rund 140 Fahrradstellplätze sowie drei behindertengerechte PKW-Stellplätze zur Verfügung gestellt.

VALUES wurde von Lührmann beim Ankauf des Grundstücks, der Vermietung und der Konzeption begleitet. Als Berater für die Vermietung waren des Weiteren storescouts und 3REAL tätig. Cushman&Wakefield übernahm die Projektsteuerung, die technische Mieterkoordination und die Bauüberwachung. Die BAM Deutschland AG (heute: ZECH Hochbau AG) war der ausführende Generalunternehmer. Weitere Dienstleister des Projektes waren McDermott Will &Emery Deutschland, FPS Partnerschaft von Rechtsanwälten mbH sowie HELLRIEGEL Rechtsanwälte.

Die Projektentwicklungssparte von VALUES Real Estate realisiert deutschlandweit Projektentwicklungen und Refurbishments von dysfunktionalen oder in die Jahre gekommenen innerstädtischen und urbanen Quartieren, um sie wieder in bestehende Stadtstrukturen zu integrieren bzw. lokale Stadtteile wieder aufzuwerten. Derzeit setzt VALUES Projekte in Berlin, Düsseldorf, Dresden und München um.

weiterlesen

Untergiesing bekommt eine neue Architektur-Ikone: Das Candid-Tor

Dort, wo heute dunkle, triste Gebäude in Untergiesing stehen, umschlossen von der Hochbrücke des Mittleren Rings, der Candidstraße und der Pilgersheimer Straße, soll eine Öffnung und Weiterentwicklung des bestehenden Areals erfolgen. Multifunktional, zukunftsorientiert, ökologisch, lebendig, direkt am Candidplatz. Die bundesweit tätige Projektentwickler VALUES Real Estate und ehret + klein aus Starnberg planen dort zusammen eine …

Dort, wo heute dunkle, triste Gebäude in Untergiesing stehen, umschlossen von der Hochbrücke des Mittleren Rings, der Candidstraße und der Pilgersheimer Straße, soll eine Öffnung und Weiterentwicklung des bestehenden Areals erfolgen. Multifunktional, zukunftsorientiert, ökologisch, lebendig, direkt am Candidplatz.

Die bundesweit tätige Projektentwickler VALUES Real Estate und ehret + klein aus Starnberg planen dort zusammen eine neue architektonische Ikone für Untergiesing. Die beiden Partner haben das Grundstück im Sommer 2021 erworben und werden Ihre Planung für eine Weiterentwicklung des Inselgrundstücks in der kommenden Sitzung der Stadtgestaltungskommission am 7. Dezember 2021 präsentieren. Dabei spielt auch die Aufwertung des städtischen Grundstücks unter der Mittleren-Ring Brücke eine große Rolle. sowie die stärkere Verbindung des Versorgungszentrums mit dem Stadtteil durch verbesserte Wegebeziehungen und eine bessere Zugänglichkeit zu den Gebäuden.

Vorab wurden durch eine Mehrfachbeauftragung im Herbst 2020 vier renommierte Architekturbüros eingeladen, Entwürfe zu erarbeiten. Aufgabe war es, zum einen den Bestand von Bürohäusern und medizinischen Versorgungen am Standort behutsam aufzunehmen und zum anderen eine anspruchsvolle Architektur im Sinne einer zirkulären Stadtentwicklung zu entwickeln. MVRDV aus Rotterdam, bekannt für das WERK12 im Werksviertel, konnte mit seinem Entwurf überzeugen und wurde im März dieses Jahres als
Sieger gekürt.

Die Eigentümer werden die bestehenden Qualitäten des Bestands erhalten, darüber hinaus jedoch mit dem weiterentwickelten, lebendigen Ensemble einen öffentlichen Raum mit attraktiven Aufenthaltsbereichen, ruhigen und grünen Innenhöfen und Aktivitätszonen für einen sozialen und integrativen Begegnungsort schaffen. Dabei sollen die vorhandenen Grünzüge der Isarhangkante aufgenommen, die Versorgungsfunktion des Standortes gestärkt und neue, positive Impulse gesetzt werden.

Die Bausubstanz der 1984 erbauten Bestandsgebäude ist größtenteils erhaltenswert, weswegen 70 Prozent des Bestands im vorgestellten Entwurf erhalten bleiben. Sechs Gebäude werden in das neue Konzept integriert. Die vorderen drei Gebäude in Richtung Candidplatz weichen einem rund 64 Meter hohen Gebäude. Der Cradle to Cradle-Ansatz ist dabei eine Leitlinie, die sich die Eigentümer von der Recyclingfähigkeit der
Betandsgebäude bis hin zur Bauweise des Neubaus als eines der wichtigsten Ziele vorgegeben haben. Zukünftig soll das Areal weiterhin als Ärzte- und Bürohaus sowie für medizinische Dienstleistungen genutzt werden. Zusätzlich sollen weitere Nutzungen, wie Nahversorgung, Gastronomie, ein Gesundheits- und Fitnessstudio, ein Alten- und Servicezentrum, eine Kindertagesstätte, ein Bürger- und Kulturzentrum und eine öffentliche Dachterrasse mit Blick in die Alpen, angeboten werden.

Thorsten Bischoff, Geschäftsführer von VALUES. Real Estate: „Das neue Candidtor hat mit seinem Architektur- und Freiraumkonzept das Potenzial, eine bedeutende Rolle eines gelebten Stadtteilzentrums in Untergiesing einzunehmen. Mit seinem Versorgungs- und Nutzungsangebot wird es der Bevölkerung von Untergiesing zukünftig noch stärker dienen. Der ehemals triste Candidplatz wird sich zu einem lokalen Identifikationspunkt für die Bürgerinnen und Bürger entwickeln. Es entsteht ein grüner, lebenswerter Ort, an dem man sich gerne aufhält.“

Das neue Gebäude reiht sich in eine Kette von Hochpunkten entlang der Isarhangkante mit skulpturaler Wirkung ein und bildet so eine neue, architektonische Ikone. Mit dem Mae West, dem Friedensengel, dem Maximilianeum, dem Gasteig, dem Nockherberg und der Heilig-Kreuz-Kirche ist an allen wichtigen Querungen über die Isar ein markanter, aufragender Orientierungspunkt gegeben – das Candid-Tor erfüllt diese am Candidplatz
bislang noch fehlende Funktion.

Für Interessenten ist eine eigene E-Mail Adresse eingerichtet, über die weitere Informationen abgefordert werden können: info@candidtor.de

Pressekontakt:

hp@heller-partner.de
Tel.: 089-457100

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Ärztehaus-Neubau in Lüdenscheid

Die VALUES Real Estate hat das sechste Objekt für den vor einem Jahr aufgelegten institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Das in der Innenstadt von Lüdenscheid gelegene Ärztehaus „Pergamon-Zentrum“ befindet sich in unmittelbarer Bahnhofsnähe. Der erst im Mai 2021 fertiggestellte Neubau verfügt über rund 2.100 Quadratmeter Mietfläche, 26 Tief­garagen- sowie neun Außenstellplätze. Sechs Ärzte aus …

Die VALUES Real Estate hat das sechste Objekt für den vor einem Jahr aufgelegten institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Das in der Innenstadt von Lüdenscheid gelegene Ärztehaus „Pergamon-Zentrum“ befindet sich in unmittelbarer Bahnhofsnähe. Der erst im Mai 2021 fertiggestellte Neubau verfügt über rund 2.100 Quadratmeter Mietfläche, 26 Tief­garagen- sowie neun Außenstellplätze. Sechs Ärzte aus sechs verschiedenen Fach­richtungen stellen mit 84 Prozent der Nutzung die Mieter aus dem Gesundheitsbereich. Komplettiert wird die Mieterschaft durch eine Bäckerei. Das Ärztehaus ist langfristig vermietet, die WALT beträgt rund elf Jahre. Als Makler war die AENGEVELT Immobilien GmbH & Co. KG, Düsseldorf, tätig.

„In Lüdenscheid ist mit dem Ärztehaus ein neues, attraktives Angebot für eine zentrale, ambulante medizinische Versorgung vor Ort entstanden. Die Mittelstadt im Einzugsbereich des Ruhrgebiets weist eine stetig alternde Bevölkerungsstruktur auf. Die ambulante medizinische Grundversorgung wird deshalb eine wachsende Bedeutung erhalten. Daher passt das Ärztehaus sehr gut in das bestehende Portfolio unseres VALUES Health Invest“, sagt Tilo Wagner, Managing Director des Bereichs Health & Social Infrastructure bei VALUES Real Estate.

Der Fonds VALUES Health Invest mit dem Risikoprofil Core/Core Plus investiert im Auftrag institutioneller Investoren in Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Aufgrund der hohen Nachfrage von Investoren konnte sein Zielvolumen ausgeweitet werden. Der Fonds verfügt derzeit über weitere Investmentmittel in Höhe von mehr als 350 Millionen Euro.

weiterlesen

VALUES baut Bereich Health und Social Infrastructure weiter aus

Georg Ritgen (43) und Bent Roggenbock (30) gehen ihren nächsten beruflichen Schritt bei VALUES Real Estate. Beide verstärken das Investment-Akquiseteam des Geschäftsbereichs VALUES Health & Social Infrastructure um Geschäftsführer Thilo Wagner in Frankfurt am Main mit Wirkung vom 1. Oktober 2021. Georg Ritgen übernimmt die Position des Head of Transaction, Bent Roggenbock steigt als Investmentmanager …

Georg Ritgen (43) und Bent Roggenbock (30) gehen ihren nächsten beruflichen Schritt bei VALUES Real Estate. Beide verstärken das Investment-Akquiseteam des Geschäftsbereichs VALUES Health & Social Infrastructure um Geschäftsführer Thilo Wagner in Frankfurt am Main mit Wirkung vom 1. Oktober 2021. Georg Ritgen übernimmt die Position des Head of Transaction, Bent Roggenbock steigt als Investmentmanager im Team von Values Health ein.

Mit Georg Ritgen holt VALUES Real Estate einen ausgewiesenen Experten im Bereich der Gesundheitsimmobilien an Bord. Er verfügt über rund zehn Jahre Erfahrungen in diesem Bereich. Zuletzt war er als Director National Healthcare Services bei der BNP Paribas Real Estate GmbH in Deutschland tätig. Dort leitete er das Team für die Vermietung und den Verkauf von Gesundheitsimmobilien. Zuvor arbeitete er rund sieben Jahre bei der CBRE GmbH im Investmentteam für Pflege- und Rehaklinik­immobilien. Der diplomierte Wirtschafts­ingenieur Bau (TU Braunschweig) und gelernte Zimmermann Ritgen absolvierte außerdem ein berufsbegleitendes Studium der Immobilienökonomie an der International Real Estate Business School (IRE | BS) und ist MRICS.

Bent Roggenbock war zuletzt als Associate Director bei Jones Lang LaSalle in Frankfurt tätig. Seinen Einstieg in die Immobilienbranche nahm Roggenbock bei CBRE im Capital Markets Team. Dort arbeitete er drei Jahre, zunächst als Analyst, später als Consultant. Der ausgebildete Industriekaufmann absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss des Bachelors of Science an der Universität Regensburg.

„Unser schnelles Wachstum im neu geschaffenen Geschäftsbereich VALUES Health & Social Infrastructure erlaubt es uns, diesen Schritt zu gehen und qualifiziertes Personal aus guten Häusern zu holen“, sagt Thilo Wagner, Geschäftsführer VALUES Health & Social Infrastructure und ergänzt: „Allein in diesem Jahr haben wir 500 Millionen Euro in diesem Bereich über unsere verschiedenen Assets hinweg platzieren können“.

Der Geschäftsbereich VALUES Health & Social Infrastructure managt derzeit drei Spezialfonds in den Sektoren Immobilien der öffentlichen Hand, MVZ/Ärztehäuser sowie Kindertagesstätten. Weitere Produkte mit Fokus auf Gesundheitsimmobilien und öffentlicher Infrastruktur sind derzeit in Planung.

Bent Roggenbock (links) und Georg Ritgen
weiterlesen

VALUES beruft Tobias zur Mühlen zum Geschäftsführer der VALUES Institutional Invest

Tobias zur Mühlen (47) ist mit Wirkung vom 1. Oktober 2021 zum Geschäftsführer der VALUES Institutional Invest GmbH, der KVG der VALUES Real Estate, berufen. Zur Mühlen verfügt über 14 Jahre Erfahrung im regulierten Immobilieninvestmentgeschäft. Er wechselt von der AEW Invest GmbH (KVG), wo er bis zuletzt als Prokurist die Bereiche Beteiligungs­management, Accounting, Immobilien­bewertung und …

Tobias zur Mühlen (47) ist mit Wirkung vom 1. Oktober 2021 zum Geschäftsführer der VALUES Institutional Invest GmbH, der KVG der VALUES Real Estate, berufen. Zur Mühlen verfügt über 14 Jahre Erfahrung im regulierten Immobilieninvestmentgeschäft. Er wechselt von der AEW Invest GmbH (KVG), wo er bis zuletzt als Prokurist die Bereiche Beteiligungs­management, Accounting, Immobilien­bewertung und IT verantwortete. Zuvor war er in verschiedenen internationalen und nationalen Positionen im Fondsmanage­ment, Immobilienmanagement und in der Projektentwicklung tätig, darunter bei der AEW-Gruppe und der IVG Institutional Funds GmbH. Der gelernte Immobilien­kaufmann und studierte Dipl.-Kaufmann erwarb die Zusatzqualifikation des Masters of Law (LL.M.) im Immobilienrecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Zur Mühlen sammelte über viele Jahre Erfahrungen in den Bereichen Datenmanagement und Digitalisierung, unter anderem bei der hauseigenen IT-Sparte der Volkswagen AG.

