unternehmens chronik

Einiges ist in den Jahren seit der Gründung von DC Values passiert. Dazu zählt unter Anderem die Neufirmierung zu VALUES Real Estate nach zehnjährigem Bestehen. Unsere Chronik zeigt die wesentlichen Meilensteine des Unternehmens und unserer Investments.

  • 2010

    DC Values

    DC Values Hamburg wurde mit dem Ziel gegründet, Immobilien in den spezifischen Bestlagen der deutschen Großstädte zu erwerben, die kurz- bis mittelfristig über realisierbare Wertsteigerungspotenziale verfügen.

  • Oberanger 16 / München

    Erwerb des aus den 1960er Jahren stammenden Objektes Oberanger 16 in der Münchner Altstadt im Joint-Venture mit der UH Invest / München. Das Gebäude verfügt über eine Ladeneinheit im Erdgeschoss und Büros in den darüber liegenden Ebenen.

  • Gerhofstraße 10 – 12 / Hamburg

    Ankauf der Immobilie Gerhofstraße 10 – 12 / Hamburg von einer deutschen Versicherungsgesellschaft. Handelsmieter in dem Gebäude aus dem Baujahr 1978 ist das Modelabel Hennes & Mauritz. In den Obergeschossen befinden sich Büros.

  • Kö-Bogen II / Düsseldorf

    Akquisition des zwischen Düsseldorfer Schauspielhaus und Schadowstraße in markanter Ecklage gelegenen Objektes Schadowstraße 42 im Joint-Venture mit der Development Partner AG / Düsseldorf. Handelsmieter im Objekt sind Weingarten und Vodafone. In den Obergeschossen befinden sich Büros.

  • 2011

    Zeil 119 / Frankfurt

    DC Values erwirbt die Liegenschaft Zeil 119 / Frankfurt im Joint-Venture mit der Centrum Holding / Düsseldorf. Ziel ist, die Immobilie einem Komplett-Refurbishment zu unterziehen. In diesem Zuge erfolgt auch eine Neugestaltung der Fassade. Abschluss eines Mietvertrags mit dem Schuhgeschäft Leiser.

  • 2012

    Zeil 119 / Frankfurt

    Verkauf des Objekts Zeil 119 / Frankfurt an einen institutionellen Endinvestor nach Abschluss umfangreicher Refurbishment-Maßnahmen und Übergabe an den Einzelhandelsmieter Leiser.

  • Kö-Bogen II / Düsseldorf

    Arrondierung der unterirdischen Hofgartengarage / Düsseldorf im Joint-Venture mit der Development Partner AG / Düsseldorf als Ergänzung des Projektes Schadowstraße 42. Ziel ist, das Grundstück und die Tiefgarage in die städtebauliche Gesamtentwicklung KöBogen-2 einzubringen.

  • 2013

    Planken P7, 16 – 18 / Mannheim

    Erwerb des aus den 1950er Jahren stammenden Geschäftshauses Planken 16–18 / Mannheim von einem institutionellen Bestandshalter. Ziel ist der Abbruch der Bestandsbebauung und Realisierung eines hochwertigen Geschäftshauses.

  • Gerhofstraße 10 – 12 / Hamburg

    Beginn der Bauarbeiten (Abbruch und Neubau) am Projekt Gerhofstraße 10–12 / Hamburg. Baufertigstellung ist für Anfang 2015 geplant.

  • Oberanger 16 / München

    Baubeginn (Abbruch und Neubau) am Projekt Oberanger 16 / München und Verkauf des Neubauprojekts im Wege eines Forward-Deals mit Übergabe nach Fertigstellung.

  • Rosenthaler Straße 43 – 45 / Berlin

    Erwerb der im Berliner Scheunenviertel vis-à-vis zu den Hackeschen Höfen gelegenen Bestandsimmobilie Rosenthaler Straße 43 – 45 / Berlin von einem geschlossenen Immobilienfonds.

  • 2014

    Planken P7, 16 – 18 / Mannheim

    Beginn der Bauarbeiten (Abbruch und Neubau) beim Projekt Planken 16–18 / Mannheim. Baufertigstellung ist für Ende 2015 geplant.

