VALUES in Berlin: Neues Büro im historischen Ambiente

Neues Kapitel für unsere Projektentwickler von VALUES in Berlin: Was vor mehr als acht Jahren dem Projekt „Rosi“ am Hackeschen Markt begann, findet nun seine Fortsetzung im neuen und zugleich sehr historischen Ambiente. Das Team um Geschäftsführer Dr. Thorsten Bischoff zieht in das Mädchenkopfhaus in der Neuen Schönhauser Straße ein. „Wir haben 2013 unser erstes Projekt in Berlin begonnen. Aus unserem alten Büro in der Großen Präsidentenstraße sind wir inzwischen längst herausgewachsen, haben bundesweit 14 Projekte realisiert“, begründet Dr. Thorsten Bischoff den Umzug. Außerdem haben sich auch die Anforderungen an die Kommunikation in komplexen Projekten weiterentwickelt. „Im neuen Büro haben wir daher mehr Wert auf kommunikative Räume gelegt. Dazu zählt nicht zuletzt auch eine große Küche mit Aufenthaltsqualität, wo sich die Kolleginnen und Kollegen auch einmal jenseits des Arbeitsgespräch treffen können“, so Dr. Bischoff.

VALUES entwickelt heute in Städten wie etwa München, Dresden, Dortmund, Düsseldorf, und natürlich auch weiterhin in Berlin. Dabei stehen vor allem die Stadtreparatur, die Revitalisierung und die ESG-konforme Gestaltung von Objekten und Quartieren im Fokus. Aus anfänglich drei Mitarbeitern sind heute mehr als zehn Kolleginnen und Kollegen geworden. Die beiden KollegInnen der ersten Stunde neben Thorsten Bischoff sind Jana Jacob und Kevin Collin. Beide wurden wegen des Wachs­tums als Mitglieder der Geschäftsleitung erst jüngst damit betraut, das Büro auf dem weiteren Wachstumspfad mit mehr Verantwortung zu begleiten.

„Ich werde mich in die strategische Entwicklung einbringen sowie Personalthemen und die Akquise von Projekten mitverantworten. Die Konzeption und Vermarktung unserer Entwicklungen bleibt dabei für mich die Kernaufgabe,“ sagt Kevin Collin. Und Jana Jacob meint: „Es reizt mich sehr, die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren nun in einer übergeordneten Rolle einbringen zu können und Schnittstelle in allen Projekten für das Thema Vertragsmanagement zu sein“.

Erst jüngst stieß mit Hannah Müller eine erfahrene Senior-Projektmanagerin von Cushman & Wakefield hinzu. Sie überzeugt das junge dynamische und professionelle Team. „Für mich war es daher naheliegend, meinen Wunsch nach Weiterentwicklung und Interesse an der Projektentwicklung bei VALUES in Erfüllung gehen zu lassen“, sagt Hannah Müller.

Ebenso konnte Projektmanager Lutz Theis von BAM Deutschland (heute Zech-Group) gewonnen werden. „Bei VALUES hat mich die Aussicht auf das neue Arbeitsumfeld gereizt. Ich freue mich darauf, mit einem kompetenten und sympathischen Team spannende Projekte umzusetzen und als Technischer Projektmanager zu begleiten.“ Hannah und Lutz kennen VALUES beide aus der Projektarbeit für die Rosi am Hackeschen Markt.

Die Berliner haben nun die modernen neuen Flächen im denkmalgeschützten Mädchenkopfhaus auf über 250 Quadratmeter Fläche bezogen. Das 1763 erbaute dreigeschossige Haus mit den signifikanten und filigranen Mädchenköpfen an der Außenfassade hat VALUES vor rund drei Jahren erworben. Es befindet sich im gleichen Kiez, wie das alte Büro, ganz in der Nähe der berühmten Hackeschen Höfe und damit ebenso fußläufig vom eigenen Projekt Rosi mit dem Apple-Store entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.