Gemeinsam mit Thomas Oebbeke, der seit 1. Juli 2021 als Sprecher der Geschäftsführung die Gesamt­verantwortung der KVG übernommen hat, und Klaus Hoffmann, wird Tobias zur Mühlen die Geschäftsführung der KVG verantworten. Aufgabe des Führungsteams ist es, den systematischen Ausbau des stark wachsenden Investitionsgeschäftes der VALUES-Gruppe voran­zubringen. Oebbeke und zur Mühlen verbinden bereits langjährige berufliche Stationen bei AEW und IVG.

„Die neue Geschäftsführung unserer KVG ist nun komplett. Mit Tobias zur Mühlen bauen wir vor allem unsere Digitalisierungs- und IT-Struktur weiter aus und stärken so die qualitative Betreuung unserer Investorenbasis. Wir können so unsere immobilien­spezifischen Qualitätsstandards in den verschiedenen Fondsprodukten auch bei weiterem Wachstum sicherstellen. Ich bin froh, mit Tobias zur Mühlen einen erfahrenen und innovativen Manager für VALUES gewonnen zu haben“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO der VALUES-Gruppe.

„VALUES hat in den vergangenen Jahren ein überzeugendes Geschäfts­modell aufgestellt. In diese spannende Geschichte bringe ich mich gerne ein. Ich werde dabei stark auf eigene Innovationen der VALUES Institutional Invest in den Bereichen Prozessintegration und Anlegerreporting setzen. Die KVG soll für unsere Anleger ein leistungsstarker und verlässlicher Partner sein“, sagt Tobias zur Mühlen.

Die seit Mai 2020 unter der neuen Marke VALUES Real Estate operativ tätige VALUES Institutional Invest hat Fonds mit den Anlageschwer­punkten CBD, Prime Locations, Logistik, Health und soziale Infrastruktur (Betreutes Wohnen, Kitaeinrich­tungen und Public Sector) sowie darüber hinaus einige Individualfonds für ausgewählte institutionelle Anleger initiiert.

weiterlesen

Soziale Infrastruktur: VALUES Real Estate kauft sieben Objekte für rund 145 Millionen Euro

VALUES Real Estate hat sieben Objekte für seine drei Fonds des Bereichs Health & Social Infrastructure erworben. Damit investiert VALUES rund 145 Millionen Euro innerhalb von zwei Monaten. Insgesamt hat der erst jüngst geschaffene neue Geschäftsbereich innerhalb von weniger als einem Jahr deutlich über 500 Millionen Euro investiert. Den größten Teil der jüngsten Investments kann …

VALUES Real Estate hat sieben Objekte für seine drei Fonds des Bereichs Health & Social Infrastructure erworben. Damit investiert VALUES rund 145 Millionen Euro innerhalb von zwei Monaten. Insgesamt hat der erst jüngst geschaffene neue Geschäftsbereich innerhalb von weniger als einem Jahr deutlich über 500 Millionen Euro investiert.

Den größten Teil der jüngsten Investments kann der VALUES Public Sector Fonds verbuchen. Er hat vier Objekte in München, Wiesbaden und Essen für rund 120 Millionen Euro angekauft. Während in München der Freistaat Bayern und in Wiesbaden der Bund Mieter ist, handelt es sich bei den zwei Objekten in Essen mit dem Behördenzentrum in der Klinkestraße und der städtischen Folkwang-Musikschule um zwei Objekte auf der kommunalen Ebene. Das Zielvolumen des Fonds liegt bei 350 Millionen Euro.

Zwei Ärztehäuser, davon eines in Lüdenscheid und eines in Essen, gehen in den VALUES Health Invest. Der Ende des vergangenen Jahres aufgelegte Fonds für Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren verfügt damit über sieben Objekte. Der Fonds hat bereits 120 Millionen Euro investiert. Sein Zielvolumen liegt bei rund 500 Millionen Euro. Der VALUES Daycare Invest verzeichnet Zuwachs durch eine Kita in Ludwigs­hafen. Zusammen mit dem Startportfolio von Signa hat der Fonds bislang 16 Kitas für insgesamt rund 90 Millionen Euro eingesammelt. Weitere Objekte sind hier in exklusiver Verhandlung. Das Zielvolumen das VALUES Daycare Invest liegt bei 200 Millionen Euro.

„Anlage­produkte der sozialen Infrastruktur sind unsere aktuelle Antwort auf die ESG-Regulierung der EU“, sagt Dr. Carsten Fischer, Geschäfts­führender Gesellschafter und Mitgründer der Values Real Estate. „Die Anforderungen der Investoren an ihre Assetallokation werden sich in dieser Dekade sehr stark verändern. Darauf stellen wir uns auch bei der Produkt­entwicklung ein“, sagt Dr. Fischer.

„Das Interesse unserer Investoren ist hoch, auch weil wir mit über vier Prozent Ausschüttungen überzeugen“, sagt Thilo Wagner. Wagner weiter: „Wir kommen schnell in die Situation, dass wir unsere Fonds gegebenenfalls aufstocken müssen oder den Weg der Club-Dals gehen. Wir haben auch schon neue Ideen für ganz neue Produkte in diesem Bereich“.

weiterlesen

VALUES Real Estate kauft in Unna für institutionellen Logistikfonds

Die VALUES Real Estate hat für seinen institutionellen VALUES Logistikimmobilien Fonds eine weitere Bestands­immobilie in Unna erworben. Verkäufer ist die Jaber Real Estate II GmbH & Co. KG, Dortmund. Das Objekt umfasst ca. 23.200 Quadratmeter Mietfläche sowie 75 Stellplätze, ist qualitativ hochwertig ausgestattet und bietet eine flexible Flächenaufteilung. Es ist vollständig an zwei Nutzer vermietet, …

Die VALUES Real Estate hat für seinen institutionellen VALUES Logistikimmobilien Fonds eine weitere Bestands­immobilie in Unna erworben. Verkäufer ist die Jaber Real Estate II GmbH & Co. KG, Dortmund. Das Objekt umfasst ca. 23.200 Quadratmeter Mietfläche sowie 75 Stellplätze, ist qualitativ hochwertig ausgestattet und bietet eine flexible Flächenaufteilung. Es ist vollständig an zwei Nutzer vermietet, an einen Systemanbieter für industrielle Baugruppen und Verbindungselemente sowie einen US-amerikanischen Premium-Reisegepäckhersteller. Das urban gelegene Grundstück hat eine Gesamtfläche von 47.000 Quadratmetern. Es ist direkt an der Bundesstraße B1 gelegen und mit einer Entfernung von wenigen Autominuten an das Autobahnkreuz Dortmund/Unna angeschlossen.

„Aufgrund seiner zentralen Lage im östlichen Ruhrgebiet, der gut teilbaren Hallen­schiffe und der vielfältigen Nachvermietungsmöglichkeiten mit Wertschöpfungs­potential passt das Objekt in Unna optimal zu unserem Logistikimmobilien Fonds.“, sagt Sonja Ebeling, Geschäftsführerin der VALUES Industrial GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe. Das Objekt in Unna ist mit dem Risikoprofil Core Plus eingestuft. Der Kauf wurde von der CUBION Immobilien AG vermittelt. VALUES Industrial wurde beim Kauf technisch unterstützt von ES EnviroSustain sowie rechtlich beraten von REIUS und Heuking. Das Closing erfolgte zum 15. September 2021.

Der VALUES Logistikimmobilien Fonds ist ein offener Spezial-AIF der im Oktober 2020 aufgelegt wurde. Er richtet sich an deutsche professionelle und semi-professionelle Anleger und hat rund zwei Drittel seines angestrebten Eigen­kapitalvolumens bereits eingesammelt. Insgesamt wird ein Fondsvolumen von ca. 400 Millionen Euro avisiert. Die Fondsstrategie sieht ein Core/Core Plus Risiko Profil vor und möchte dieses durch ein diversifiziertes Immobilienportfolio aus Logistik- und Light Industrial-Objekten in spezifischen Bestlagen von A- und B-Standorten an logistischen Verkehrsknotenpunkten in Regionen mit ausgeprägtem Industriecluster in Deutschland erreichen.

Unna_Logistik_Values

weiterlesen

VALUES gewinnt mit H&M Home nächsten Mieter für die Rosenthaler Straße am Hackeschen Markt in Berlin

Der Projektentwickler VALUES Real Estate hat nahezu alle gewerblichen Flächen in seinem neu entwickelten Quartier Rosenthaler Straße 43-45 in Berlin-Mitte vermietet. Neben WeWork sowie einem internationalen Handelsmieter hat nun auch H&M Home einen Mietvertrag für einen 800 Quadratmeter großen Flagship-Store in der Hauptstadt im VALUES-Quartier direkt gegenüber von den Hackeschen Höfen unterzeichnet. Rossmann und Edeka …

Der Projektentwickler VALUES Real Estate hat nahezu alle gewerblichen Flächen in seinem neu entwickelten Quartier Rosenthaler Straße 43-45 in Berlin-Mitte vermietet. Neben WeWork sowie einem internationalen Handelsmieter hat nun auch H&M Home einen Mietvertrag für einen 800 Quadratmeter großen Flagship-Store in der Hauptstadt im VALUES-Quartier direkt gegenüber von den Hackeschen Höfen unterzeichnet. Rossmann und Edeka haben schon Mitte August ihre Flächen hier eröffnet. Die Fertigstellung des dreiteiligen und sieben­geschossigen Gebäudeensembles ist für Mitte Oktober geplant. Ergänzt wird der Mietermix noch durch 45 hochwertige Mietwohnungen in den oberen Etagen, deren Vermarktung jetzt startet. Die Wohnungen bleiben genauso wie das gesamte Objekt in den Händen von VALUES, die das Ensemble mit seinen rund 10.000 Quadratmetern Mietfläche auch zukünftig managen wird.

„Architektonisch nehmen wir und unser Berliner Architekt Sergej Tchoban die Bebauung des Hackeschen Marktes sowie insbesondere die historischen Gebäude in der Rosenthaler Straße sehr sensibel auf und führen sie zu einem harmonischen Gesamtensemble fort. Uns war wichtig, hochwertige Architektur zu schaffen, der unmittelbaren Nachbarschaft eine gute Nahversorgung sowie ein attraktives Handelsangebot für die Berliner und deren Gäste zu bieten und vor allem für die Menschen einen Wohlfühlort zum Leben, Arbeiten und Einkaufen zu kreieren. Kurz gesagt wollen wir ein weiterer Mosaikstein in der Einzigartigkeit des Hackeschen Marktes sein“, sagt Dr. Thorsten Bischoff, Geschäftsführer der VALUES Real Estate, der das Projektentwicklungsgeschäft der VALUES-Gruppe verantwortet. „Die Rosi, wie wir unser Quartier liebevoll nennen, wird die historische Berliner Mitte weiter in seiner Besonderheit stärken. Dazu tragen nicht zuletzt auch solche Erfolgsgeschichten wie die von H&M Home bei, die sich für die Einzigartigkeit  der Rosi entscheiden. Darüber freuen wir uns sehr“, so Bischoff.

Die Projektentwicklungssparte von VALUES Real Estate realisiert deutschlandweit Projektentwicklungen und Refurbishments von dysfunktionalen oder in die Jahre gekommenen innerstädtischen und urbanen Quartieren, um sie wieder in bestehende Stadtstrukturen zu integrieren bzw. lokale Stadtteile wieder aufzuwerten. Derzeit setzt VALUES Projekte in Berlin, Düsseldorf, Dresden und München um.

 

weiterlesen

Values Real Estate kauft Multimedia Centre Rotherbaum in Hamburg

Der Projektentwickler und Investmentmanager VALUES Real Estate hat off-market das Multimedia Centre Rotherbaum in Hamburg erworben. Das dreiteilige und sechsgeschossige Multitenant-Objekt verfügt über eine Mietfläche von rund 29.000 Quadratmeter und über 314 Tiefgaragen-Stellplätze. Es ist fast vollständig an insgesamt rund 20 Nutzer vermietet. Der Ankermieter EY hat seinen Sitz seit 2005 im Objekt. 80 Prozent …

Der Projektentwickler und Investmentmanager VALUES Real Estate hat off-market das Multimedia Centre Rotherbaum in Hamburg erworben. Das dreiteilige und sechsgeschossige Multitenant-Objekt verfügt über eine Mietfläche von rund 29.000 Quadratmeter und über 314 Tiefgaragen-Stellplätze. Es ist fast vollständig an insgesamt rund 20 Nutzer vermietet. Der Ankermieter EY hat seinen Sitz seit 2005 im Objekt. 80 Prozent des Mietertrags werden mit Büromieten erzielt. Im Erdgeschoss befindet sich Einzelhandel, u.a. die Biomarktkette denn`s.
Das von Sir Norman Foster und Peter Kulka entworfene Gebäudeensemble wurde in den Jahren 1999 bis 2004 errichtet und befindet sich im Stadtteil Rotherbaum in sehr guter Lage. Zum Bahnhof Hamburg-Dammtor liegt das preisgekrönte Gebäude nur eine U-Bahnstation entfernt. Im Rahmen eines Clubdeals beteiligen sich drei institutionelle Investoren an einer von VALUES Real Estate gemangten Investment KG, die von der unternehmenseigenen KVG verwaltet wird.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren institutionellen Partnern ein so spannendes Cashflow-Objekt in Hamburg erfolgreich erworben zu haben“, sagt Dr. Carsten Fischer, Mitbegründer und CEO der Values Real Estate-Unternehmens­gruppe. Verkäuferin des Objektes ist die Jahr-Gruppe.
Values Real Estate standen McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP, Düsseldorf und Cushman&Wakefield acht+, beratend zur Seite. Die Jahr-Gruppe wurde von Freshfields Bruckhaus Deringer und CBRE bei der Transaktion beraten.