  • Zeil 112 – 114 / Frankfurt

    Erwerb der Frankfurter Zeilgalerie von einer deutschen Immobilien Aktiengesellschaft im Joint-Venture mit der RFR Holding / Frankfurt.

  • Planken P7, 16 – 18 / Mannheim

    Verkauf des Projektes Planken 16 – 18 / Mannheim an einen institutionellen Endinvestor im Wege eines Forward-Deals mit Übergabe nach schlüsselfertiger Errichtung.

  • 2015

    Planken P7, 16 – 18 / Mannheim

    Fertigstellung des Projekts Planken 16 – 18 / Mannheim mit einer Gesamtmietfläche von rd. 6.000 m² gemischt genutzter Mietfläche für sechs Flaghship – Stores auf drei Ebenen (Bershka, COS, Planet Sports, Foot Locker, Gero Mure) und ein überregional tätiges Fitness- / Wellnesskonzept in den Obergeschossen. Übergabe an den Endinvestor mit Fertigstellung.

  • Gerhofstraße 10 – 12 / Hamburg

    Abschluss der Bauarbeiten am Projekt Gerhofstraße 10 – 12 / Hamburg mit einer Gesamtmietfläche von rd. 2.100 m² und Übergabe an den Endinvestor. Neben dem zweigeschossigen Superdry-Store befinden sich Büros und Wohnungen in dem Objekt.

  • DC Values Investment Management

    DC Values Investment Management GmbH & Co. KG: Erweiterung der DC Values – Gruppe um den Bereich Investment Management. Der Unternehmensbereich agiert als Fonds- und Asset Management-Plattform für institutionelle Kapitalanleger. Berufung von Nicky Georg Kisitzky in die Geschäftsführung.

  • Kö-Bogen II / Düsseldorf

    Finalisieren der städtebaulichen Grundlagen für das KÖ-Bogen-II-Areal nach dem Entwurf von Ingenhoven Architekten, Düsseldorf. Die mehrgliedrige Konzeption sieht, neben einem kleineren Nachbargebäude mit begrüntem Schrägdach, ein ebenfalls begrüntes Hauptgebäude von rd. 40.000 m² BGF mit bis zu vier Handelsebenen und darüber liegenden Büros sowie einer Fassadenfront von rd. 110m zur Fußgängerzone Schadowstraße vor. Unterhalb des Vorplatzes zum Schauspielhaus entsteht zudem eine mehrgeschossige Tiefgarage mit rd. 23.000 m² BGF. Mit Vorliegen der finalen städtebaulichen Konzeption für das KÖ-Bogen-II-Areal erfolgt der Verkauf der Projektgrundstücke Schadowstraße 42 und Hofgartengarage im Zuge eines städtebaulichen Umlegungsverfahrens an eine private Investorengruppe.

  • Großer Burstah 23-27 / Hamburg

    Ankauf der im Hamburger BID Nikolaiviertel, zentral zwischen Rathaus und Rödingsmarkt, gelegenen Bestandsliegenschaft. Das Objekt verfügt über Handelsebenen im Erdgeschoss und bis zu sieben Obergeschosse mit Büro- und Praxisnutzung.

  • Neue Große Bergstraße 9 / Hamburg

    Erwerb des markant gelegenen Objekts in der Altonaer Stadtteillage „Neue Große Bergstraße“, welche seit Jahren eine überaus dynamische Aufwärtsentwicklung erfährt. Neben der Haspa-Filiale im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss befinden sich zusätzliche Flächen mit Büro- und Praxisnutzung auf weiteren fünf Ebenen.  Im Untergeschoss verfügt die Liegenschaft in der eigenen Tiefgarage zusätzlich über 16 eigene PKW-Stellplätze.

  • 2016

    DC Values

     

     

    Nicky Georg Kisitzky (kfm. Gesamtverantwortung) und Dr. Thorsten Bischoff (operative Gesamtverantwortung / Projektentwicklung) werden in die Geschäftsführung der DC Values GmbH & Co. KG berufen.

  • DC Values Investment Management

    Dr. Henning Klöppelt wird in die Geschäftsführung der DC Values Investment Management GmbH & Co. KG berufen und übernimmt als Key-Account für institutionelle Kapitalpartner operativ den Aufbau des Institutionellen Geschäfts.

