VALUES Real Estate erwirbt Logistik-Ensemble nahe Stuttgart

Die VALUES Real Estate hat im Rahmen einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion ein Hallen-Ensemble in Mühlacker im Raum Stuttgart/Pforzheim für ihren VALUES Logistikimmobilien Fonds erworben. Dabei handelt es sich um ein Gebäudeensemble mit einer Gesamtmietfläche von 31.700 Quadratmetern und 75 Stellplätzen. Die Grundstücksgröße liegt bei etwa 60.000 Quadratmeter Fläche. Die einzelnen Objekte haben unterschiedliche Baujahre. Sie sind entsprechend des organischen Wachstums des einzigen Mieters, der Karl Etzel GmbH, nach und nach errichtet worden. Die Hallen weisen sowohl eine Industrie- als auch eine Logistiknutzung auf. Sie verfügen über Photovoltaikanlagen und werden über ein Blockheizkraftwerk mit Wärmerückgewinnung versorgt. Der Mietvertrag enthält Green-Lease-Klauseln. Der Kauf wurde von Cushman & Wakefield vermittelt.

Verkäufer sind Unternehmen der ABC Technologies aus Kanada, darunter auch die Karl-Etzel GmbH. Die in Mühlacker verwurzelte Karl Etzel GmbH liefert hochspezialisierte Kunststoffspritzguss-Produkte für die Automobil­branche und viele andere Industriezweige. Sie hat sich langfristig an den Standort Mühlacker gebunden.

„Das Hallenlayout ist im Sinne einer logistischen Nutzung absolut generisch, obwohl die Flächen heute von einem produzierenden Gewerbe genutzt werden. Diese spannende Kombination hat uns sofort überzeugt. Das Objekt liegt mitten in einem traditionellen Industriecluster in der Nähe der BAB 8 und ist energetisch auf einem modernen Stand. Damit sind alle wichtigen Investitionskriterien, wie Lage, Objekt- und Mieterqualität voll erfüllt“, sagt Sonja Ebeling, Managing Partner, VALUES Industrial GmbH, einer Tochtergesellschaft der VALUES Real Estate-Unternehmensgruppe.

VALUES Real Estate wurde beim Kauf technisch sowie beim Thema ESG von Drees & Sommer begleitet. Die rechtliche Due Diligence im Auftrag des Käufers erfolgte durch REIUS.

Der VALUES Logistikimmobilien Fonds ist ein offener Spezial-AIF. Er richtet sich an deutsche professionelle und semi-professionelle Anleger. Das angestrebte Fondsvolumen beträgt über 500 Millionen Euro. Sein Risikoprofil ist Core/Core Plus. Die Fondsstrategie sieht vor, ein Immobilienportfolio aus Logistik- und Light-Industrial-Objekten in spezifischen Bestlagen von A- und B-Standorten an logistischen Verkehrsknotenpunkten in Regionen mit ausgeprägtem Industriecluster in Deutschland zu erwerben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.