EY_Rothenbaumchaussee

weiterlesen

Thilo Wagner wechselt von Nuveen zu VALUES

VALUES Real Estate hat Thilo Wagner (52) mit Wirkung vom 1. August 2021 zum Geschäftsführer des neu gegründeten Geschäftsbereichs VALUES Health and Social Infrastructure und des bereits bestehenden Geschäftsbereichs VALUES Prime Locations berufen. Aus dieser Funktion heraus soll er mit seiner langjährigen Akquise- und Investmenterfahrung die vielfältigen Aktivitäten des Immobilienakquise- und Assetmanagementteams weiter stärken und …

VALUES Real Estate hat Thilo Wagner (52) mit Wirkung vom 1. August 2021 zum Geschäftsführer des neu gegründeten Geschäftsbereichs VALUES Health and Social Infrastructure und des bereits bestehenden Geschäftsbereichs VALUES Prime Locations berufen. Aus dieser Funktion heraus soll er mit seiner langjährigen Akquise- und Investmenterfahrung die vielfältigen Aktivitäten des Immobilienakquise- und

Assetmanagementteams weiter stärken und bündeln. Thilo Wagner verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Immobilien­investmentgeschäft, davon zuletzt fast 20 Jahre bei der amerikanisch-britischen Nuveen bzw. den Vorgänger­gesellschaften TH Real Estate und Henderson Global Investors. Hier verantwortete er als Managing Director über mehr als zehn Jahre das deutsche Investmentgeschäft. Zudem baute er mehrere Teams für gesamteuropäische Anlagen in Österreich und den Beneluxländern auf und leitete diese.

„Wir wachsen stark. Die Tätigkeiten bei VALUES werden komplexer – sowohl auf der Immobilienakquise- als auch auf der Produktseite. Im Bereich der sozialen Infrastruktur haben wir mit unseren Produkten VALUES Daycare Invest, VALUES Health Invest und dem VALUES Public Sector Fonds eine kritische Größe erreicht, die es uns erlaubt, unser Team um weitere Experten zu ergänzen. Für unsere Ambitionen brauchen wir Spezialisten, die sofort anpacken können. Ich bin sehr froh, dass wir mit Thilo Wagner einen sehr erfahrenen und renommierten Investmentmanager für VALUES gewinnen konnten“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO der VALUES-Gruppe.

„VALUES hat in den vergangenen gut zwölf Monaten im Immobilieninvestment­markt positiv für Aufsehen gesorgt. Mich reizen die Innovation und die Kompetenz. Alles zusammen hat eine sehr dynamische Entwicklung zur Folge, die mein unternehmerisches Engagement herausfordert. Ich freue mich, meinen Beitrag zu dieser Wachstumsstory leisten zu dürfen“, sagt Thilo Wagner, der – wie bei VALUES üblich – auch Gesellschafter wird.

Das Geschäftsfeld VALUES Health and Social Infrastructure verantworten damit seit August 2021 Thilo Wagner und Dr. Henning Klöppelt, der sich als CIO der VALUES-Gruppe wie auch schon bislang vor allem mit strategischer Produktentwicklung für den institutionellen Sektor und der Anlegerbetreuung befasst. Geschäftsführer des Geschäftsfeldes VALUES Prime Locations sind neben Thilo Wagner ebenso Dr. Henning Klöppelt und Sascha Basic. Das institutionelle Immobilienakquisitionsgeschäft der VALUES-Gruppe wird künftig von Thilo Wagner und Sascha Basic gemeinsam verantwortet.

VALUES Real Estate hat insgesamt zehn institutionelle Fonds mit den Anlageschwer­punkten CBD, Prime Locations, Logistik, Health und soziale Infrastruktur initiiert.

Thilo Wagner

weiterlesen

VALUES Real Estate beruft Thomas Oebbeke zum Geschäftsführer der VALUES Institutional Invest

Thomas Oebbeke (42) ist mit Wirkung vom 1. Juli 2021 zum Geschäftsführer der Values Institutional Invest GmbH, der KVG der Values Real Estate, berufen. Oebbeke verfügt über 14 Jahre Erfahrung im regulierten Immobilieninvestmentgeschäft und kommt von der AEW Invest KVG, wo er unter anderem den gesamten Bereich Operations & Finance sowie den Strukturierungsbereich als KVG-Geschäftsführer …

VALUES_Thomas Oebbeke_GeschäftsführerThomas Oebbeke (42) ist mit Wirkung vom 1. Juli 2021 zum Geschäftsführer der Values Institutional Invest GmbH, der KVG der Values Real Estate, berufen. Oebbeke verfügt über 14 Jahre Erfahrung im regulierten Immobilieninvestmentgeschäft und kommt von der AEW Invest KVG, wo er unter anderem den gesamten Bereich Operations & Finance sowie den Strukturierungsbereich als KVG-Geschäftsführer verantwortete. Zuvor war er in verschiedenen Fundmanagement- und Operation-Positionen bei Institutional Investment Partners und Sal. Oppenheim/IVG Institutional Funds (heute Patrizia) tätig.

Ab Oktober wird Oebbeke als Sprecher der Geschäftsführung die Gesamt­verantwortung der KVG übernehmen, um den systematischen Ausbau des stark wachsenden Geschäftes der VALUES-Gruppe weiter voranzubringen.

Dr. Henning Klöppelt, bislang schon als Chief Investment Officer (CIO) von VALUES Real Estate für das institutionelle Geschäft verantwortlich wird auch weiterhin diesen Bereich auf Gruppenebene verantworten und sich auf den Ausbau des Invest­mentbereichs Prime Locations konzentrieren.

„Diese personelle Veränderung markiert eine neue Entwicklungsphase unseres Unternehmens. Unsere erfolgreiche Entwicklung im institutionellen Geschäft erfordert die Verstärkung und Neuausrichtung der KVG-Führung, um das weitere geplante Wachstum zielgerichtet umzusetzen. Parallel zum wachsenden Investitionsvolumen stärken wir mit Thomas Oebbeke die qualitative und konzeptionelle Betreuung unserer Investorenbasis, um unsere immobilien­spezifischen Qualitätsstandards in den verschiedenen Fondsprodukten auch künftig sicherzustellen. Ich bin froh, mit Thomas Oebbeke einen erfahrenen Manager gewinnen zu können, der das weitere Wachstum der KVG gestalten wird“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO der VALUES-Gruppe.

„Unser KVG-Geschäft umfasst inzwischen sieben Fonds mit einem Zielvolumen von über 2 Milliarden Euro. Es erfordert die volle Aufmerksamkeit, wenn wir weiter wachsen wollen. Deshalb freue ich mich, diese Verantwortung ab Oktober in die Hände von Thomas Oebbeke legen zu können“, sagt Dr. Klöppelt.

„Die VALUES-Gruppe hat sich auf Basis der hervorragenden Immobilienexpertise in den vergangenen Jahren sehr dynamisch entwickelt. Zusammen mit den innovativen Anlageprodukten für institutionelle Kunden ergibt sich ein überzeugendes Angebot für institutionelle Investoren, das auch mich überzeugt hat. Ich freue mich, Teil einer Wachstumsstory zu sein, die ich mit meinen Erfahrungen als KVG-Manager bereichern darf“, sagt Thomas Oebbeke.

Die seit Mai 2020 unter der neuen Marke VALUES Real Estate operativ tätige VALUES. Institutional Invest hat Fonds mit den Anlageschwer­punkten CBD, Prime Locations, Logistik, Health und soziale Infrastruktur (Kitaeinrich­tungen) initiiert. Zudem steht ein neuer Fonds aus dem Bereich Public Sektor mit einem Zielvolumen von 350 Millionen Euro in den Startlöchern, der auf öffentliche Mieter setzt. Die Immobilien dafür werden derzeit angekauft.

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Büro- und Geschäftshaus in Wilmersdorfer Straße Berlin

VALUES Real Estate hat offmarket ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Wilmersdorf erworben. Das sechs­geschossige Büro- und Geschäftshaus befindet sich in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße, der wichtigsten Einkaufsstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und direkt gegenüber vom Shopping­center WILMA. Das prominente Eckgebäude verfügt über eine Mietfläche von rund 4.000 Quadratmeter. Ankermieter des Objektes ist Hugendubel, das einen Großteil …

VALUES Real Estate hat offmarket ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Wilmersdorf erworben. Das sechs­geschossige Büro- und Geschäftshaus befindet sich in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße, der wichtigsten Einkaufsstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und direkt gegenüber vom Shopping­center WILMA. Das prominente Eckgebäude verfügt über eine Mietfläche von rund 4.000 Quadratmeter. Ankermieter des Objektes ist Hugendubel, das einen Großteil der ersten drei Etagen belegt. Als weiterer Handelsmieter konnte Butlers im Erdgeschoss gewonnen werden. Die oberen Etagen sind als Büros vermietet. Das 2004 errichtete und vollständig vermietete Gebäude wird in den Institutionellen Fonds „VALUES Prime Locations“ eingebracht. Das Closing erfolgte zum 1. Juli 2021.

„Die Wilmersdorfer Straße in Berlin gehört zu den 1A-Lagen der Hauptstadt. Sie ist ein Wachstumsmarkt und profitiert vom Zuzug kaufkräftiger Klientel. Diese Lage macht das moderne, mischgenutzte Gebäude sehr wertstabil und passt optimal in unseren Prime-Locations-Fonds. Es hat zudem zusätzliche Optimierungs­potenziale, die wir in den kommenden Jahren nutzen werden“, sagt   Dr. Carsten Fischer, Mitbegründer und CEO der VALUES Real Estate-Gruppe.

Der Fonds „VALUES Prime Locations“ investiert im Auftrag eines begrenzten Kreises institutioneller Investoren in innerstädtische Bestlagen der 1A- und 1B-Städte mit einem Anlagerisiko Core Plus. Sein Zielvolumen liegt bei über 400 Millionen Euro.

Verkäufer der Berliner Immobilie ist der britische Vermögensverwalter und Investor Aberdeen Standard Investments. Vermittelt hat die Transaktion das Berliner Retail Investment Team von JLL. VALUES Real Estate standen MayerBrown (Legal/Tax) und Cushman & Wakefield, ehem. acht+ Baumanagement (Tech) beratend zur Seite.

weiterlesen

VALUES Real Estate kauft in Hanau für institutionellen Logistikfonds

Die VALUES Real Estate hat für seinen institutionellen VALUES Logistikimmobilien Fonds einen Neubau in Hanau-Steinheim erworben. Das im April 2021 fertiggestellte Objekt wurde von der HubOne Real Estate GmbH entwickelt. Es umfasst ca. 10.000 Quadratmeter Mietfläche sowie 73 Stellplätze, ist qualitativ hochwertig ausgestattet und bietet eine flexible Flächenaufteilung. Das mit Fußbodenheizung und Gründach ausgestattete Objekt …

Die VALUES Real Estate hat für seinen institutionellen VALUES Logistikimmobilien Fonds einen Neubau in Hanau-Steinheim erworben. Das im April 2021 fertiggestellte Objekt wurde von der HubOne Real Estate GmbH entwickelt. Es umfasst ca. 10.000 Quadratmeter Mietfläche sowie 73 Stellplätze, ist qualitativ hochwertig ausgestattet und bietet eine flexible Flächenaufteilung. Das mit Fußbodenheizung und Gründach ausgestattete Objekt wird eine DGNB Gold Zertifizierung erhalten. Derzeit sind ca. 60 Prozent der Flächen langfristig an das aus Hanau stammende Unternehmen United Brands 24, ein Markenentwickler für Textil- und Lederwaren, vermietet. Der Mieter hat seinen Firmensitz inklusive Verwaltung und Showroom bereits an den Standort verlegt. Für die restlichen Mietflächen laufen bereits Vertragsverhand­lungen mit einem weiteren Mieterinteressenten. Die Immobilie ist direkt an der  Bundesstrasse B45 gelegen und mit einer Entfernung von rund drei Autominuten zu der Anschlussstelle Hanau an die Bundesautobahn A3 angeschlossen.

„Aufgrund seiner exzellenten Lage und seines flexiblen Gebäudelayouts hat das Objekt in Hanau-Steinheim ein ideales Rendite-Risiko-Profil. Es wirkt stabilisierend für den Aufbau eines qualitativ homogenen Portfolios. Der Verkäufer verfügt über langjährige Logistikentwicklungskompetenz, die er bei der Planung und Umsetzung in den Neubau hat einfließen lassen“, sagt Sonja Ebeling, Geschäftsführerin der VALUES Industrial GmbH, einer Tochter­gesellschaft der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe. VALUES Industrial wurde beim Kauf von der ES EnviroSustain GmbH, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB und BNP Paribas Real Estate begleitet. Das Closing erfolgt zu Ende Juni 2021.