  • DCV Property Solutions

    Die DC Values-Gruppe übernimmt den seit 1996 bestehenden Property Management-Bereich aus der Dahler & Company Group und gliedert diesen unter dem Namen DCV Property Solutions GmbH & Co. KG als gruppeneigene Verwaltungsgesellschaft ein.

  • DCV Highstreet I

    DCV Highstreet I: Auflage des ersten offenen Immobilien Spezial-AIFs mit einem zugesagten Eigenkapitalvolumen von 250 Mio. € durch institutionelle deutsche Investoren. Der Highstreet-Fonds verfügt über ein Gesamtinvestitionsvolumen von bis zu 450 Mio. € und verfolgt das Risiko-Rendite-Profil „Core Plus“. Als Service-KVG agiert Institutional Investment Partners GmbH, Frankfurt.

  • DC Values Investment Management

    Zusage über ein Investment-Mandat von einem institutionellen deutschen Kapitalanleger (Risiko-Rendite-Profil „Core“/„Core Plus“).

  • Upper Zeil / Frankfurt

    Vollvermietung des Neubauprojektes Upper Zeil (ehemals Zeilgalerie) und Beginn der Bauarbeiten am Projekt (Abbruch und Neubau). Einzelhandelsmieter sind Kaufhof, Reserved, Vodafone, Sephora. Fertigstellung des Neubaus mit einer Gesamtfläche von 15.000 m² ist für die zweite Jahreshälfte 2018 geplant.

  • Oberanger 16 / München

    Fertigstellung des Projektes Oberanger 16 / München mit einer Gesamtmietfläche von 3.700 m² und Übergabe an den privaten Endinvestor. Einzelhandelsmieter auf zwei Ebenen ist Planet Sports. In den darüber liegenden Obergeschossen befinden sich exklusive Büroflächen.

  • Simeonstraße 49-53 / Trier

    Erwerb des zentral in der Trierer Fußgängerzone gelegenen Kaufhof-Objekts für das Sondervermögen des DCV Highstreet I.  Die Liegenschaft verfügt über vier Handelsebenen sowie ein eigenständiges Parkhausgebäude mit 336 Stellplätzen.

  • Leipziger Platz 14 – 16 / Berlin

    Erwerb des dreiteiligen Gebäudeensembles Leipziger Platz 14 – 16 / Berlin von einem privaten Investor. Die drei gemischt genutzten Gebäude befinden sich in direkter Nachbarschaft zur Mall of Berlin und haben eine Gesamtmietfläche von rd. 22.000 m² mit Handels-, Büro- und Wohnnutzung.

  • Sedelhöfe, Bahnhofsplatz 7 / Ulm

    Erwerb des Projektgrundstücks „Sedelhöfe“ im Joint-Venture mit der Schwestergesellschaft DC Developments. Das Projekt bildet als gemischt genutzte Quartiersentwicklung mit rd. 75.000 m² und rd. 700 PKW-Stellplätzen eine wichtige Scharnierfunktion zwischen dem in der Umgestaltung befindlichen Fernbahnhofsvorplatz und der historischen Altstadt.

  • 2017

    Bayerstraße 25 / München

    Erwerb der Bestandsimmobilie Bayerstraße 25 / München vis-à-vis zum Münchner Hauptbahnhof von einem institutionellen Investor. Hauptmieter der Immobilie sind die HypoVereinsbank und die Stadtwerke München.

  • Brühl 4 und Barfussgässchen 12 / Leipzig

    Ankauf von zwei in der Leipziger Fußgängerzone gelegenen historischen Geschäftshäusern, Barfußgässchen 12 und Brühl 4 / Hainstraße, für das Sondervermögen des DCV Highstreet Nr. 1 von einem institutionellen Investor.

  • Hauptstraße 20 – 22 und Akazienstraße 1 – 2 / Berlin

    DC Values erwirbt das Gebäudeensemble Hauptstraße 20 – 22 und Akazienstraße 1 – 2 / Berlin für einen insitutionellen Investor. Die Immobilien stammen aus der Gründerzeit und verfügen über eine Gesamtfläche von rd. 4.500 m² und Baureserven. Im Erdgeschoss befinden sich nahversorgende Ladenflächen, in den darüber liegenden Geschossen Wohnungen und Büros.