Der VALUES Logistikimmobilien Fonds ist ein offener Spezial-AIF der im Oktober 2020 aufgelegt wurde. Er richtet sich an deutsche professionelle und semi-professionelle Anleger und hat rund zwei Drittel seines angestrebten Eigenkapitalvolumens bereits eingesammelt. Insgesamt wird ein Fondsvolumen von ca. 400 Millionen Euro avisiert. Die Fondsstrategie sieht ein Core/Core Plus Risiko Profil vor und möchte dieses durch ein diversifiziertes Immobilienportfolio aus Logistik- und Light-Industrial-Objekten in spezifischen Bestlagen von A- und B-Standorten an logistischen Verkehrsknotenpunkten in Regionen mit ausgeprägtem Industriecluster in Deutschland erreichen.

weiterlesen

ESG-Regulierung: VALUES Real Estate gründet neue Investmentgesellschaft für soziale Infrastruktur

Die Investmentgesellschaft VALUES Real Estate entwickelt ihr Profil im Bereich des institutionellen Investments mit sozialem Impact weiter. Nach den zwei bereits aufgelegten Fonds VALUES Health Invest, der in Ärztehäuser und MVZs investiert, sowie dem VALUES Daycare Invest, der bundesweit Kitaeinrichtungen ankauft, bündelt das Unternehmen die Aktivitäten für Health und soziale Infrastruktur in einer eigenen Gesellschaft. …

Die Investmentgesellschaft VALUES Real Estate entwickelt ihr Profil im Bereich des institutionellen Investments mit sozialem Impact weiter. Nach den zwei bereits aufgelegten Fonds VALUES Health Invest, der in Ärztehäuser und MVZs investiert, sowie dem VALUES Daycare Invest, der bundesweit Kitaeinrichtungen ankauft, bündelt das Unternehmen die Aktivitäten für Health und soziale Infrastruktur in einer eigenen Gesellschaft. „Anlage­produkte der sozialen Infrastruktur sind unsere aktuelle Antwort auf die ESG-Regulierung der EU“, sagt Dr. Carsten Fischer, Geschäfts­führender Gesellschafter und Mitgründer der Values Real Estate. Allein in den vergangenen zwölf Monaten hat VALUES Immobilien aus diesem Bereich im Wert von 500 Millionen Euro angekauft, darunter ein Forward-Deal aus dem Public-Sektor in Berlin in Höhe von über 200 Millionen Euro. Darüber hinaus plant VALUES derzeit einen neuen Public-Sektor-Fonds mit Mietern aus dem öffentlichen Bereich. Sein Zielvolumen beträgt 350 Millionen Euro. „Wir kaufen derzeit die entsprechenden Immobilien an“, so Dr. Fischer.

„Die Anforderungen der Investoren an ihre Assetallokation werden sich in dieser Dekade sehr stark verändern. Darauf stellen wir uns ein – bei der Produkt­entwicklung, bei aktuellen Ankäufen und unseren Projektentwicklungen sowie beim Umgang mit unserem bestehenden Portfolio“, sagt Dr. Fischer. So werden die Bestandsimmobilien in den jeweiligen Fonds sukzessive evaluiert, um die ökologische Bilanz in der Perspektive zu verbessern. Ein erster Schritt: VALUES hat sein Gesamtportfolio vertraglich bereits auf Ökostrom umgestellt. Das CO­2-Einsparvolumen liegt je nach Gebäudeart zwischen zehn und 25 Prozent.

Um das Wachstum der VALUES Real Estate auch im Bereich der eigenen Service-KVG weiterhin professionell zu managen, holt das Unternehmen Thomas Oebbeke von der AEW Invest KVG ab Juli an Bord. Der erfahrene KVG-Manager wird Sprecher der Geschäftsführung. Dr. Henning Klöppelt, bisher in dieser Rolle bei VALUES, kann sich nun auf seine Aufgabe als Geschäftsführer des Invest­mentbereichs Prime Locations konzentrieren. Außerdem wird Dr. Klöppelt in das Management der VALUES-Gruppe aufrücken und von hier aus das institutionelle Geschäft insgesamt mitsteuern. „Unsere dynamische Entwicklung und unsere Neuausrichtung mit neuer Marke auf das institutionelle Geschäft erfordern diese Anpassungen, um Doppel­funktionen und Zielkonflikte künftig zu vermeiden. Wir möchten die Qualität in der Kunden­betreuung und bei unseren Produkten an erste Stelle setzen und auf dieser Basis organisch wachsen“, sagt Dr. Fischer.

Seit der Umbenennung im Mai 2020 konnte VALUES ein Ankaufsvolumen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro realisieren. Die neuen Themenfonds Logistik, Health und Kita haben erste Ankäufe getätigt. Auch der BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD verzeichnet weitere Zugänge wie etwa den prägnanten ABC-Bogen in Hamburg, dem Hauptsitz von Google in Deutschland. Ein weiteres Objekt des vergangenen Jahres war der Ankauf der Zehlendorfer Welle in Berlin. Das mischgenutzte Stadtteilzentrum mit über 25.000 Quadratmeter Miet­fläche ging im Rahmen eines Clubdeals an drei institutionelle Investoren. Der VALUES Prime Locations erhielt mit dem ehemaligen Montblanc-Haus in Hamburg prominenten Zugang. Insgesamt verzeichnet VALUES Real Estate nun 3 Milliarden Euro Assets under Management (AuM).

Als große gesamtgesellschaftliche Aufgabe sieht VALUES Real Estate den Umbau der Städte. „Wir müssen gemeinsam mit den Kommunen einen Weg finden, um mehr Nutzungsmix in den Stadtquartieren hinzubekommen. Außerdem erhöhen wir die Lebensqualität, wenn wir das Verkehrsaufkommen in den Städten signifikant senken. Von den Kommunen erwarten wir flexiblere Lösungen bei Baugenehmigungen. Mehr Wohnraum bekommen wir in den Städten nur durch Verdichtung hin“, sagt Dr. Fischer. „Wir wollen mit an den großen Themen unserer Zeit arbeiten. Wir setzen auf Klima-konforme und lebenswerte Gebäude, die nicht nach 20 oder 30 Jahre wieder abgerissen werden müssen, weil sie den Bedürfnissen der Menschen nicht mehr entsprechen. Unsere Investoren sind vor allem die großen deutschen Versicherungen, Versorgungswerke, Sparkassen und Volksbanken, die das Geld der Bürgerinnen und Bürger verwalten. Renditeeinträgliche Investments sowie eine lebenswerte Gestaltung unserer Gebäude und Quartiere vor Ort sind daher für uns zwei Seiten einer Medaille. Wir sehen uns als Partner der Stadt“, so Dr. Fischer.

weiterlesen

Ärztehaus in Delmenhorst für institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben

Die VALUES Real Estate kauft für den institutionellen Fonds VALUES Health Invest weiter ein. Mit dem Ärztehaus in Delmenhorst erwirbt sie nur wenige Wochen nach dem Ankauf in Langenhagen ein weiteres regional bedeutsames Gesundheitsobjekt. Das in der Innenstadt von Delmenhorst gelegene Ärztehaus bildet die zentrale ambulante Versorgung vor Ort ab. Es liegt zwischen Bahnhofstraße und …

VALUES. Real Estate_Ärztehaus_DelmenhorstDie VALUES Real Estate kauft für den institutionellen Fonds VALUES Health Invest weiter ein. Mit dem Ärztehaus in Delmenhorst erwirbt sie nur wenige Wochen nach dem Ankauf in Langenhagen ein
weiteres regional bedeutsames Gesundheitsobjekt. Das in der Innenstadt von Delmenhorst gelegene Ärztehaus bildet die zentrale ambulante Versorgung vor Ort ab. Es liegt zwischen Bahnhofstraße und Fußgängerzone mitten im Zentrum der an der Peripherie von Bremen gelegenen Mittelstadt. Das Gebäude verfügt über rund 3.200 Quadratmeter Mietfläche und 78 Tiefgaragen-Stellplätze. Zwölf verschiedene Arztpraxen, eine Apotheke, ein Sanitätshaus sowie ein Café sind Mieter im Objekt. Das Ärztehaus wurde im Jahr 2012 erbaut und im vergangenen Jahr technisch modernisiert. Es ist langfristig und vollständig vermietet. Verkäuferin ist die Vestinas Vermietungs GmbH. Das Closing erfolgte zum 15. Mai 2021. Als Makler war die imovo GmbH tätig.

„Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren werden, wie das angekaufte Objekt in Delmenhorst, zunehmend die Rolle der medizinischen Grundversorgung in Deutschland übernehmen. Sie sind daher ein spannendes und gleichzeitig sicheres Wachstumssegment. Auf Investorenseite registrieren wir – nicht zuletzt befeuert durch die jüngsten EU-Beschlüsse zu nachhaltigen Finanzprodukten – ein enormes Interesse“, sagt Dr. Henning Klöppelt, Chief Investment Manager der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe und Sprecher der Geschäftsführung der VALUES Institutional Invest GmbH.

Der Fonds VALUES Health Invest mit dem Risikoprofil Core/Core Plus investiert im Auftrag institutioneller Investoren in Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Er hat ein Zielvolumen von über 300 Millionen Euro und verfügt derzeit über weitere Investmentmittel in Höhe von mehr 200 Millionen Euro. Der im Herbst des vergangenen Jahres initiierte Fonds hat mit dem Ärztehaus in Delmenhorst bereits das vierte Objekt angekauft.

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt Ärztehaus in Langenhagen

Die VALUES Real Estate hat ein weiteres Ärztehaus für den institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Das in der Innenstadt von Langenhagen bei Hannover gelegene Gesundheitsobjekt befindet sich direkt an der Fußgängerzone in der Ostpassage. Es liegt vis-à-vis des City Centers Langenhagen und in unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs Langenhagen-Zentrum. Das Ärztehaus wurde 1992 errichtet und …

Ärtzehaus_Langenhagen_VALUES_Real Estate

Die VALUES Real Estate hat ein weiteres Ärztehaus für den institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Das in der Innenstadt von Langenhagen bei Hannover gelegene Gesundheitsobjekt befindet sich direkt an der Fußgängerzone in der Ostpassage. Es liegt vis-à-vis des City Centers Langenhagen und in unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs Langenhagen-Zentrum. Das Ärztehaus wurde 1992 errichtet und ist aufgrund von mehreren Modernisierungen in einem guten Zustand.

Das Gebäude verfügt über rund 11.000 Quadratmeter Mietfläche, 143 Tief­garagen- sowie neun Außenstellplätze. Ankermieter ist eine der großen radiologisch-nuklearmedizinischen Einrichtungen in der Region Hannover. Das Ärztehaus verfügt zudem über eines der großen Kinderwunschzentren Niedersachsens. Insgesamt 15 Ärzte aus 14 verschiedenen Fachrichtungen, eine Apotheke und ein Sanitätshaus stellen die Mieter aus dem Gesundheitsbereich. Hinzu kommen noch kleinere Flächen für Einzelhandel und Büro. Das im Zentrum der Mittelstadt im Norden von Hannover gelegene Ärztehaus ist fast vollständig vermietet. Verkäuferin ist die Luneta Langenhagen Immobilien GmbH. Das Closing erfolgte zum 1. Mai 2021. Als Makler war die MAXRY Immobilien Service GmbH tätig.

„In der Wachstumsregion Hannover bildet die Ostpassage in Langenhagen die zentrale, ambulante medizinische Versorgung vor Ort. Daher passt das Ärztehaus sehr gut in das bestehende Portfolio unseres VALUES Health Invest. Insbesondere Langenhagen hat eine stark wachsende Bevölkerungsprognose von acht Prozent allein in dieser Dekade. Wir sind nicht zuletzt auch deshalb froh, dass wir dieses Objekt für unseren Fonds erwerben konnten. Auf Investorenseite registrieren wir ein stark wachsendes Interesse an derartigen Gesundheits­immobilien und unserem Fonds“, sagt Dr. Henning Klöppelt, Chief Investment Manager der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe und Sprecher der Geschäftsführung der VALUES Institutional Invest GmbH.

Der Fonds VALUES Health Invest mit dem Risikoprofil Core/Core Plus investiert im Auftrag institutioneller Investoren in Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Aufgrund der hohen Nachfrage von Investoren konnte sein Zielvolumen auf über 300 Millionen Euro ausgeweitet werden. Der Fonds verfügt derzeit über weitere Investmentmittel in Höhe von mehr 200 Millionen Euro. Der im Herbst des vergangenen Jahres initiierte Fonds hat bereits das dritte Objekt angekauft.

weiterlesen

VALUES Real Estate legt institutionellen Kitafonds auf

VALUES Daycare Invest erwirbt Startportfolio mit 15 Kitas – 40 Millionen Eigenkapital von Sparkassen – Zielfondsvolumen bei 150 Millionen Euro Nach dem VALUES Health Invest legt VALUES Real Estate in dem Segment „Soziale Infrastruktur“ nun innerhalb weniger Monate mit dem zweiten institutionellen Fonds nach. Der VALUES Daycare Invest kauft bundesweit Kindertagesstätten an. Zum Startportfolio gehören …

VALUES Daycare Invest erwirbt Startportfolio mit 15 Kitas – 40 Millionen Eigenkapital von Sparkassen – Zielfondsvolumen bei 150 Millionen Euro

Nach dem VALUES Health Invest legt VALUES Real Estate in dem Segment „Soziale Infrastruktur“ nun innerhalb weniger Monate mit dem zweiten institutionellen Fonds nach. Der VALUES Daycare Invest kauft bundesweit Kindertagesstätten an. Zum Startportfolio gehören 15 Kitas, von denen vier bereits fertiggestellt sind. Alle weiteren elf Objekte werden noch in diesem Jahr in den Betrieb gehen. Verkäuferin der Kitas ist die SIGNA KidINVEST Management GmbH. Mit den ersten 40 Millionen Euro Eigenkapital sind bereits mehrere Sparkassen als Investoren engagiert. Das Zielvolumen des VALUES Daycare Invest liegt bei insgesamt 150 Millionen Euro.

Der VALUES Daycare Invest mit dem Risikoprofil Core hat Standorte in urbanen Ober- und Mittelzentren der jeweiligen spezifischen Bestlagen im Fokus. Als Mikrostandorte werden insbesondere mischgenutzte Wohnquartiere, die auch Nahversorgung bieten und über eine gute ÖPNV-Anbindung verfügen, bevorzugt. Das Startportfolio verteilt sich auf Hamburg mit vier, Bremen mit einer und auf Nordrhein-Westfalen mit zehn Kitas, darunter Standorte in Köln, Essen, Düsseldorf, Duisburg und Bielefeld. Die Objekte generieren über 80 Prozent der Einnahmen aus den Mieterträgen der Kitas. Der Rest verteilt sich auf Wohnen und Gewerbe. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit der Objekte (WALT) liegt bei rund 20 Jahren.

„Die Kinderbetreuung besitzt einen hohen gesellschaftlichen und familien­politischen Stellenwert. Eine stetig steigende Nachfrage nach Kindertages­ein­richtungen trifft heute auf  ein knappes Angebot. Daher wird es in den kommenden Jahren weitere zahlreiche Projektentwicklungen in diesem Bereich in ganz Deutschland geben“, sagt Dr. Henning Klöppelt, CIO der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe und ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Fonds einen Beitrag zur Stärkung der sozialen Infrastruktur im Bereich der Kinder­betreuung leisten können. Für unsere Investoren bedeutet dies zudem ein auf ESG-Impact ausgerichtetes Investment mit langfristig stabilen Ausschüttungs­renditen“.

Erst im vergangenen Herbst hat VALUES Real Estate mit dem VALUES Health Invest einen Fonds mit dem Fokus auf Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren (MVZ) aufgelegt und erste Objekte angekauft. „Investitionen in soziale Infrastruktur gehören zu den strategischen Wachstumspfaden der VALUES-Gruppe. Wir spüren hier eine enorme Nachfrage im institutionellen Bereich“, so Dr. Carsten Fischer, CEO und Mitbegründer der VALUES Real-Estate-Unternehmensgruppe.

Für VALUES Real Estate waren die Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek und acht+ Baumanagement beratend tätig.

weiterlesen

VALUES Property Solutions mit neuem Geschäftsführer

Die VALUES Real Estate bestellt mit Wirkung zum 1. April 2021 Michael Ringsgwandl (32) zum Geschäftsführer ihrer Tochtergesellschaft VALUES Property Solutions GmbH & Co. KG. Der studierte Dipl. Immobilienökonom (ADI) betreut bereits seit 2016 die gewerblichen Objekte der VALUES Real Estate (vormals DC Values) als Property Manager der Verwaltungs-Tochtergesellschaft (vormals DCV Property Solutions). Seit 2017 …

VALUES Property Solutions Michael Ringsgwandl Geschäftsführer

Die VALUES Real Estate bestellt mit Wirkung zum 1. April 2021 Michael Ringsgwandl (32) zum Geschäftsführer ihrer Tochtergesellschaft VALUES Property Solutions GmbH & Co. KG. Der studierte Dipl. Immobilienökonom (ADI) betreut bereits seit 2016 die gewerblichen Objekte der VALUES Real Estate (vormals DC Values) als Property Manager der Verwaltungs-Tochtergesellschaft (vormals DCV Property Solutions). Seit 2017 hat Ringsgwandl Prokura. Insgesamt blickt er auf eine mehr als zehnjährige Berufserfahrung im Bereich der Immobilienverwaltung zurück, während dieser er auch die Qualifikation zum Immobilienfachwirt (IHK) erworben hat. Im Jahr 2011 startete er nach erfolgreicher Ausbildung zum Immobilienkaufmann bei der Dahler & Company GmbH mit der Verwaltung von Zinshäusern.

Die VALUES Property Solutions betreut heute vor allem die gewerblichen Objekte, die die VALUES Real Estate im Rahmen ihrer Mandate für institutionelle Anleger oder gemeinsam mit Family Offices ankauft. „Allein im vergangenen halben Jahr haben wir Objekte im Wert von nahezu 1 Milliarde Euro für institutionelle Anleger eingekauft. Daher sind wir sehr froh, dass wir mit Michael Ringsgwandl einen uns seit Jahren vertrauten und erfahrenen Manager für die Geschäftsführung unserer Tochtergesellschaft VALUES Property Solutions gewinnen konnten. Mit ihm stellen wir die Verantwortung für das Property Management auf ein noch breiteres Fundament“, sagt Dr. Carsten Fischer, CEO und Mitbegründer der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe.

Michael Ringsgwandl wird künftig zusammen mit Holger Hörnig die VALUES Property Solutions führen. Ringsgwandl wird das operative Geschäft der Gewerbeimmobilien verantworten, das in den vergangenen Monaten neben den klassischen innerstädtischen Geschäftshäusern und Büroimmobilien auch zusätzliche Assetklassen hinzu­bekam wie etwa Logistikobjekte und Ärztehäuser. Holger Hörnig, der bereits im März 2018 in die Geschäftsführung berufen wurde, zeichnet für die Bereiche Organisationsentwicklung, Personal, Finanzen sowie das Geschäftsfeld der Verwaltung der Wohnimmobilien verantwortlich.

„Die Perspektiven der VALUES Property Solutions sind sehr positiv. Die seit Jahren eingespielte Zusammenarbeit mit meinem künftigen Geschäfts­führer-Kollegen Holger Hörnig, das Team und die vielfältigen Aufgaben, die mit dem Wachstum der VALUES Unternehmensgruppe einhergehen, haben mir meine Entscheidung für die neue Aufgabe in der VALUES Property Solutions einfach gemacht. Ich freue mich auf die weitere gemeinsame Arbeit“, sagt Michael Ringsgwandl.

Holger Hörnig kommentiert: „Ich freue mich, dass sich Michael Ringsgwandl für die VALUES Property Solutions entschieden hat, um seinen nächsten Schritt mit uns zu gehen. Wir werden mit seiner Berufung in die Geschäftsführung zum Wachstum der Gesamtgruppe VALUES nun noch besser beitragen können“.

Diese Personalentscheidung soll auch Nicky Georg Kisitzky entlasten. Der CFO der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe hatte seit 2016 auch für die Verwaltungstochter verantwortlich gezeichnet. Aus dieser Funktion zieht er sich nun zurück, um sich mit Dr. Carsten Fischer auf den weiteren Aufbau der VALUES Real Estate und den Bereich Finanzen konzentrieren zu können. „Das stetige Wachstum der VALUES Unternehmensgruppe und die Implementierung der damit verbundenen Finanzierungsstrukturen verlangen den vollen Fokus auf meine Aufgabe im Management-Board. Ich freue mich sehr, mit Michael Ringsgwandl einen langjährigen und überaus geschätzten Kollegen künftig als Co-Geschäftsführer neben Holger Hörnig zu wissen“, so Kisitzky.

VALUES Real Estate ist ein bundesweit tätiges Projektentwicklungs- und Investment­unternehmen, das zusammen mit Privatinvestoren und institutionellen Kapitalpartnern investiert. Das Unternehmen bildet mit der eigenen Kapitalverwaltungsgesellschaft die komplette Wertschöpfungskette des Immobilienmarktes aus einer Hand ab. Values Real Estate fokussiert sich auf die Assetklassen Geschäftshäuser und Büroimmobilien in spezifischen Bestlagen, Hotels, Logistik sowie Ärztehäuser und medizinische Versorgungszentren. Die mehr als 50 Spezialisten an den Standorten in Hamburg, Berlin, Frankfurt und Grünwald/München verfügen über die jeweilige regionale Marktexpertise. Das aktuell betreute AuM-Volumen beträgt derzeit rund 2,7 Milliarden Euro. Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 hat die Unternehmensgruppe in Bezug auf ihre Projektentwicklungen und Investments einen Track Record von rund 3,4 Milliarden Euro erfolgreich erworben, entwickelt, umgesetzt und/oder gemanagt.

weiterlesen

VALUES Real Estate holt mit dem ABC-Bogen die nächste Trophäe in Hamburg für BVK-Fonds

Erneuter Zuwachs für den institutionellen Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds CBD“: Innerhalb von wenigen Wochen kann VALUES Real Estate mit dem ABC-Bogen die nächste hochwertige CBD-Immobilie in Hamburg für den BVK-Fonds erwerben. Der vollverglaste elfgeschossige Gebäudebogen in der Nähe vom Jungfernstieg verfügt über eine Mietfläche von rund 14.750 Quadratmeter und 140 Stellplätze. Er ist zu 95 Prozent an …

Erneuter Zuwachs für den institutionellen Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds CBD“: Innerhalb von wenigen Wochen kann VALUES Real Estate mit dem ABC-Bogen die nächste hochwertige CBD-Immobilie in Hamburg für den BVK-Fonds erwerben. Der vollverglaste elfgeschossige Gebäudebogen in der Nähe vom Jungfernstieg verfügt über eine Mietfläche von rund 14.750 Quadratmeter und 140 Stellplätze. Er ist zu 95 Prozent an Google Germany vermietet. Das vom renommierten Architekturbüro BRT Bothe Richter Teherani entworfene Bürogebäude ist markant durch seine einzigartige Glasbogenform. Das Closing erfolgte zum 1. März 2021.

„Über die erfolgreiche Transaktion freuen wir uns sehr. Die besondere Architektur, die innerstädtische Bestlage sowie der Hauptmieter Google machen den ABC-Bogen zu einer Trophy-Immobilie mit langfristig attraktiver Perspektive“, sagt Dr. Carsten Fischer, Mitbegründer und CEO der VALUES Real Estate-Unternehmens-gruppe.

Norman Fackelmann, Bereichsleiter Immobilien bei der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) freut sich über den Zuwachs im Immobilienportfolio: „Käufe wie diese passen perfekt zu unserer Fondsstrategie, die wir mit VALUES verfolgen. Wir suchen hochwertige Objekte, die zu unserer langfristigen Wertsteigerungsstrategie passen und verlässliche Erträge erwirtschaften“.

Der Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD“ ist ein Individualmandat von VALUES Real Estate für die BVK. Er investiert in innerstädtische Bestlagen der 25 besten Mittel- und Oberzentren in Deutschland mit einem Anlagerisiko Core/Core Plus. BNP Paribas Real Estate GmbH und Hengeler Mueller haben die Verkäuferin beraten. Für VALUES Real Estate waren Mayer Brown LLP, Hamburg und acht+Baumanagement und Immobilienberatung Berlin beratend tätig.

VALUES Real Estate ABC-Bogen Hamburg Ankauf

 

weiterlesen

VALUES Real Estate kauft Zehlendorfer Welle in Berlin

Der Projektentwickler und Investmentmanager VALUES Real Estate hat off-market die Zehlendorfer Welle in Berlin an der Clayallee erworben. Das mischgenutzte und die Nahversorgung vor Ort dominierende Stadtteilzentrum verfügt über eine Mietfläche von rund 25.770 Quadratmeter und 351 Stellplätze. Es wurde 2009 errichtet und startete nach erfolgter Restrukturierung und Modernisierung der Handelsflächen im vergangenen Jahr mit …

Der Projektentwickler und Investmentmanager VALUES Real Estate hat off-market die Zehlendorfer Welle in Berlin an der Clayallee erworben. Das mischgenutzte und die Nahversorgung vor Ort dominierende Stadtteilzentrum verfügt über eine Mietfläche von rund 25.770 Quadratmeter und 351 Stellplätze. Es wurde 2009 errichtet und startete nach erfolgter Restrukturierung und Modernisierung der Handelsflächen im vergangenen Jahr mit einem neuen diversifizierten Mietermix.

Die Zehlendorfer Welle ist vollständig vermietet. Neuer und langfristiger Ankermieter ist Edeka mit seinem Premiumkonzept „Genusswelten“. Weitere Mieter sind Fitness First, die Drogeriekette Budnikowsky, mehrere in einem Gesundheitszentrum zusammengefasste Ärzte, TK Maxx, Deichmann sowie eine Privatschule. Im Rahmen eines Clubdeals beteiligen sich drei institutionelle Investoren, darunter einer aus dem kirchlichen Bereich, an einer Investment KG von VALUES Real Estate, die von der unternehmenseigenen KVG verwaltet wird.
„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren institutionellen Partnern ein so spannendes Cashflow-Objekt in Berlin erfolgreich erworben zu haben“, sagt Dr. Carsten Fischer, Mitbegründer und CEO der Values Real Estate-
Unternehmensgruppe. Verkäufer der Zehlendorfer Welle ist die CELLS Group im Auftrag eines internationalen Private Equity Fonds. Vermittelt hat den Verkauf Jones Lang LaSalle. Values Real Estate standen Hogan Lovells LLP und acht+ Baumanagement, Berlin, beratend zur Seite.

 

weiterlesen

VALUES Real Estate kauft am Rödingsmarkt in Hamburg

VALUES Real Estate hat offmarket das neuwertige Bürogebäude am Rödingsmarkt 16 in Hamburg erworben. Das zehn­geschossige Gebäude befindet sich direkt am Alsterfleet zwischen der Hamburger Innenstadt und der Speicherstadt. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 7.600 Quadratmeter und 25 Stellplätze. Das Prüf- und Zertifizierungsunternehmen SGS Group ist alleiniger Mieter und wird im Laufe dieses …

VALUES Real Estate hat offmarket das neuwertige Bürogebäude am Rödingsmarkt 16 in Hamburg erworben. Das zehn­geschossige Gebäude befindet sich direkt am Alsterfleet zwischen der Hamburger Innenstadt und der Speicherstadt. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 7.600 Quadratmeter und 25 Stellplätze. Das Prüf- und Zertifizierungsunternehmen SGS Group ist alleiniger Mieter und wird im Laufe dieses Jahres das Objekt verlassen. Das vom weltweit renommierten Architekturbüro BRT Bothe Richter Teherani entworfene und 2011 fertiggestellte Bürogebäude ist mit großzügigen Dach­terrassen und einer kassettenartigen Fassadenstruktur ausgestattet. Es wird in den institutionellen Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD“ eingebracht. Das Closing erfolgte zum 1. Januar dieses Jahres.