  • Prager Straße 8 / Dresden

    Erwerb der Highstreet-Immobilie Prager Straße 8 / Dresden für das Sondervermögen des DCV Highstreet I. Die Liegenschaft besteht aus zwei Bauteilen und verfügt über eine Gesamtmietfläche von 18.500 m². Haupthandelsmieter ist das Bekleidungsgeschäft Wöhrl. Daneben sind u. a. Douglas, Deutsche Bank und Lush Mieter im Objekt.

  • Konrad–Koch–Quartier / Braunschweig

    Erweiterung des Sondervermögens des DCV Highstreet I um den in hervorragender Handelslage Braunschweigs gelegenen City-Point. Hauptmieter ist Primark. Zur Behebung des strukturellen Leerstands sieht die Neukonzeption den Umbau und die Aufteilung der vakanten Flächen und die Transformationen von einer Mall-Struktur zu einem Geschäftshaus vor. Umbenennung des Geschäftshauses in Konrad-Koch-Quartier (KoKo).

  • Konrad–Koch–Quartier / Braunschweig

    City-Point, Braunschweig: Abschluss von langfristigen Mietverträgen mit Decathlon, Street Shoes und Rewe. Beginn der Umbauarbeiten. Fertigstellung der Umbaumaßnahmen im Bestand ist für Anfang 2019 geplant.

  • An der Frauenkirche 13 / Dresden

    Erwerb des mehrteiligen Gebäudeensembles An der Frauenkirche 13 / Dresden in bester Lage der historischen Altstadt und unverbaubarem Blick auf die Frauenkirche (im Joint – Venture mit einem privaten Investor). Hauptmieter ist das Hotel Suitess (5*-Superior). Darüber hinaus verfügt das Objekt über zwei Gastronomieflächen und verschiedene Shops.

  • Ku’Damm 38 / Berlin

    Erwerb der Bestandsimmobilie KuDamm 38 / Berlin für das Sondervermögen des DCV Highstreet I von einem institutionellen Investor. Neben den Handelsmietern (u. a. Stefanel, Steiff, Hess Natur, Nahversorger) verfügt das Objekt über hochwertige Büros und Wohnungen in den Obergeschossen.

  • Annastraße 3 / Augsburg

    Erwerb des in der historischen Fuggerstadt Augsburg gelegenen Büro- und Geschäftshauses, welches sich in bester Fußgängerzonenlage der Annastraße befindet. Das Objekt verfügt über Handelsnutzung auf drei Ebenen sowie weitere Flächen mit Büronutzung in den darüber liegenden Geschossen.

  • 2018

    Adalbertstraße 53 – 55 / Aachen

    Ankauf des Objektes Adalbertstraße 53 – 55 / Aachen für das Sondervermögen des DCV Highstreet I von einer privaten Investorengemeinschaft. Hauptmieter sind die Einzelhandelsfilialisten Görtz und New Yorker.

  • Bayerstraße 25, Schillerstr. 4 / München

    Arrondierung des Projektes um das Nachbargrundstück, Schillerstraße 4 (Hotel Haberstock) / München mit rd. 1.000 m² Mietfläche als Erweiterungsbaustein zum Projekt Bayerstraße 25.

  • Rosenthaler Straße 43 – 45 / Berlin

    Beginn der Abbrucharbeiten am Projekt Rosenthaler Straße 43 – 45 / Berlin. Die Fertigstellung des Neubaus vis-à-vis den Hackeschen Höfen mit rd. 10.000 m² Mietfläche für drei hochwertige Flagshipstores, zwei Ladeneinheiten zur Deckung des täglichen Bedarfs sowie zusätzlichen Büros und Wohnungen in den Obergeschossen ist Ende 2020 geplant.

  • An der Frauenkirche 13 / Dresden

    Beginn der Umbauarbeiten am Objekt An der Frauenkirche 13 / Dresden zur Erweiterung des bestehenden Hotel Suitess und Abschluss eines langfristigen Pachtvertrags. Die Fertigstellung der Erweiterungsmaßnahme und Inbetriebnahme der zusätzlichen Zimmer ist Anfang 2019 geplant.