„Die hervorragende Innenstadtlage, die ansprechende Architektur und der neuwertige Topzustand machen dieses Objekt zu einem hervorragenden Investment. Zudem werden wir die Chance auf Wertsteigerung durch die geplante Neuvermietung nutzen“, sagt Dr. Carsten Fischer, Mitbegründer und CEO der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe.

Ergänzend für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) sagt Norman Fackelmann, Bereichsleiter Immobilien: „Die Immobilie am Rödingsmarkt in Hamburg ist ein weiteres Beispiel für den exklusiven Zugang von VALUES Real Estate zu Objekten der innerstädtischen Bestlagen. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Objekt optimal in unsere langfristige Wertsteigerungsstrategie passt und verlässliche Erträge erwirtschaften wird.“

Der Fonds „BVK-VALUES-Immobilienfonds-CBD“ ist ein Individualmandat von VALUES Real Estate für die BVK. Er investiert in innerstädtische Bestlagen der 25 besten Mittel- und Oberzentren mit einem Anlagerisiko Core/Core Plus. Cushman & Wakefield, Hamburg hat den Verkauf des Objektes vermittelt. Für VALUES Real Estate waren GSK Stockmann, Hamburg und acht+ Baumanagement und Immobilienberatung, Berlin beratend tätig. Der Verkäufer wurde von PwC betreut.

VALUES. Real Estate Rödingsmarkt

weiterlesen

Rheinisches Palais: VALUES Real Estate findet nächste Perle in Düsseldorf für Versicherungskammer

VALUES Real Estate hat das Rheinische Palais, Breite Straße 27, in Düsseldorf, für das Immobilienportfolio des Konzerns Versicherungs­kammer im Rahmen eines Individualmandats erworben. Verkäuferin ist die Bayerische Versorgungskammer (BVK). Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1909 befindet sich direkt neben dem repräsentativen Palais Dôme, welches VALUES 2019 bereits für die Versicherungskammer ankaufen konnte. Das Closing …

VALUES Real Estate hat das Rheinische Palais, Breite Straße 27, in Düsseldorf, für das Immobilienportfolio des Konzerns Versicherungs­kammer im Rahmen eines Individualmandats erworben. Verkäuferin ist die Bayerische Versorgungskammer (BVK). Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1909 befindet sich direkt neben dem repräsentativen Palais Dôme, welches VALUES 2019 bereits für die Versicherungskammer ankaufen konnte. Das Closing erfolgte mit Ablauf des 31.12.2020.

Das ursprünglich viergeschossige Gebäude wurde im Zuge der Sanierung 2004 durch einen repräsentativen Aufbau aufgestockt und der Innenhof mit einem transparenten Glasdach überspannt. Heute umfasst das Rheinische Palais 6.946 Quadratmeter Mietfläche und verfügt über 21 Stellplätze. Das Objekt ist derzeit zu etwa drei Vierteln an sieben Mieter vermietet. Hauptmieter Ruby Works eröffnete erst 2020 seine dritte Niederlassung mit dem Angebot zeitgemäßer und am individuellen Stil der Ruby Hotels orientierter Co-Working-Flächen.

Kathrin Vogels, Leiterin Assetklasse Immobilien im Konzern Versicherungskammer: „Die Bedeutung der Investition in Immobilien steigt angesichts des andauernden Niedrigzinsumfelds. Für uns als Versicherer ist es wichtig, nachhaltige Renditen zu erzielen. Das Rheinische Palais in einem der liquiden Investmentzentren Deutschlands ergänzt unser Immobilienportfolio dabei hervorragend.“

„Mit dieser zentral gelegenen Perle direkt neben dem Palais Dôme können wir das Immobilienengagement der Versicherungskammer am Standort Düsseldorf weiter ergänzen“, sagt Dr. Carsten Fischer, Mitbegründer und CEO der Values Real Estate-Unternehmensgruppe. Seit 2017 konnte VALUES Real Estate für den größten öffentlichen Versicherer bereits ein Portfolio im Wert von über 300 Millionen Euro aufbauen. Schwerpunkt sind Immobilien in den Top-7-Städten aus den Bereichen Büro und Einzelhandel.

Colliers hat den Verkauf des Objektes vermittelt. Für VALUES Real Estate waren Arnecke Sibeth Dabelstein, München, und acht+ Baumanagement und Immobilienberatung, Berlin, beratend tätig.

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt erstes Objekt für institutionellen Logistikfonds

Hamburg/Frankfurt am Main, 01. Dezember 2020 – Der Projektentwicklungs- und Investmentmanager VALUES Real Estate hat das erste Objekt für seinen institutionellen Fonds VALUES Logistikimmobilienfonds erworben. Dabei handelt es sich um eine Multi-User-Immobilie in Saarwellingen bei Saarbrücken innerhalb des etablierten deutsch-französischen Wirtschaftsclusters. Das mit einer Mietfläche von rund 20.000 Quadratmetern ausgestattete Objekt hat einen direkten Verkehrsanschluss …

Hamburg/Frankfurt am Main, 01. Dezember 2020 – Der Projektentwicklungs- und Investmentmanager VALUES Real Estate hat das erste Objekt für seinen institutionellen Fonds VALUES Logistikimmobilienfonds erworben. Dabei handelt es sich um eine Multi-User-Immobilie in Saarwellingen bei Saarbrücken innerhalb des etablierten deutsch-französischen Wirtschaftsclusters. Das mit einer Mietfläche von rund 20.000 Quadratmetern ausgestattete Objekt hat einen direkten Verkehrsanschluss an die Bundesautobahn A8. Es besteht aus zwei funktionalen Bestandshallen, die unterschiedliche logistische Nutzungskonzepte zulassen. Der derzeitige Kontraktlogistiker bedient mit dieser Immobilie verschiedene Logistikmandate aus den Bereichen Automotive, Health und klassische Industrie. Mit ihm konnte die VALUES Industrial GmbH im Rahmen eines Sale-and-lease-back einen langfristigen Mietvertrag mit Verlängerungsoption abschließen.

„Im derzeitig boomenden Marktumfeld der Assetklasse Logistik ist es für uns vor allem wichtig, die Risiken im Interesse unserer Anleger richtig abzuschätzen. Bei dem Ankauf in Saarwellingen hat uns zum einen die Flexibilität des Objektes überzeugt, die sich schon heute in einer heterogenen Kundenstruktur abbildet. Zum anderen ist die Immobilie an einem etablierten Logistikstandort verortet, der von einer Vielzahl an Logistikanbietern mit einem breiten Leistungsspektrum bestimmt wird“, sagt Sonja Ebeling, Geschäftsführerin der VALUES Industrial GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe. Neben dem Automotive- und Industriesektor zeichnet sich das grenzübergreifende Wirtschaftscluster auch durch aufstrebende Branchen wie die Nanotechnologie, die Informations- und Medizintechnik aus.

Der VALUES Logistikimmobilienfonds ist ein offener Spezial-AIF. Er richtet sich an deutsche professionelle und semi-professionelle Anleger. Das angestrebte Fondsvolumen beträgt 400 Millionen Euro. Sein Risikoprofil ist Core/Core Plus. Die Fondsstrategie sieht vor, ein Immobilienportfolio aus Logistik- und Light-Industrial-Objekten in spezifischen Bestlagen von A- und B-Standorten an logistischen Verkehrsknotenpunkten in Regionen mit ausgeprägtem Industriecluster in Deutschland zu erwerben.

Den Kauf von VALUES Industrial haben die Kanzlei REIUS und der Immobiliendienstleister Drees & Sommer begleitet. Als Vermittler war der Makler Logivest tätig.

 

 

weiterlesen
Jena VALUES Real Estate

VALUES Real Estate erwirbt zwei Ärztehäuser für institutionellen Fonds VALUES Health Invest

  Der Projektentwicklungs- und Investmentmanager VALUES Real Estate hat zwei Ärztehäuser für seinen institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Dabei handelt es sich um das Post Carré in Jena und einen Ärztehaus-Komplex auf dem Hofmanns-Campus in Bad Salzuflen. Das Post Carré in Jena ist ein zentraler medizinischer Anlaufpunkt und liegt mitten in der Innenstadt, nur …

 

Der Projektentwicklungs- und Investmentmanager VALUES Real Estate hat zwei Ärztehäuser für seinen institutionellen Fonds VALUES Health Invest erworben. Dabei handelt es sich um das Post Carré in Jena und einen Ärztehaus-Komplex auf dem Hofmanns-Campus in Bad Salzuflen. Das Post Carré in Jena ist ein zentraler medizinischer Anlaufpunkt und liegt mitten in der Innenstadt, nur wenige hundert Meter vom ICE-Bahnhof Jena Paradies entfernt. Es verfügt über rund 8.700 Quadratmeter Mietfläche und 50 Stellplätze. Zwölf verschiedene Arztpraxen belegen 70 Prozent der Mietfläche. Hinzu kommen wenige nichtmedizinische Mieter, darunter eine Filiale der Deutschen Post. Der Ärztehaus-Komplex im Kurort Bad Salzuflen befindet sich auf dem Hofmanns-Campus, dem größten Gesundheitszentrum vor Ort, direkt neben einer Seniorenresidenz. Er verfügt über eine Mietfläche von rund 4.700 Quadratmetern sowie 47 Stellplätze. Die Mietfläche ist vollständig an medizinische Versorgungs-einrichtungen vermietet. Unter den Mietern befinden sich zwölf Arztpraxen, eine Physiotherapie und ein Sanitätshaus.

„Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren sind ein zentraler Schlüssel in der Gesundheitspolitik, um der stetig steigenden Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen gerecht zu werden. Sie stellen Synergien für Ärzte und Patienten her. Als Anlageprodukt sind sie sehr krisenresilient“, sagt Dr. Henning Klöppelt, Chief Investment Manager der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe und Sprecher der Geschäftsführung der VALUES Institutional Invest GmbH.

Der Fonds VALUES Health Invest mit dem Risikoprofil Core/Core Plus investiert im Auftrag institutioneller Investoren in Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Er hat ein Zielvolumen von 300 Millionen Euro und verfügt derzeit über Investmentmittel in Höhe von 100 Millionen Euro. Zwei weitere Ankäufe sind bereits in exklusiver Prüfung.

 

weiterlesen

VALUES Real Estate erwirbt ehemaliges Montblanc-Haus im Hamburger Schanzenviertel

Hamburg, 12. Oktober 2020 – VALUES Real Estate hat das ehemalige Montblanc-Haus, Schulterblatt 26-36, an der Hamburger Sternschanze erworben. Das sechs­geschossige Büro- und Geschäftshaus befindet sich im angesagten Schanzenviertel mit einer vielfältigen Ausgeh- und Kulturszene. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 7.400 Quadratmeter. Im Erdgeschoss befindet sich Einzelhandel, der an Weekday, Vodafone und Granit …

Hamburg, 12. Oktober 2020 – VALUES Real Estate hat das ehemalige Montblanc-Haus, Schulterblatt 26-36, an der Hamburger Sternschanze erworben. Das sechs­geschossige Büro- und Geschäftshaus befindet sich im angesagten Schanzenviertel mit einer vielfältigen Ausgeh- und Kulturszene. Es verfügt über eine Mietfläche von rund 7.400 Quadratmeter. Im Erdgeschoss befindet sich Einzelhandel, der an Weekday, Vodafone und Granit vermietet ist, sowie Gastronomie. Die oberen Etagen sind an Büros vermietet. Das 1931 errichtete Gebäude wird in den Institutionellen Fonds „VALUES Prime Locations“ eingebracht.

„Hamburg ist eine Stadt mit einer stark wachsenden Bevölkerung. Vor allem junge, gut ausgebildete Menschen fühlen sich von Deutschlands zweitgrößter Metropole angezogen. Die spezielle Lage macht das ehemalige Montblanc-Haus zu einer Trophy-Immobilie mit langfristiger Wertstabilität und zusätzlichen Optimierungs­potenzialen“, sagt Dr. Carsten Fischer, Mitbegründer und CEO der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe.

Der Fonds „VALUES Prime Locations“ investiert im Auftrag eines begrenzten Kreises institutioneller Investoren in innerstädtische, mischgenutzte Bestlagen der 1A- und 1B-Städte mit einem Anlagerisiko Core Plus. Sein Zielvolumen liegt bei 400 Millionen Euro. Nach dem Ankauf eines Geschäftshauses in Aachen im Frühjahr dieses Jahres ist das ehemalige Montblanc-Haus in Hamburg das zweite Investment für den „VALUES Prime Locations“ in diesem Jahr. Weitere Ankäufe sind in Verhandlung.

Verkäufer der Hamburger Immobilie ist der Private-Equity-Investmentmanager Meyer Bergman, Frankfurt am Main. Vermittelt hat den Verkauf CITYJUNG Immobilien Berlin GmbH. Der Verkäufer wurden durch bhp Bögner Hensel & Partner, Frankfurt am Main, beraten. VALUES Real Estate standen Taylor Wessing, Hamburg, und acht+ Baumanagement, Berlin, beratend zur Seite.

 

weiterlesen

Andreas Rosenberger wird Geschäftsführer der VALUES Institutional Invest

Andreas Rosenberger (50) erweitert mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der VALUES Institutional Invest GmbH, der KVG der VALUES Real Estate. Er verantwortet dort die Bereiche Business Development/Club Deals, Portfolio Management, Finanzierung und Transaktionen. Im Juni trat Rosenberger als Generalbevollmächtigter in die VALUES Institutional Invest ein. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrungen im Institutionellen …

VALUES. Institutional Invest GmbH Andreas Rosenberger

Andreas Rosenberger (50) erweitert mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der VALUES Institutional Invest GmbH, der KVG der VALUES Real Estate. Er verantwortet dort die Bereiche Business Development/Club Deals, Portfolio Management, Finanzierung und Transaktionen. Im Juni trat Rosenberger als Generalbevollmächtigter in die VALUES Institutional Invest ein. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrungen im Institutionellen Fondsmanagement. Ab 2008 prägte er die Entwicklung der TRIUVA Kapitalverwaltungsgesellschaft in verschiedenen Führungspositionen. Zuletzt war Rosenberger als Head of Investor Relations für das Neukundengeschäft von TRIUVA verantwortlich, bevor die Gesellschaft 2018 von Patrizia AG übernommen wurde.

„Andreas Rosenberger hat in kürzester Zeit wertvolle Impulse für unsere expansive Unternehmensentwicklung geleistet. Seine Berufung in die Geschäftsführung ist der konsequente Schritt für seine bisherige Tätigkeit bei uns“, sagt Dr. Henning Klöppelt, Chief Investment Officer der VALUES Real Estate und Sprecher der Geschäftsführung der Values Institutional Invest GmbH.

„VALUES Real Estate verbindet Dynamik mit hoher Fachexpertise. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir in diesem Jahr einige neue Investment-Geschäftsfelder mit Commitments von institutionellen Investoren und neuen Produkten begründen. An dieser Entwicklung teilzuhaben und diese mitzugestalten, erfüllt mich mit viel Freude“, sagt Andreas Rosenberger, Geschäftsführer der VALUES. Institutional Invest GmbH.

Die seit Anfang des Jahres unter der neuen Marke VALUES Real Estate operativ tätige VALUES Insitutional Invest hat bereits drei Fonds mit den Anlageschwer­punkten Prime Locations, Logistik und Gesundheitsimmobilien initiiert. Mit 700 Millionen Euro Eigenkapitalzusagen im Rücken sind weitere neue Investment-Projekte in Vorbereitung. Mehrere Kaufabschlüsse in insgesamt dreistelliger Millionenhöhe stehen kurz vor dem Closing. Für die Geschäftsführung von VALUES Institutional Invest zeichnen neben Andreas Rosenberger Klaus Hoffmann und Dr. Henning Klöppelt verantwortlich.

weiterlesen

DC Values heißt zukünftig VALUES Real Estate und geht eigene Wege

Der Projektentwickler und Investor DC Values heißt ab sofort VALUES Real Estate und geht eigene Wege. Mit der hauseigenen KVG bietet VALUES Real Estate seinen Kunden zudem sämtliche immobilienwirtschaftliche und fondsspezifische Managementleistungen nun aus einer Hand an. „Die neue Marke unterstreicht die Unabhängigkeit von der Dahler & Company Group. Sie ist das Ergebnis unseres eigenständigen …

Der Projektentwickler und Investor DC Values heißt ab sofort VALUES Real Estate und geht eigene Wege. Mit der hauseigenen KVG bietet VALUES Real Estate seinen Kunden zudem sämtliche immobilienwirtschaftliche und fondsspezifische Managementleistungen nun aus einer Hand an. „Die neue Marke unterstreicht die Unabhängigkeit von der Dahler & Company Group. Sie ist das Ergebnis unseres eigenständigen dynamischen Wachstumspfades, den wir seit unserer Gründung im Jahr 2010 eingeschlagen haben“, sagt Dr. Carsten Fischer, Geschäftsführender Gesellschafter und Mitgründer der VALUES Real Estate. VALUES Real Estate baut dabei auch weiterhin auf das Commitment seiner Gesellschafter um die Hamburger Unternehmerfamilie John Jahr. „Wir sind inzwischen auch im institutionellen Geschäft stark aufgestellt. Diese strategische Ausrichtung entwickeln wir konsequent weiter, ohne unser traditionelles Projektentwicklungsgeschäft zu vernachlässigen. Unser Fokus liegt auf spezifischen Bestlagen in sämtlichen Risikoklassen mit kurz- bis langfristigem Wertsteigerungspotential. Dafür stehen uns aktuell allein für institutionelle Investments rund 1,1 Milliarden Euro für Ankäufe zur Verfügung“, so Dr. Fischer.

Neben den langjährigen und engen Kundenbeziehungen zu privaten Investoren und Family Offices konnte VALUES Real Estate einige Exklusivmandate im institutionellen Bereich dazugewinnen. Zu ihnen gehören unter anderem die Bayerische Versorgungskammer (BVK), der Konzern Versicherungskammer, Versicherungen und Versorgungswerke sowie mehrere Investoren aus dem Sparkassenverbund.

Als erstes reguliertes Investmentprodukt der Unternehmensgruppe hat VALUES Real Estate mit dem Spezialfonds „VALUES CBD“ ein bundesweit diversifiziertes Geschäftshausportfolio aufgebaut, das über ein Zielvolumen von 1 Milliarde Euro verfügt. Rund die Hälfte davon ist bereits investiert. Standorte sind unter anderem Berlin, Hamburg, Leipzig und Dresden. Dabei handelt es sich um Objekte mit Wertsteigerungspotential im Bereich der Projektentwicklung und Value Add.

Insgesamt liegen VALUES Real Estate freie Eigenkapitalzusagen in Höhe von rund 600 Millionen Euro vor. Mit diesen Mitteln wird unter anderem in drei neue Fondsvehikel investiert, die von spezialisierten Teams betreut werden. Der Fokus der Fonds liegt auf den Segmenten Geschäftshäuser, Logistik, sowie Ärztehäuser und medizinische Versorgungszentren.

Für den „VALUES Prime Locations“, der im Auftrag eines begrenzten Kreises institutioneller Investoren in innerstädtische, mischgenutzte Bestlagen der 1A und 1B-Städte investiert, erwirbt VALUES Real Estate eine erste Immobilie. Dabei handelt es sich um ein Geschäftshaus in Aachen. Das Objekt liegt an der Stiftstraße inmitten der Fußgängerzone. Es verfügt über eine gewerbliche Mietfläche von 8.200 Quadratmetern sowie ein Parkhaus mit 125 Stellplätzen. Die Mietfläche ist vollständig an C&A vermietet. Das Zielvolumen des „VALUES Prime Locations“ liegt bei rund 400 Millionen Euro.

Der „VALUES Health Invest“ verfügt über ein Zielvolumen von 300 Millionen Euro und investiert in zentral gelegene, gemischt genutzte Ärztehäuser und medizinische Versorgungszentren in deutschen Groß- und Mittelstädten. Durch die Übernahme eines auf Logistikimmobilien spezialisierten Teams in die Unternehmensgruppe konnten zudem für das Vehikel „VALUES Logistikimmobilien Fonds“ erste institutionelle Investoren gewonnen werden. Das Zielinvestmentvolumen liegt bei 200 Millionen Euro. Der Spezialfonds fokussiert sich auf Investments im Segment der Logistikimmobilien in Deutschland.

Wie im Falle des Logistikteams wird VALUES Real Estate auch künftig weiteres Know-how zielgerichtet integrieren. „Aus VALUES Real Estate wird eine Unternehmensgruppe mit spezialisierten Investmenteinheiten“, sagt Dr. Fischer und ergänzt: „Wir leben in spannenden Zeiten, die einige Veränderungen mit sich bringen werden. Als Immobilienentwickler, Bestandshalter und Investor schauen wir uns diese Entwicklungen sehr genau an, um sich bietende Chancen zu nutzen.“

weiterlesen

Premier Inn checkt in die Innenstadt Dresdens ein

Das in Dresden bekannte Wohn- und Geschäftshaus in der Prager Straße 8/8a bekommt einen neuen Nutzer: Die britische Hotelmarke Premier Inn wird im Jahr 2022 nach einem umfassenden Umbau seinen Hotelbetrieb aufnehmen und somit seinen zweiten Standort innerhalb der sächsischen Landeshauptstadt eröffnen. Insgesamt wird das Hotel, das sich über das 1. bis zum 5. Obergeschosse …

Das in Dresden bekannte Wohn- und Geschäftshaus in der Prager Straße 8/8a bekommt einen neuen Nutzer: Die britische Hotelmarke Premier Inn wird im Jahr 2022 nach einem umfassenden Umbau seinen Hotelbetrieb aufnehmen und somit seinen zweiten Standort innerhalb der sächsischen Landeshauptstadt eröffnen. Insgesamt wird das Hotel, das sich über das 1. bis zum 5. Obergeschosse erstreckt, künftig auf einer Fläche von 7.300 m² ca. 200 Zimmer bieten. Die Immobile wurde 2018 von der Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values für den offenen Immobilien-Spezialfonds DCV Highstreet Nr. 1 erworben, der auf Geschäftshäuser in spezifischen Bestlagen von Innenstädten spezialisiert ist.

„Die Liegenschaft überzeugt durch seine hervorragende Lage im Dresdner Zentrum und die hohe Flexibilität in der Nutzung. Mit dem Hotelkonzept Premier Inn konnten wir einen international renommierten Hotelbetreiber als Mieter gewinnen. Unser Konzept aus Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie stärkt die Prager Straße als hoch frequentierte belebte Einkaufsmeile.“, sagt Dr. Carsten Fischer, geschäftsführender Gesellschafter von DC Values.

Neben den hochwertigen Gästezimmern wird auch ein exklusiver Bar- und Loungebereich entstehen, der über 250 m² umfassen soll.

„Unser Ziel ist hierbei, vor allem auch die öffentlichen Bereiche weiter mit neuen Konzepten zu beleben und den Dresdnern ebenso etwas zu bieten. Wir freuen uns über die Möglichkeit, ein weiteres Premier Inn in bester Lage zu eröffnen und ebenso unsere Visibilität im deutschen Hotelmarkt weiter zu stärken. Der Standort erfüllt alle Anforderungen, die wir an ein Objekt herantragen. Dresden ist für uns eine hochinteressante Stadt, mit historischer Bedeutung und einer starken wirtschaftlichen Entwicklung“, sagt Dr. Michael Hartung, Development Director und Managing Director der Premier Inn Investments GmbH.

Deal Magazin

weiterlesen
VALUES Real Estate Projekte Immobilen Investment

Versicherungskammer kauft Palais Dôme in Düsseldorf

Der Konzern Versicherungskammer kauft das „Palais Dôme“ in Düsseldorf, eine Gewerbeimmobilie in bester Central-Business-District-Lage. Das markante Bankgebäude in der Breiten Straße 25 wurde in den Jahren 1911/12 (Eckbau) bzw. 1924 (Flügelbauten) fertiggestellt und 2009/10 modernisiert. Alleiniger Mieter der über 19.000 Quadratmeter Fläche ist die Commerzbank AG. Verkäufer ist die New Mark Holding S.à.r.l. in Luxemburg. …

Der Konzern Versicherungskammer kauft das „Palais Dôme“ in Düsseldorf, eine Gewerbeimmobilie in bester Central-Business-District-Lage. Das markante Bankgebäude in der Breiten Straße 25 wurde in den Jahren 1911/12 (Eckbau) bzw. 1924 (Flügelbauten) fertiggestellt und 2009/10 modernisiert. Alleiniger Mieter der über 19.000 Quadratmeter Fläche ist die Commerzbank AG. Verkäufer ist die New Mark Holding S.à.r.l. in Luxemburg. BNP Paribas Real Estate GmbH und CBRE GmbH waren beratend tätig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bernd Wegener, Leiter Immobilienmanagement im Konzern Versicherungskammer: „Das `Palais Dôme´ ergänzt unser Core-Portfolio in Deutschland in idealer Weise: Es handelt sich um eine Landmark-Immobilie in einem der liquiden Investmentzentren Deutschlands. Die Bedeutung der Investition in Immobilien steigt angesichts des andauernden Niedrigzinsumfelds. Für uns als Versicherer ist es wichtig, nachhaltige Renditen zu erzielen.“

Der Kauf wurde in Kooperation mit DC Values Investment Management abgewickelt. Seit 2016 hat sie von der Versicherungskammer das Mandat für Einzelhandelsimmobilien und Geschäftshäuser in den Toplagen deutscher Großstädte, jetzt mit dieser fünften Transaktion auch für Büroimmobilien. Sascha Basic, Geschäftsführer DC Values: „Im Rahmen unseres Individual-Mandats für die Versicherungskammer identifizieren wir Bestandsimmobilien mit bestehendem Cashflow und mittel- bis langfristig realisierbaren Wertsteigerungspotenzialen – so wie jetzt das Palais Dôme an einem der dynamischsten Standorte Deutschlands.“

Neoklassisches Juwel
Die Architekten Carl Moritz und Werner Stahl entwarfen den neoklassischen Bau, der aus zwei Bauteilen besteht. Der ursprüngliche Hauptsitz des Barmer Bankvereins ist heute ein herausragendes Beispiel für die Bankpalais-Architektur des frühen 20. Jahrhunderts. Besonders auffallend sind die Natursteinfassade und die monumentale Glaskuppel des Baudenkmals. Der beeindruckende Haupteingang und die Kundenhalle mit den sich anschließenden Büros und Konferenzräumen unterstreichen den prestigeträchtigen Charakter des Palais Dôme.