  • Leipziger Platz 14 – 16 / Berlin

    Nach erfolgreicher Umstrukturierung der Handelsflächen wird das Gesamtensemble Leipziger Platz 14 – 16 / Berlin mit einer Gesamtmietfläche von 22.000 m² an einen institutionellen Endinvestor veräußert und übergeben. Die Handelsflächen sind mit Flagship-Stores von Uniqlo, Superdry und Vodafone belegt.

  • Konrad-Koch-Quartier / Braunschweig

    Abschluss eines langfristigen Mietvertrags mit der Stadt Braunschweig im Objekt Konrad-Koch-Quartier / Braunschweig.

  • Upper Zeil / Frankfurt

    Nach gut zwei Jahren Bauzeit wird das Projekt Upper Zeil / Frankfurt fertiggestellt. Auf rd. 15.000 m² beziehen die Händler Kaufhof, Vodafone, Reserved und Benetton ihre Läden. Die Eröffnung erfolgt im 4. Quartal 2018.

  • Müllerstr. 25 , Tempelhofer Damm 191 , Carl-Schurz-Str. 24 / Berlin

    Ankauf von drei Karstadthäusern als Portfolio für einen institutionellen Investor. Die Objekte befinden sich in den Berliner Stadtteilen Spandau, Tempelhof und Wedding. In gut sichtbarer Lage inmitten der Altstadt von Spandau in der Fußgängerzone, in zentraler Lage am Tempelhofer Damm in rd. 400 m Entfernung zum Tempelhofer Hafen und dem gleichnamigen Shopping-Center sowie in Wedding in einer lebendigen Geschäftsstraße mit einer vielfältigen Mischung aus Gewerbe und Wohnen.

  • 2019

    VALUES Industrial GmbH

    VALUES Industrial GmbH: Anfang des Jahres erfolgt die Erweiterung der VALUES – Gruppe um den Bereich „Logistik und Unternehmensimmobilien“. Berufung von Sonja Ebeling als geschäftsführende Gesellschafterin.

     

     

  • Karl-Marx-Straße

    Erwerb der in szeniger Kiezlage von Berlin-Neukölln gelegenen Bestandsimmobilie im Joint-Venture mit einem institutionellen Co-Investor. Die gemischt genutzte Liegenschaft aus den 1950er Jahren befindet sich in der Karl-Marx-Straße unmittelbar gegenüber vom Rathaus und verfügt auf einer Gesamtfläche von rd. 3.700 m² über Handelsflächen im Erdgeschoss sowie Büro-, Praxis-  und Dienstleistungsnutzungen in den darüber liegenden Obergeschossen.

  • Schildergasse 42 / Köln

    Akquisition des Objekts „Schildergasse“ in der Kölner Innenstadt für einen institutionellen Investor. Die Liegenschaft verfügt über eine Gesamtmietfläche von 5.200 m² und ist längerfristig an Sport Scheck vermietet.

  • Sack 24 / Braunschweig

    Erwerb des in der Braunschweiger Fußgängerzone am Ringerbrunnen in markanter Ecklage gelegenen Objektes. Neben Laden- und Gastronomieflächen im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss befinden sich zusätzliche Flächen mit Büro- und Praxisnutzung auf weiteren vier Ebenen. 

     

     

  • Palais Dome

    Breite Straße 25 / Düsseldorf – Erwerb des „Palais Dôme“ für einen institutionellen Investor im Rahmen eines exklusiven Management-Mandates. Der Gebäudekomplex bildet eine zwei Innenhöfe umfassende Blockrandbebauung an der Breite Straße, Benrather Straße und Kasernenstraße. Das Büro- und Geschäftshaus, in bester Central-Business-District-Lage mit monumentaler Glaskuppel wurde um 1911 errichtet und verfügt über ca. 19.000 m² Fläche. Alleiniger Mieter ist die Commerzbank AG.

  • 2020

    Stiftstrasse

    Stiftstraße 1 -9 / Aachen – Erwerb eines Geschäftshauses in zentraler Aachener Innenstadt-Lage für das Sondervermögen des Spezialfonds „Values Prime Locations“. Das Gebäude wurde 1965  frei stehend errichtet, die Einzelhandelsfläche beträgt ca. 8.200 m² mit rd. 100 m einzelhandelsrelevanter Front. Ankermieter ist C & A. Darüber hinaus verfügt das Objekt über 125 Stellplätze.

  • Aus DC Values wird VALUES Real Estate.