Versicherungskammer Bayern

weiterlesen

DC Values kauft das Mädchenkopfhaus in Berlin

Die DC Values GmbH & Co. KG hat ein Schmuckstück im Herzen Berlins, in der Neuen Schönhauser Straße 8, erworben. Das denkmalgeschützte dreigeschossige Haupt- und die zwei Seitengebäude wurden 1763 erbaut. Die markante Fassade mit ihren filigranen Mädchenkopf-Skulpturen in den Fensterstürzen war namensgebend für das Objekt. Die Immobilie hat eine Mietfläche von ca. 1.165 m², …

Die DC Values GmbH & Co. KG hat ein Schmuckstück im Herzen Berlins, in der Neuen Schönhauser Straße 8, erworben. Das denkmalgeschützte dreigeschossige Haupt- und die zwei Seitengebäude wurden 1763 erbaut. Die markante Fassade mit ihren filigranen Mädchenkopf-Skulpturen in den Fensterstürzen war namensgebend für das Objekt. Die Immobilie hat eine Mietfläche von ca. 1.165 m², aufgeteilt in Einzelhandel im Erdgeschoss sowie Büro- und Wohnflächen in den Obergeschossen.

Mieter sind u. a. „Liebeskind“ sowie „Zadig & Voltaire“, daneben verfügt die Immobilie über ca. 640 m² Büroflächen und vier Wohnungen.

Das Mädchenkopfhaus ist neben der in Wurfweite in Realisierung befindlichen Projektentwicklung Rosenthaler Straße 43 – 45 bereits das zweite Investment von DC Values im Berliner Scheunenviertel.

„Mit dem Erwerb des Mädchenkopfhauses freuen wir uns, unser Engagement in Berlin – und insbesondere im Scheunenviertel – langfristig weiter auszubauen. Wir sind überzeugt von der herausragenden Lage und können uns daher sehr gut vorstellen, unser Portfolio um weitere Objekte im diesem spannenden und szenigen Kiez zu erweitern“, erklärt Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values.

JLL hat den Verkäufer im Rahmen eines Exklusivmandates beraten und die Transaktion vermittelt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

DEAL Magazin

weiterlesen

Fertsch! „Suitess“ jetzt noch größer & schicker

Noch mehr Luxus am Neumarkt: Das 5-Sterne-Hotel „Suitess“ hat sich vergrößert. 50 neue Hotelzimmer mit einer Durchschnittsgröße von 30 qm warten gegenüber der Frauenkirche auf verwöhnte Gäste. Die elfmonatigen Umbauarbeiten begannen im Spätsommer 2018. Durch die Erweiterung un rund 2000 qm stieg die Anzahl der Zimmer aus insgesamt 78. Eingangsbereich und Lobby wurden neu gestaltet, …

Noch mehr Luxus am Neumarkt: Das 5-Sterne-Hotel „Suitess“ hat sich vergrößert. 50 neue Hotelzimmer mit einer Durchschnittsgröße von 30 qm warten gegenüber der Frauenkirche auf verwöhnte Gäste.

Die elfmonatigen Umbauarbeiten begannen im Spätsommer 2018. Durch die Erweiterung un rund 2000 qm stieg die Anzahl der Zimmer aus insgesamt 78. Eingangsbereich und Lobby wurden neu gestaltet, die Dachterrasse für eine ganzjährige Nutzung verglast. „In naher Zukunft wird auch der neue Wellnessbereich mit einer Salzgrotte und einem eigenen Barbershop fertiggestellt“, freut sich Hotelgeschäftsführer Roman Gojowy.

Rund ,5 Mio. Euro investierte der Eigentümer, die Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values, in die Immobilie. „Die Belegungsquote von aktuell 96 Prozent bestätigt uns“, so Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values. Dem Unternehmen gehört auch das Wöhrl-Plaza in der Prager Straße. Das Hotel „Suitess“ (44 Mitarbeiter) wird von der „Drescher Incoming & Tourismus GmbH“ betrieben.

Dresdner Morgenpost

weiterlesen

DC Values saniert und erweitert Luxushotel an der Frauenkirche

Der Ausbau des Fünf-Sterne-Superior „Hotel Suitess“ gegenüber der Dresdner Frauenkirche ist abgeschlossen und bietet den Gästen 50 neue Hotelzimmer mit einer durchschnittlichen Größe von 30 m². Das Objekt „An der Frauenkirche 13“, in dem sich das Hotel befindet, wurde im Jahr 2017 von der Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values GmbH & Co. KG in einem …

Der Ausbau des Fünf-Sterne-Superior „Hotel Suitess“ gegenüber der Dresdner Frauenkirche ist abgeschlossen und bietet den Gästen 50 neue Hotelzimmer mit einer durchschnittlichen Größe von 30 m².

Das Objekt „An der Frauenkirche 13“, in dem sich das Hotel befindet, wurde im Jahr 2017 von der Immobilieninvestment- und Entwicklungsgesellschaft DC Values GmbH & Co. KG in einem Joint Venture mit einem von der Family Office Bank Marcard, Stein & Co vertretenen Investor erworben. Im Frühjahr 2018 wurde mit den Planungen und im Spätsommer mit den Bauarbeiten begonnen. Durch die Erweiterung um rund 2.000 m² Fläche verfügt das „Hotel Suitess“ nun über 78 Zimmer. Insgesamt wurden rund 4,5 Mio. Euro in die umfangreichen Umbauarbeiten investiert, die neben dem Ausbau auch eine hochwertige Neugestaltung des Eingangsbereichs und der Hotellobby umfassten. Um die Dachterrasse ganzjährig für die Gäste zu öffnen, umfassten die Umbaumaßnahmen ebenfalls eine Glaskonstruktion, die die Fläche vollständig überdacht.

„Durch den Ausbau des „Hotel Suitess“ konnten wir die langfristige Vermietung des Objektes und somit auch den Wert der Immobilie nachhaltig steigern. Zudem stärken wir die Attraktivität der Innenstadt und fördern den Wirtschaftsstandort Dresden sowie die Unternehmen vor Ort. Die Belegungsquote von aktuell 96 Prozent bestätigt uns in unseren Planungen. Und so freuen wir uns, im Sommer dieses Jahres die elf-monatigen Umbauarbeiten erfolgreich abgeschlossen zu haben“, sagt Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values. Neben dem Wöhrl-Plaza (Prager Straße) handelt es sich um das zweite Objekt des Unternehmens in der sächsischen Landeshauptstadt.

Das Hotel zählt heute 44 Mitarbeiter und wird betrieben von der DRESCHER Incoming & Tourismus GmbH. „Wir sind sehr stolz auf die hochwertigen Erneuerungen in unserem Haus und folgen unserem Anspruch, unseren Gästen den größten Komfort in einer exklusiven Umgebung zu bieten. Neben den zusätzlichen Hotelzimmern gibt es auch in naher Zukunft weitere Neuerungen, wie etwa den fast fertigen neuen Wellnessbereich mit einer Salzgrotte und eigenem Barber-Shop“, sagt Roman Gojowy, Geschäftsführer der DRESCHER Incoming & Tourismus GmbH.

United News Network

weiterlesen

Konrad-Koch-Investor hat weitere Immobilie in der City gekauft

Der Konrad-Koch-Quartier-Investor DC Values GmbH & Co. KG hat ein Geschäftshaus in der Braunschweiger Fußgängerzone am Ringerbrunnen, in Ecklage zum Konrad-Koch-Quartier (ehemals City Point), erworben. Das berichtet die DC Values GmbH & Co. KG in einer Pressemitteilung. Die gemischt genutzte Immobilie am Sack 24, die im Jahr 1960 erbaut und teilweise in 2017 modernisiert wurde, …

Der Konrad-Koch-Quartier-Investor DC Values GmbH & Co. KG hat ein Geschäftshaus in der Braunschweiger Fußgängerzone am Ringerbrunnen, in Ecklage zum Konrad-Koch-Quartier (ehemals City Point), erworben. Das berichtet die DC Values GmbH & Co. KG in einer Pressemitteilung.

Die gemischt genutzte Immobilie am Sack 24, die im Jahr 1960 erbaut und teilweise in 2017 modernisiert wurde, verfügt insgesamt über rund 1.540 Quadratmeter Mietfläche. Davon entfällt mit über 600 Quadratmetern fast die Hälfte auf Gastronomieangebote. Mieter sind unter anderem die Braunschweiger Institution „Café Zeit“ sowie Dean & David. Daneben verfügt die Immobilie über 500 Quadratmeter Büroflächen, Praxen und eine Wohnung.

„Die Immobilie passt hervorragend zu unserer Strategie, in die spezifischen Bestlagen deutscher Großstädte zu investieren. Mit dem unlängst von DC Values repositionierten Konrad-Koch-Quartier in der unmittelbaren Nachbarschaft haben wir bereits erfolgreich am Standort Braunschweig investiert. Wir freuen uns daher umso mehr, unser langfristiges Engagement in Braunschweig zu erweitern“, erklärt Nicky Georg Kisitzky, Geschäftsführer von DC Values.

Besitzerwechsel folgte am 1. September 2019
Vermittelt wurde die Liegenschaft durch HannoverReal GmbH & Co. KG aus Hannover. Verkäufer des Objektes ist ein ausländischer Investor. Der Besitzübergang an die neuen Eigentümer erfolgte zum 1. September 2019.

weiterlesen
Karl-Marx-Straße 84, Berlin by VALUES. Real Estate

DC Values kauft in Berlin-Neukölln

Im Joint Venture mit einem institutionellen Investor hat DC Values, Hamburg, ein Geschäftshaus an der Karl-Marx-Allee 84, im aufstrebenden Neuköllner Norden, erworben. Das Gebäude verfügt über 3.700 qm Mietfläche mit Handelsflächen, Büros, Praxen, Schulungsräumen und einer Wohnung. Vermittelt wurde die gemischt genutzte Immobilie von G.H.E.H. Real Estate. Verkauft wurde die Immobilie, die Anfang Mai dieses …

Im Joint Venture mit einem institutionellen Investor hat DC Values, Hamburg, ein Geschäftshaus an der Karl-Marx-Allee 84, im aufstrebenden Neuköllner Norden, erworben. Das Gebäude verfügt über 3.700 qm Mietfläche mit Handelsflächen, Büros, Praxen, Schulungsräumen und einer Wohnung. Vermittelt wurde die gemischt genutzte Immobilie von G.H.E.H. Real Estate. Verkauft wurde die Immobilie, die Anfang Mai dieses Jahres in den Besitz der neuen Eigentümer überging, von einer privaten Investorengemeinschaft.

Immobilien Zeitung

weiterlesen

DC Values erwirbt über Spezial-AIF für den Konzern Versicherungskammer drei Karstadt-Immobilien in Berlin

Für den Konzern Versicherungskammer hat DC Values Investment Management, Hamburg, über einen Spezial-AIF drei an Karstadt vermietete Immobilien in Berlin erworben. Nachdem DC Values bereits ein Individual-Mandat des Konzerns Versicherungskammer zum Aufbau eines Einzelhandel-Portfolios (Highstreet Retail) wahrnimmt, wird DC Values nach Eigentumsübergang als Advisor das Assetmanagement der Immobilien übernehmen. Die Kontora Kapitalverwaltungs GmbH, Hamburg, wird …

Für den Konzern Versicherungskammer hat DC Values Investment Management, Hamburg, über einen Spezial-AIF drei an Karstadt vermietete Immobilien in Berlin erworben.

Nachdem DC Values bereits ein Individual-Mandat des Konzerns Versicherungskammer zum Aufbau eines Einzelhandel-Portfolios (Highstreet Retail) wahrnimmt, wird DC Values nach Eigentumsübergang als Advisor das Assetmanagement der Immobilien übernehmen. Die Kontora Kapitalverwaltungs GmbH, Hamburg, wird hierbei als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft tätig.

Die insgesamt knapp 80.000 qm große Mietfläche inklusive rund 950 Stellplätzen verteilt sich auf die Objekte in den Stadtteilen Wedding (Müllerstraße), Tempelhof (Tempelhofer Damm) und Spandau (Carl-Schurz-Straße). Der Warenhauskonzern Karstadt hat die Objekte langfristig angemietet. Die Wirtschaftskanzlei GSK Stockmann + Kollegen hat die Transaktion auf der Käuferseite begleitet. Der Verkäufer wurde von der Anwaltssozietät Hengeler Müller und vom international agierenden Immobilien-Dienstleistungsunternehmen Savills beraten. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

„Dieses Einzelhandels-Portfolio in Berlin ergänzt auch aufgrund seiner Entwicklungspotenziale unser Deutschland-Portfolio ideal“, sagt Bernd Wegener, Head of Real Estate beim Konzern Versicherungskammer.

„Wir freuen uns, dass wir für den Konzern Versicherungskammer drei so prominente Immobilien in Berliner Top-Stadtteillagen erwerben konnten. Der Mieter Karstadt ist ein wichtiger und etablierter Akteur in diesen spannenden Mikrolagen Berlins“, erklärt Dr. Carsten Fischer, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von DC Values.
Versicherungskammer Bayern
weiterlesen

Pressekontakt

Zu allen Fragen rund um das Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Anfragen von Medienvertretern wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner:

VALUES REAL ESTATE IN DEN MEDIEN

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Presseartikeln.

  • 04.12.2021

    Der Tagesspiegel über den Neubau Rosi am Hackeschen Markt